Orte
/ W / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hans Georg Jaekel

Geboren am 31. März 1914 in Gladbeck. Studium der Theologie. Pastor in Gladbeck und seit 1947 in Wanne-Eickel. Seit 1963 Direktor des Diakonischen Werkes in Berlin.

Selbständige Veröffentlichungen: Gott im Smog. Weg einer Industriegemeinde. Stuttgart. Quell 1968 – Doppelbrief. Aus Briefen und Tagebuchaufzeichnungen von hüben und drüben. Konstanz: Bahn 1973 – Das lebendige Ärgernis. Antworten an Enttäuschte. Berlin: Christl. Zeitschriftenverlag 1974.

Herausgabe: Ins Ghetto gedrängt. Homosexuelle berichten. Hamburg: Luth. Verlagshaus 1978.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 8, 1981 – Dt. Bibliothek.