Orte
/ W / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Margarete Sorg

Geboren am 4. Juli 1937 in Bochum. Schriftstellerin. Initiatorin von Konzerten, Ausstellungen, Lesungen usw. Ehe mit dem Arzt Albert Sorg. Lebt in Mainz und Wiesbaden. Vorsitzende der GEDOK Rhein-Main-Taunus, der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V., Geschäftsstelle Mainz.

Übers. ins Poln. und Engl.; Vertonungen.

Auszeichnungen: Literaturpreis der GEDOK für Lyrik, Wiesbaden (1988) – Art-GEDOK-Nadel, Wiesbaden (1996).

Selbständige Veröffentlichungen: Streiflichter. Lyrik. St. Michael: Bläschke 1983, 1984 – Grund genug. Gedichte. Rüsselsheim: Brün 2000 – irgendwann der bitteren tollkirsche süße. Gedichte. Ebd. 2001.

Herausgabe: GEDOK-Journal. F. 1. Wiesbaden 1986/87; F. 2. Ebd. 1990/91 – Ein wenig von Verschwörung. Gedichte. Sigmaringen: Thorbecke 1990 – Stadtmenschen. Gedichte. Rüsselsheim: Brün 1991 – GEDOK. Gestern Heute. Dokumentation. Literatur, Kunst, Darstellende Kunst. Darmstadt 1992 [mit M. Sorg-Rose] – Hab gelernt, durch Wände zu gehen. Gedichte. Göttingen: Wallstein 1993 – wo deine bilder wachsen. Gedichte. Ebd. 1994 – Zähl mich dazu. Erzählungen. Rüsselsheim: Brün 1996 – In meinem Gedächtnis wohnst du. Liebesgedichte. Ebd. 1997 – heimatgedichte. 1, ebd. 1998; 2, ebd. 1999 [Literaturkarten-Anthologie] – morgen wird keiner von uns leben bleiben, wenn wir heute wieder nichts tun. Gedichte. Ebd. 1999 [Literaturkarten-Anthologie] – Schreiben = Aussage. Aussage = Schreiben. Autorendokumentation. Ebd. 2000 – Kunst = Kunst. Künstlerdokumentation. Ebd. 2000 – Kunstkataloge 1985, 1998 – In den Ohren ein Sirren vom Flugwind der Erde. Gedichte durch das Jahr. Anthologie. Ebd. 2001 – Schreiben = Aussage. Aussage = Schreiben. Autorendokumentation. Ebd. 2002 – LebensBilder. Gedichte. Ebd. 2004.

Rundfunk: Beitr. für SWR (1985-1987, 1989, 1991, 2002); WDR (1994).

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-kalender  1984-1988 – Wer ist Wer 1988/89- 1990/91 – Literaturlex. Rheinland-Pfalz. Frankfurt/M. 1998 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 18, 1998 – Dt. Bibliothek.