Orte
/ W / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Paul Karalus

Geboren am 15. Juni 1928 in Witten/R. Schulzeit in Witten und Offenburg. Studium der Theologie, Philosophie und Naturwissenschaften. Lebte bis zu seinem Tod am 19. Juli 2000  in Kempen. Fernseh-Filmemacher in Bensberg. Journalist, der zwischen 1967 und 1990 mehr als hundert Filme – Reportagen, Porträts, Interviews und Dokumentationen – für das Fernsehen, oft abendfüllend in den Hauptsendezeiten ausgestrahlt, gestaltet hat.

Auszeichnung:  ehrende Anerkennung bei Grimme für Gudrun Ensslin. Versuch sich einer Person zu nähern (1978) – Grimme-Preis in Silber für Endlösung (1980).

Selbständige Veröffentlichungen: Poems. Witten: Selbstverlag 1952 [hektogr. Ausg.; mit H.E. Käufer]; Witten: Buchhdlg. Krüger 1988 – Kassensturz. Bericht eines Vierzigjährigen. Wuppertal: Hammer 1975 (= NRW literarisch 3).

Selbständige Veröffentlichungen über Karalus: H. E. Käufer: Paul Karalus. Filmemacher, Erzähler und Poet. Versuch eines Porträts. Düsseldorf: Grupello 2002.

Nachschlagewerke: Revier heute 1971 – Sie schreiben zwischen Moers und Hamm 1974 – Dt. Bibliothek.