Orte
/ W / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Friedrich Ludwig Heinrich Bird

Geboren am 1. September 1793 in Wesel. Studierte in Duisburg und Halle Medizin. 1813/14 Kriegsfreiwilliger. War 1815 Oberarzt in einem Feldlazarett. 1817 Promotion zum Dr. med. in Halle. 1820 Niederlassung als praktischer Arzt in Rees. 1830 zweiter Arzt einer psychiatrischen Anstalt in Siegburg. War seit seiner Übersiedlung nach Bonn 1834 ausschließlich literarisch tätig. Verstarb dort am 29. März 1851.

Pseudonym: +++.

Selbständige Veröffentlichungen: Das spanische Blut, oder die Eroberung von Wesel, dem 19. August 1629. Eine geschichtlich-romantische Darstellung aus der Zeit des clevischen Erbfolgestreits. Wesel: Becker 1826. 146S. [1 Kupfer; anonym] (UB Bonn, StB Essen) [Rez.: Blätter für lit. Unterhaltung 1828, Nr. 42] – Ueber die Bedeutsamkeit der Gegend des Niederrheins, zur Zeit der römischen Herrschaft. Mit besonderer Beziehung auf Wesel und die Umgebung. Wesel: Becker 1826. VIII, 90S. [Steindr.] (UB Bonn) – Mesmerismus und Belletristik in ihren schädlichen Einflüssen auf die Psychiatrie. Stuttgart: Hallberger 1839. 96S. (ULB Düsseldorf, StB Braunschweig) – Alexander Farnese. Eine historisch-romantische Darstellung, aus der Zeit des Abfalls der Niederlande von Spanien. Von +++. Hg. von Dr. Friedrich Bird. Wesel: Becker 1828. 219S. (UB Bonn, UStB Köln) [Rez.: H. Stahl [d.i. J.D.H. Temme], in: Schulz: Hermione 1828, Abt. 1, Nr. 27, Sp. 399] – zu den psychiatrischen Schriften Birds s. die unten genannten Nachschlagewerke.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Mindener Sonntagsbl. 1817-1836 [mehrere Erz. mit "mehr oder minder einem historischen Boden", z.B.:] Jg. 1826, St. 12ff.: Magdalena von Brandenburg, Gräfin von Arnsberg [Erz.]; Jg. 1826, St. 45-53: Odo von Nordland [Erz.]; Jg. 1829, St. 27-30: Sir Thomas Nevil [Erz.]; Oluf Lyngard oder die Mißheirath – Kunst- und Wissenschaftsbl. des Rhein.-Westf. Anzeigers 1825, St. 37: Die Verschwörung zu Wesel, im siebenjährigen Kriege – Allg. Unterhaltungsblätter 1827-1835 – Hohenhausen: Maiblumen 1830: Sinngedichte.

Nachschlagewerke: Raßmann, 3. Nachtr. 1824; 4. Nachtr. 1833 – Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 22, 1829 – Callisen 1830, Bd. 2, S. 266; Bd. 26, S. 302 – Neuer Nekrolog 29,1, 1851 (1853) – ADB, Bd. 2, 1875 – Hübotter, 2. Aufl., Bd. 1, 1929 – Goedeke, 3. Aufl., Bd. 13, 1934, S. 484f. – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 103, Sp. 289-292; Fiche 1425, Sp. 138f.