Orte
/ U / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

August Wettengel

War Direktor der Bürger- und Kaufmannsschule zu Breckerfeld in der Grafschaft Mark. 1812 Promotion zum Dr. phil. War bald darauf Rektor der Stadtschule zu Unna.

Selbständige Veröffentlichungen: Lehrbuch der Naturlehre für Bürger- und Bauernschulen [1 Kupfer]. Breckerfeld 1805; 2. Aufl. Dortmund 1809 – Briefe über Gegenstände der Naturlehre, an eine gebildete Dame. Breckerfeld 1805 – Siduna und Celinde. Ein Gesang an den Gräbern. Dortmund [Hamm: Schulz] 1807. 105 S. (UStB Köln) – Geschichte einer Heilung durch einen animalischen Magnetismus. Unna 1814. 38 S. [anonym] (StB Essen).

Übersetzungen: Lykurg und seine Gesetzgebung. [Übers. aus dem Plutarch, mit Anm.]. Leipzig 1811 (UStB Köln).

Nachschlagewerke: Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 16, 1812; Bd. 21, 1827 – Goedeke, 2. Aufl., Bd. 7, 1906 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 1359, Sp. 439.