Orte
/ T / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hedwig Franziska Thekla zu Innhausen und Knyphausen

Geboren am 7. Oktober 1859 in Tecklenburg als Tochter eines preußischen Offiziers. In ihrer Kindheit lebte sie acht Jahre lang bei Drensteinfurt. Von 1874 an war ihr Wohnsitz Münster. Weitere biographische Angaben wurden nicht ermittelt.

Selbständige Veröffentlichungen: "Wu't mankst gaiht!" Kleine Vertellsel. Münster: Mitsdörffer [1899]. III, 71S. (ULB Münster).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Ludgerus-Bl., Essen, 6, 1896 [Erz.] – Uhlmann-Bixterheide 1921: Ut Manövertied [Erz.]; Un wel was't? [Erz.]; Dat Sentrum [Erz.]; Juffer Settken [Erz.]; Dat olle Sigainerwief [Ged.]; Dusend Mark [Ged.].

Erwähnungen in: Weber 1994, S. 38-50.

Sammlungen: WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Schönhoff 1914 – Uhlmann-Bixterheide 1921 [Kurzbiogr.] – Friedrichs 1981.