Orte
/ S / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Paul Josef Neukirchen

Geboren am 6. April 1909 in Buer. Er war Jugendleiter und Schriftsteller (Hörspiele, Handpuppenspiele, Kulturfilme, Feuilletons, Ratgeber) in Berlin. Er starb am 16. Januar 1973 in Sosberg/Mosel.

Pseudonym: Gerd Greiten.

Selbständige Veröffentlichungen: Michel entdeckt Amerika. Roman. 1932 – Der Auftrag des Ackers. Neue Siedler-Fibel. Berlin-Kleinmachnow: Naturkundl. Korrespondenz 1946 – Gartenrausch. Eine Plauderei über kleine Gartenerlebnisse in einer großen Stadt. Berlin-Charlottenburg: Siebeneicher 1947 – Neuer Rat aus alten Regeln. Ein Buch für Gärtner und Gartenfreunde. Ebd. 1947 – Das ländliche Jahr. Spruchschatz und Erlebnis für Landvolk und Naturfreunde. Ebd. 1948 – Landkinder im Kinderland. Handbuch ländlicher Kinderbetreuung. Ebd. 1948 – Naturgemäßer Landbau. Mensch und Werk. 1948 – Du mein Kasperle! Erzählung. Berlin: Beyer 1949 – Du und ich. Almanach 1949f. [Mitverf.] – Kuckuck und Siebenstern. Jugenderzählung. 1950.

Herausgabe: Unser Hof. Jugendbuch.

Rundfunk: Kaspers Auferstehung. 1946 – Tilman Riemenschneider. 1946 – Regenbogen über Rügen. 1946 – Landkinder im Kinderland. 1946 – Künstler, Kämpfer, Seifensieder. 1946 – Geboren in der letzten Schlacht. 1947 – Flora. 1947.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 11, 1988 – Dt. Bibliothek.