Orte
/ S / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Ursula Koch

Geboren am 12. April 1944 in Gunzenhausen/Mittelfranken. Sie wuchs in Berlin auf. 1962/63 einjähriger Aufenthalt in den USA. Von 1964 bis 1969 Studium der Germanistik, Geschichte und evangelischen Theologie in Berlin, Frankfurt/M. und Mainz. Seit 1971 Gymnasiallehrerin. Von 1977 bis 1980 Entwicklungshelferin in Burkina Faso/Westafrika. Oberstudienrätin (Deutsch, Geschichte, Religion). Sie lebt seit 1983 in Spenge/Kreis Herford. Von 1985 bis 2006 Tätigkeit an einem Bielefelder Gymnasium.

Auszeichnungen:  Kulturförderpreis der Stadt Spenge (2006).

Selbständige Veröffentlichungen: Sahel heißt Ufer. Leben am Rande der Wüste. Gießen: Brunnen 1985 – Schritte ins Vertrauen. Ebd. 1986, 1999 – Im Schatten meiner Angst. Eine Umkehr zum Leben. Ebd. 1989, 1990 – Hiob, mein Bruder. Begegnungen mit Tilman Riemenschneider, Janusz Korczak, Katharina von Henot [...]. Ebd. 1990; 3. Aufl. 1999 – Wie eine Lilie unter Dornen. Begegnungen mit Hanna, Ruth, Bathseba und anderen. Ebd. 1991, 1994, 4. Aufl. 1997 – Das Schweigen des Zacharias. Ebd. 1993, 2000 – Rosen im Schnee. Katharina Luther, geborene von Bora. Eine Frau wagt ihr Leben. Ebd. 1995, 1996; 9. Aufl. 1999; niederl., norweg., poln. Übers. – Elisabeth von Thüringen. Die Kraft der Liebe. Biographischer Roman. Ebd. 1998; 3. Aufl. 2000; 2007 – Nur ein Leuchten dann und wann. Annette von Droste-Hülshoff (biografischer Roman). Ebd. 2001; 2002 – Du kamst, du gingst. Ebd. 2004. – Edith Stein. Biographischer Roman. Ebd. 2005; 2. Aufl. 2005 – Schwester, Schwester. Dorothea Steigerwald. Moers: Brendow 2007 – Die Meisterin von Rupertsberg. Hildegard von Bingen - eine Botin der Liebe. Gießen: Brunnen 2009.

Mitarbeit: S. Halliday: Israel. Auf den Spuren Jesu im Heiligen Land. Gießen: Brunnen 1988 [Text zu einem Fotobd.].

Unselbständige Veröffentlichungen in: Anthologien des Brunnen Verlags und des Kawohl-Verlags – Dt. Sonntagsblatt [Erz.] – Dichtungsring, Bonn, 1992, 1995, 1998 [Lyrik] – Unvergessen. Gedenktage 1999. Hg. von K. Rommel. Stuttgart 1998 – Rhein. Merkur [Rez.] – Bayernkurier [Rez.] – Neue Westfälische, Bielefeld [Rez.] – Dichtungsring. Zeitschrift für Literatur 34, 2006 [Lyrik] – Dichtungsring. Zeitschrift für Literatur 35, 2007[Lyrik].

Rundfunk: Features über Person und Werk (u.a. WDR 5; ERF Wetzlar, SWF).

Tonträger: Rosen im Schnee. Brunnen: Gießen 1998 [4 MCs] – Elisabeth von Thüringen. Die Kraft der Liebe. Biographischer Roman. Ebd. 1999 [4 MCs] – Nur ein Leuchten dann und wann. Annette von Droste-Hülshoff (biografischer Roman). Ebd. 2002 [2 MCs].

Fernsehen: Fernsehsendung zu: Rosen im Schnee (WDR 3, Aktuelle Stunde, Okt. 1996).

Nachschlagewerke: Spektrum des Geistes. Literaturkalender 1997 – Kosch, Erg. Bd. 5, 1998 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.