Orte
/ S / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Joseph Dierkesmann

Geboren am 12. Januar 1866 in Sümmern bei Iserlohn. Besuch der Präparandie in Langenhorst und von 1883 bis 1886 des Lehrerseminars in Warendorf. Anschließend unterrichtete er ein Jahr lang als Hauslehrer auf Schloß Ovenhagen bei Lippstadt, bevor er Lehrer in Arnsberg und später Rektor in Iserlohn wurde. Schriftleitung der von Friedrich Wilhelm Grimme begründeten Jugendzeitschrift Edelsteine (1915-1922 und 1925). Er starb 1945.

Pseudonym: Josef Eberhard.

Selbständige Veröffentlichungen: Schematismus katholischer Lehrer und Lehrerinnen Westfalens. 1897 [mit K. Kamp]; 7. Aufl. 1914 – Der Sohn des Wilderers. Eine Erzählung aus dem Volksleben. Hamm: Breer & Thiemann 1897. 76S.; 2. Aufl. 1910 – Leonhard Werner. Scheiden und Wiedersehen. Eine Erzählung aus dem Volksleben. Scheiden und Wiedersehen. Nach wahren Begebenheiten erzählt. Dülmen: Laumann 1897, 64S. (=Laumannsche Jugend-Bibliothek 15) – Die Erben des Heidehofes. Erzählung. 1899 (=Kath. Volksbibl. 4) – Allweg gut Zollre. Ein Festspiel in 4 Bildern. Hamm: Breer & Thiemann [1900]. 16S. [mit G. Hoischen] – Markanermut. Eine Erzählung aus der Zeit der Freiheitskriege. Der deutschen Jugend gewidmet. Der Bildschnitzer und sein Patenkind. Gesundheit ist kostbarer als Reichtum. Dülmen: Laumann 1901. 128S. (=Laumannsche Jugend-Bibl. 19f.) – Geschichten, Sagen und Legenden aus dem Land der Roten Erde. 2 Bde. 1905 [mit K. Kampe] – Feierklänge. Eine Auswahl von Gedichten und als Ergänzung zum Crüwellschen Lesebuch für die Oberklassen katholischer Volksschulen. Dortmund: Crüwell 1907. 96S. – Führer durch die pädagogische Literatur. Hamm: Reimann 1910. II, 184S. [mit A. Koch] – Kamps neues Realienbuch für Schule und Haus. Bochum: Verlags- und Lehrmittelanst. 1922 [mit K. Kamp]; 14. Aufl. ebd. 1926; Neuaufl. ebd. 1935.

Nachschlagewerke: Wienstein 1899 – Kosch, Bd. 1, 1933 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 3, 1971 – Klotz, Bd. 1, 1990 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 235, Sp. 271; N.F., Fiche 270, Sp. 359.