Orte
/ S / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Franz Müller-Frerich

Geboren am 20. Juni 1890 in Schoneberg/Lippetal. Er entstammte einer alten Bauernfamilie. 1911 kam er als junger Lehrer nach Dortmund-Grevel, wo er das Modell einer modernen, naturnahen Großstadtschule verwirklichte. Im Ersten Weltkrieg Soldat an der Ost- und Westfront. Nach Kriegsende Vortragsreisen nach Spanien. Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete er die Westerholzschule in Dortmund-Scharnhorst. Er starb am 10. November 1962 in Dortmund.

Selbständige Veröffentlichungen: Die Heilige. Roman. Dortmund: Lensing [1923]. 232S. (StLB Dortmund) – Pferde und Weltenbrände. Die Geschichte von Kriegspferden. o.O. [um 1925]. 108Bl. [masch.] (StLB Dortmund) – Des Thomas Velsen Gang zum Frieden. Roman. o.O. [um 1925]. 222Bl. [masch.] (StLB Dortmund) – Kriegspferd Pummelchen. Erzählung. Hamm: Westf. Verlags-Anstalt 1930. 78S. (Bibl. WHB Münster, ULB Münster, StLB Dortmund); 2. Aufl. ebd. o.J. 78S. (StLB Dortmund) – Dorfgeschichten. Ebd. [1931]. 52S. (ULB Münster, StLB Dortmund) – Helgar. Eine nordische Tragödie um die Entdeckung Amerikas. 1936 – Walter und Hildegunde. Paderborn: Schöningh o.J. (=Arbeitsbögen Reihe: Dt. Sagen 3).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Die Heimat, Dortmund, 1929 [Erz.] – Westf. Heimatbl. der Roten Erde, Münster, 7, 1931, Nr. 3: Heiligste Würdenträger machen in verborgener Kammer einen Tanz. Eine westfälische Geschichte.

Unselbständige Veröffentlichungen über Müller-Frerich: Hüter westf. Volksweisheit. Rektor i.R. und Schriftsteller Müller-Frerich gestorben, in: Ruhr-Nachr., Dortmund, Nr. 263 vom 12.11.1962 – W. Gödden, I. Nölle-Hornkamp: Leidvolle Kriegserfahrung und neue Kriegsstimulanz. In den 1930er Jahren findet der Krieg Einzug in das westfälische Kinderbuch, in: Gödden/Nölle-Hornkamp 1997, S. 109-114.

Erwähnungen in: Lenhard 1984, S. 178-228.

Nachlaß, Handschriftliches: 1. DLA Marbach: Briefe an Cotta, 11.5.1925, von Cotta, 15.5.1925 – 2. SLB Dortmund: Brief an die SLB Dortmund, 12.4.1927 – 3. SA Dortmund: Biogr. Mat.

Sammlungen: 1. SLB Dortmund: Zeitungsausschnittslg. – 2. WLA HAgen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 10, 1986