Orte
/ S / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Willi Krift

Geboren am 9. März 1921 in Meiningsen/Kreis Soest als Sohn eines Lokomotivführers. Besuch der Oberschule in Soest. Nach einer Grundausbildung zum Apotheker zum Wehrdienst eingezogen. Von 1954 bis 1958 wegen schwerer Kriegsbeschädigung Umschulung zum Rechtsbeistand für Sozial- und Steuerrecht. Seit 1958 freiberuflicher Renten- und Steuerberater. 1971-1981 Leitung des Verkehrsvereins Möhnesee, 1974 Mitbegründer des Heimatvereins Möhnesee. In den 1950er Jahren Gemeinderatsmitglied in Völlinghausen, später politische Betätigung für den Kreis Soest im Finanz- und Sozialausschuß sowie dem Landschaftsbeirat. Engagement im Natur- und Landschaftsschutz. Von 1988 bis 1998 Kreisheimatpfleger. Krift war außerdem im Verwaltungsrat des Westfälischen Heimatbundes tätig und arbeitete in der Fachstelle Niederdeutsche Sprachpflege. Er wohnte in Möhnesee und lebt seit 2009 in Soest.

Auszeichnungen: Ehrenmitglied des Heimatvereins Möhnesee – Ehrenvorsitzender des Verkehrsvereins Möhnesee.

Selbständige Veröffentlichungen: Dies und das, für jeden was. Eine kleine Einstimmung für alte und neue Freunde unserer heimischen Mundart. Möhnesee, 1980 [9S.; vervielfältigt] – So kochten wir damals in Westfalen. Münster: Coppenrath 1986; u.d.T.: So kochten wir in Westfalen. Münster: Hölker 1996 – Die Soester Mundart. Sausker Platt. Eine Lehr- und Übungshilfe für Anfänger und Fortgeschrittene. Münster: WHB 1987 [Rez.: R. Pilkmann-Pohl, in: Jb. der Wibbelt-Gesellsch. 6, 1990, S. 128-130] – Sausker Platt. Ein Lesebuch zur Soester Mundart. Hg. vom Heimatverein Möhnesee e.V. Soest: Mocker & Jahn 1993 [Rez.: E. Piirainen, in: Jb. der Wibbelt-Gesellsch. 11, 1995, S. 76-78] – Lieder der Heimat in Soester Mundart gesetzt. Möhnesee: Heimatverein 1996 – Wai dait sik all gärne iuttrecken … Oin Spiellstücke in drai Biellern. Möhnesee: Eigenverlag ca. 2004 – Erlebte Heimat, erlebte Natur. Beim Sammeln, Deuten und kartografischen Einordnen heimischer Flurnamen. Münster: Kommission für Mundart- und Namenforschung [i. Vb.].

Unselbständige Veröffentlichungen in: Tungenslag-Ringbuch I/II, 1989 – Heimatblätter für Geschichte, Kultur und Brauchtum, Soester Anzeiger, 1990ff. [zahlr. Beitr.,] – Tungenslag. Mundartlesebuch I/II, 1991 – Blätter zur Heimatkunde des Kreises Soest. Soest 1991ff. – Unsere heimischen Flurnamen, in: 800 Jahre Wiehagen, 1202-2002. Wickede-Wiehagen 2002, S. 53-58 – zahlr. Beitr. im Heimatkalender des Kreises Soest.

Herausgabe: Blätter zur Heimatkunde des Kreises Soest. Soest: Kreis Soest 1991ff. – Völlinghausen. Dorfgeschichte, Dorfgeschichten. Ein Heimatbuch in Wort und Bild. Möhnesee: Gemeinde Möhnesee 1996 [mit eigenen Beitr.; Rez. in: Heimatkalender des Kreises Soest 1996].

Unselbständige Veröffentlichungen über Krift: Plattdt.muß erhalten bleiben, in: Westfalenpost (Körbecke), 28.1.1989 – R. Pilkmann-Pohl: Rez. zu Krift, Die Soester Mundart 1990, in: Augustin-Wibbelt-Jb. 6 (1990), S. 128-130 – R. Damme: Gutachten zum Buch Die Soester Mundart - Sausker Platt, 25.1.1991 [Kopie: Chr.Koch-Mundartarchiv] – Zum „Siebzigsten“ von Willi Krift. „Sausker Platt“ ist seine Mundart, in: Soester (Warsteiner) Anzeiger, 9.10./3.1991 – T. Felder: Mundart und Uhus, Küche und Harkemai. Was, schon 70? Willi Krift vom Möhnesee, in: Jb. Westfalen 1991, S. 225-227 [m. Foto] – W. Coerdt: Stellungnahme zum Buch Sausker Platt. Ein Lesebuch, Soest, 28.9.1993. [Kopie: Chr.Koch-Mundartarchiv] – F. Bamberg: Rez. zum Buch Sausker Platt. Ein Lesebuch, in: Blätter zur Heimatkunde des Kreises Soest Heft 5/1994 – E. Piirainen: Rez. zu Krift, Sausker Platt. Ein Lesebuch 1992, in: Augustin-Wibbelt-Jb. 11 (1995), S. 76-78 – Ex-Kreisheimatpfleger Willi Krift wird 85. Umfangreiches ehrenamtliches Engagement in Heimatpflege, Naturschutz und Politik. Pressestelle des Kreises Soest, 8.3.2006. https://www.lwl.org/pipermail/westfaelische-geschichte/2006-March/001573.html – Um die Heimat verdient gemacht. Willi Krift feiert heute seinen 85. Geburtstag, in: Soester (Warsteiner) Anzeiger, 9.3.2006.

Foto: Weinstock (Kreis Soest/Pressestelle) – Abb. in: T. Felder: Mundart und Uhus, Küche und Harkemai. Was, schon 70? Willi Krift vom Möhnesee, in: Jb. Westfalen 1991, S. 225-227.

Sammlungen: 1. Inst. für niederdt. Sprache, Bremen: Datenslg. – 2. Biogr. Archiv des WHB, Münster: Zeitungsausschnittslg. – 3. Gemeindearchiv Möhnesee: Umfangr. Heimat- und Mundartslg. [seit Okt. 2009] – 3. Chr. Koch-Mundartarchiv.

Nachschlagewerke: Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Sowinski 1997 – Dt. Bibliothek – PBuB: www.ins-db.de.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.