Orte
/ R / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Wilhelm Utermann

Geboren am 3. Oktober 1912 in Annen. Schriftsteller und Bühnenautor in Roggersdorf/Oberbayern, wo er am 11. August 1991 starb.

Pseudonyme: Wilhelm Roggersdorf, Diederich Reunert, Mathias Racker.

Selbständige Veröffentlichungen: Der Herr Prinzipal. Heiterer Roman. 1938; 2. Aufl. München: Eher 1940; 4. Aufl. 1942 – Verkannte Bekannte. Roman. 1938; 2. Aufl. München: Eher 1940; dass. Berlin: Eher 1940; 5. Aufl. München: Eher 1943 – Panzer nach vorn! Panzermänner erzählen vom Feldzug in Polen. Nacherzählungen. Berlin: Die Heimbücherei 1939 [mit H. Reinecker und K.G. Stackelberg] – Der Eremit im Himmelreich. Ein heiterer Roman. 1940. 3. Aufl. München: Eher 1944 – Das Dementi. Lustspiel. 1941. 2. Aufl. Berlin: Eher 1942 – Der Pelikan. Komödie. 1942; 2. Aufl. Berlin: Eher 1944 – Das Reich Adolf Hitlers. Ein Bildbuch vom Werden Großdeutschlands. 4. Aufl. München: Eher 1942 [mit H. Holthaus] – Kollege kommt gleich. Lustspiel in vier Bildern. Berlin: Dt. Bühnenvertrieb im Zentralverlag der NSDAP 1942 – Alle guten Dinge sind drei. Heitere Erzählungen. 3. Aufl. München: Eher 1943 – Das Lied vom alten Eisenhuth. Fünf Erzählungen. München: Eher 1943, 1944 – Neun Geschichten. 1941. 2. Aufl. München: Eher 1944 – Was habt. ihr denn mit mir gemacht? Ein heiterer Roman. München: Andermann 1950 – Das seltsame Leben des Erich von Däniken. 1970.

Herausgabe: Deutsche, eure Welt! Jahrbuch der Hitler-Jugend. München: Eher. Bd. 1: 1938; Bd. 2: 1939; Bd. 3: 1940; Bd. 4: 1941 [mit K. Lapper] – Scheinwerfer auf uns. Dortmund: Westfalen 1939 – Deutscher Almanach. Eine Lese zeitgenössischen Schrifttums und auserwählter Kostbarkeiten. München: Eher 1942 – Im Angriff und im Biwak. Soldaten erzählen Soldatengeschichten. Hg. vom VB-Schriftleiter Utermann. Berlin: Eher 1944 – Darüber lache ich heute noch. Soldaten erzählen heitere Erlebnisse. 15.-20. Aufl. Ebd. 1944 – Soldaten-Alltag. Soldaten erzählen Soldatengeschichten. Berlin: Eher 1944 – Junge Welt. Die Reichszeitschrift der Hitler-Jugend. Jg. 1. Ebd. 1939 (12 Hefte) [Hauptschriftleiter: W.H.].

Bearbeitungen: Bearb. von zahlr. Titeln des Bestsellerautors Erich von Däniken („Zurück zu den Sternen“, „Aussaat und Kosmos“, „Neue Erinnerungen an die Zukunft“), von weiteren Bestsellern wie „Essen wir uns krank?“, „Wechseljahre im Beruf“ sowie von G.D. Roth: Soll und Haben, und E.E. Vardiman: Nomaden.

Film, Fernsehen: Kollege kommt gleich; Das Dementi; Der Kleinstadtpoet; Liebe auf krummen Beinen; Vorsicht, Mr. Dodd; Erinnerungen an die Zukunft.

Erwähnungen in: W. Schulte: Der westf. Heimatbund und seine Vorläufer. Bd. 1. Münster, 1973 S. 78 – A. Klotzbücher (Hg.): Lit. Leben in Dortmund. Dortmund 1984, S. 146.

Nachschlagewerke: Kosch, 2. Aufl., Bd. 4, 1958 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978-1998 – Who’s Who in Literature? Bd. 2, 1978/79 – Dt. Bibliothek.