Orte
/ P / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Ernst Lorenzen

Geboren am 5. November 1876 in Wellsee bei Kiel. Er war Hilfsschullehrer in Hagen. Im Ruhestand lebte er in Pommerby-Langfeld über Süderbarup. Er starb 1954.

Verbindung zum Mundartdichter Fritz Linde, den er früh ermutigte.

Selbständige Veröffentlichungen: Mit Herz und Hand. Beiträge zur Reform des Unterrichts und der häuslichen Erziehung. Darmstadt: Koch [1906]. 141S. (StLB Dortmund) – Kinder vom Lande. Freie Aufsätze für Kinder und Leute, die's gewesen sind. Leipzig: Wunderlich 1907. 117S. (StUB Köln); 2. Aufl. ebd. o.J. XVI, 112S. – Was der kleine Heini Will vom Weltkrieg sah und hörte. Geschichten und Stimmungen aus großer Zeit. Leipzig: Dürr 1915. IV, 104S. [Illustr.] – Was der kleine Heini Will in großer Zeit erlebte. Stimmungsbilder. Ebd. 1920. VII, 95S. (=Gestern und heute 2) – Die Mutterschule. Ein Ratgeber zur Erziehung und Bildung unserer Kleinen. Ebd. 1922. VI, 238S. (StLB Dortmund) – Hagen. Ein Haus- und Heimatbuch. Hagen: Severin 1922. XII, 225S. (ULB Münster, StLB Dortmund, StB Essen, StA Bielefeld) – Dietrich von Bern. Der deutschen Heldendichtung nacherzählt. Bielefeld: Velhagen & Klasing 1925. 71S. (=Sonnenborn 12) [Illustr.] – Walter und Hildegunde. König Ortnits Brautfahrt und Tod. Dem kleinen Heldenbuche Simrocks nacherzählt. Ebd. 1925. 45S. – Versunkene Volksmärchen gehoben. Leipzig: Hegel & Schade [1928]. 240S. [Illustr.] (ULB Münster) – Bergisch-Märkische Volkskunde. Bielefeld: Velhagen & Klasing 1929 [mit O. Schell] (ULB Münster, StLB Dortmund, StUB Köln) – sowie Schulbücher für den Sprachunterricht.

Herausgabe: Jugendfreuden. Sammlung von Kinderbüchern. 2 Bde. Leipzig: Dürr [1914]; Bd. 1: Kinderleben. Geschichten und Skizzen aus dem Alltag der Kleinen. 1914 [mit H. Seebaum]; Bd. 2: Lustige Leute. Geschichten aus dem Alltag Eulenspiegels und Münchhausens. 1914 [mit H. Seebaum] – Sonnborn. Eine Auswahl deutscher Dichtung. 12 Bde. Bielefeld: Velhagen & Klasing 1923 [mit H. Weitkamp]; Fortsetzung mit dem Untertitel: Lesebücher deutscher Dichtung. 13 Bde. Ebd. 1925 – Kinnerriemels ut Westfaolen. Warendorf: Schnell [1922]. 144S. [Illustr.] (Bibl. WHB Münster, WLMKuK Münster, ULB Münster, StA Bielefeld, Lipp. LB Detmold) [Rez. in: Heimatbl. der roten Erde, Münster, 3, 1922, S. 187 (K. Wagenfeld)] – Plattdeutsche Märchen aus Westfalen. Aus alten Quellenschriften zusammengestellt. Bielefeld: Velhagen & Klasing 1923. IV, 75S. (=Sonnborn 4) (Bibl. WHB Münster, ULB Münster, StLB Dortmund, StB Essen, StA Bielefeld) – Hagener Heimatblätter. Monatliche Beilage der Hagener Zeitung. Hagen: Butz 1931 (Bibl. WHB Münster) – Deutsche Stammesmärchen. 4 Bde. Leipzig: Dürr 1939. Je 89S. – Harkort-Bücher. Eine westfälische Schriftenreihe. Langensalza: Beltz 1929-1932 [mit E. Asshauer] (StB Wuppertal-Elberfeld) – Johannes Wilhelm Wulf. Schönste Volksmärchen. 1954 (StB Bochum).

Bildnis: Fotogr. (WLA Hagen).

Sammlung: WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 9, 1984 – Klotz, Bd. 3, 1994.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.