Orte
/ P / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Georg Christoph Bernhard Depping

Geboren am 13. Mai 1784 in Münster. Nach dem dortigen Studium beschloß er 1803, während einer Reise nach Paris, sich in Frankreich wissenschaftlich weiterzubilden. War in Paris zunächst Professor an einer polytechnischen Schule, dann Privatgelehrter und Mitherausgeber zahlreicher historischer und geographischer Zeitschriften. Betrieb vielfältige Studien zur Geschichte, Geographie sowie zur älteren und neueren Literatur Europas, für die er vielfach ausgezeichnet wurde. Unterhielt Kontakte zu zahlreichen Fachgelehrten seiner Zeit (u.a. Konrad Malte-Brun, Jens Baggesen und Johann Daniel Oehlenschläger). 1846 Dr. phil. an der Akademie Münster. Verstarb am 5. September 1853 in Paris.

Seine meistens in französischer Sprache geschriebenen Werke haben in anderen Ländern Europas ein solches Aufsehen gemacht, daß viele davon ins Deutsche, Englische, Dänische, Italienische u.s.w. übersetzt sind. (Raßmann 1866)

Selbständige Veröffentlichungen: Menodor und Laura. Eine Novelle aus der Zeit der Belagerung von Damaskus. Paris 1806 [Rez.: 1. Jenaische Allg. Literatur-Ztg. 1808, Bd. 2, S. 591; 2. Haller Allg. Literatur-Ztg. (Ergänzungsbl.) 1811, Nr. 38] – Les Soirées d'hiver, ouvrage amusant et instructif, dédié à la jeunesse. 6 Bde. Paris 1807-1832 [2. Aufl. in 2 Bdn. 1808; Nachdr. in 3 Bdn. London 1811]; auch u.d.T.: Soirées d'hiver, ou entretiens d'un père avec ses enfants, sur le génie, les moeurs et l'industrie des divers peuples de la terre. 5. Aufl. in 2 Bdn. Bruxelles: Heumann 1839 (ULB Münster) – Griechenland und die Griechen. Aus dem Frz. 3 Bde. Leipzig: Hartleben 1824 (=Miniaturgemälde aus der Länder- und Völkerkunde 42-44) (ULB Münster); frz. Originalausg. Paris: Ferra 1823 (UB Bonn) – Groß-Britannien und Irland. Aus dem Frz. von W. A. Gerle. Pest, Hartleben 1827/1828 (=Miniaturgemälde aus der Länder- und Völkerkunde 46-50) – Die Völker Europas. Ein Charakter- und Sittengemälde für die Jugend [aus dem eigenen Frz.]. Reutlingen 1834 – Die Völker der fremden Welttheile. Ein Charakter- und Sittengemälde für die Jugend [aus dem eigenen Frz.]. Reutlingen 1836 – Erinnerungen aus dem Leben eines Deutschen in Paris. Leipzig: Brockhaus 1832 (ULB Münster, UB Bonn, StB Bochum) – Die Juden im Mittelalter. Ein historischer Versuch über ihre bürgerlichen, literärischen und Handels-Verhältnisse [aus dem eigenen Frz.]. Stuttgart: Schweizerbart 1834. 219S. (UB Bonn, UB/StB Köln, Germania Judaica Köln, WLMKuK Münster); Nachdr.: Hildesheim: Gerstenberg 1974. 419S. (ULB Düsseldorf, StB Bielefeld) – Geschichte des Krieges der Münsterer und Cölner, im Bündnis mit Frankreich gegen Holland in den Jahren 1672, 1673 und 1674. Nach authentischen Berichten und gleichzeitigen Druckschriften. Münster: Theissing 1840. 349S. (ULB Münster, StLB Dortmund, StB Essen, StB Bochum) – Die Winterabende. o.O.u.J. – zahlr., in frz. Sprache verfaßte fachwiss. Arbeiten sowie Herausgeberprojekte s. die unten genannten Nachschlagewerke.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Westf. Anzeiger 1806, Nr. 50: Aldegrever in Soest, in Paris geschätzt – Raßmann: Eos 1810, Nr. 3, 5, 6, 8, 18, 21, 25, 33, 37 [u.a.: Reise eines Franzosen nach Münster während der Unterhandlungen des Westfälischen Friedens] – Morgenbl. 1810-1818 [zahlr. Korrespondenznachr. aus Paris, Reisebeschr., hist. Beschr.] – Raßmann: Abenderheiterungen 1815: Nanette, eine wahre Geschichte.

Herausgabe: Sammlung der besten alten Spanischen historischen Ritter- und maurischen Romanzen. Mit Anm. und Einl. Altenburg, Leipzig 1817 (UB Bonn); London 1825; [span. Fassung:] Romancero castellano und Coleccion de antiguas romancos populares de los Espanoles. Neuaufl. mit Anm. von A. Alcala-Calioano. 2 Bde. Leipzig: Brockhaus 1844 (UStB Köln) – zwischen 1817 und 1846 Herausgabe von Werkausgaben von Jean Jacques Rousseau, Luc de Clapiers de Vauvenargues, Luc de Clapiere, Nicolas Boileau, Juan de Timoneda, Bernard le Bouvoir de Fontanelle (sämtlich UB Bonn).

Erwähnungen in: Keinemann 1974, Bd. 1, S. 23; ders. 1987, S. 11, 91 – Lahrkamp 1976, S. 32, 536, 538-540 – Hänsel-Hohenhausen 1991, Bd. 1 [s. Register].

Handschriftliches: StLB Dortmund: 2 Briefe.

Nachschlagewerke: Raßmann 1814; 1. Nachtr. 1815; 2. Nachtr. 1818; 3. Nachtr. 1824 – Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 17, 1820; Bd. 22,1, 1829 – Raßmann 1866; N.F. 1881 – ADB, Bd. 5, 1877 – Goedeke, 2. Aufl., Bd. 6, 1898 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 3, 1971 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 230, Sp. 224-252, Fiche 1427, Sp. 267.