Orte
/ P / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Walter Liggesmeyer

Geboren am 15. Mai 1938 in Paderborn. Seit 1957 Wohnsitz in Dortmund. Abendgymnasium. Lehre als Bankkaufmann. Jurastudium. 1. und 2. Staatsexamen. Von 1971 bis 1982 Justitiar und Rechtsanwalt. Auch Maler.

Selbständige Veröffentlichungen: Meine Erde. Gedichte. Dortmund: Wulff 1982 – Eisenmond. Gedichte. Dortmund: Padligur 1984 [Illustr.] – Liebe und Tod. Gedichte. Ebd. 1985 – Schwarze Zeit. Gedichte aus der Psychiatrie. Hagen: Padligur 1989 – Mein Kind trägt Locken. Gedanken eines Deutschen. Nach dem Besuch des Konzentrationslagers Auschwitz. Gedichte und Bilder. Gießen: Edition Lit. Salon 1992 – Erzähl mir von Libellen. Gedichte. Ebd. 2000. – Im Fadenkreuz der schwarzen Sonne. Ein Bericht. Ebd. 2003 – Wenn blauer Regen fällt. Gedichte. Oberhausen: Athena 2006.

Sammlung: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Literatur-Atlas NRW 1992 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.