Orte
/ O / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Joachim Andreas Friedrich Warnecke

Geboren 1737 in Osnabrück. War Gerichtsassessor. Verstarb am 23. Mai 1800 in Melle.

Selbständige Veröffentlichungen: Trauergedicht auf den Tod Anna-Maria Mösers. Osnabrück 1754 – Trauergedicht auf den Tod des Rektors Johann Christoph Strodtmann. Osnabrück 1756 – [Texte zu den Wahl- und Geburtstagen Friedrichs von York. Osnabrück 1767, 1768] – The Bishop of Osnabrück's Health. A Loyal Toast. Osnabrück 1782.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Osnabrückische Intelligenzblätter 1777-1783 [Sigle W].

Übersetzungen: [Justus] Mösers Schreiben an den Herrn Vicar in Savoyen [übers. ins Engl.]. London 1763 – [Justus] Mösers Harlekin-Essay [übers. ins Engl.] London 1766 – William Cadogan: Über das Säugen und Verpflegen der Kinder. Essay upon Nursing [aus dem Engl.]. Münster: Perrenon 1782.

Zeitgenössische Zeugnisse: Erwähnungen im Briefwechsel Jenny von Voigts.

Nachschlagewerke: Meusel, Bd. 14, 1815 – Biogr. Handbuch Osnabrück 1990.