Orte
/ O / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht | zum Nachlass

Justus Möser

Geboren am 14. Dezember 1720 in Osnabrück als Sohn eines Kanzleidirektors und Konsistorialpräsidenten. Von 1740 bis 1743 Jurastudium in Jena und Göttingen. 1741 Ernennung zum Sekretär der Osnabrückischen Ritterschaft, ein Amt, das er 1744 antrat. Während seiner Studentenzeit erste Gelegenheitsgedichte. 1747 Beginn der Advokatentätigkeit (bis 1761). 1747 Advocatus patriae (einer von drei Prozeßführern der Regierung) in Osnabrück. 1756 Beförderung zum Syndikus der Ritterschaft. 1762 Rat und Justitiar am Kriminalgericht. 1763/64 Aufenthalt in London. Aufgrund der verfassungsrechtlichen Konstruktion des Fürstbistums Osnabrück [...], nach der abwechselnd ein katholischer u. ein evangelischer aus dem Hause Braunschweig-Lüneburg stammender Fürstbischof das Hochstift regierten, bestimmte Georg III. von England 1763 seinen halbjährigen Sohn Friedrich von York zum Nachfolger des 1761 verstorbenen kath. Fürstbischofs Clemens August von Bayern. Während Friedrichs Minderjährigkeit konnte M. eine herausragende Stellung in der Osnabrücker Politik erlangen. Bereits 1764 zum Konsulenten der Regierung ernannt, lag die Regierung des Hochstifts de facto in seinen Händen, [...]. 1765 Bekanntschaft mit Lessing in Pyrmont. 1768 Regierungsreferendar. 1772 Bekanntschaft mit Lichtenberg. 1783 Geheimer Referendar und Geheimer Justizrat. Verstarb am 8. Januar 1794 in Osnabrück.

Möser ist als Politiker, Jurist, Historiker und Literat eine herausragende Gestalt der westfälischen Geschichte des 18. Jahrhunderts. Trotz starker beruflicher Belastung war er während weiter Spannen seines Lebens auf literarischem, publizistischem und historischem Gebiet tätig.

Als Schriftsteller begann M. mit Gelegenheitsdichtung [...]. Ernsthaftere Formen nahm sein Bemühen um sprachlichen Ausdruck an, als er im Januar 1743 Mitgl. der Deutschen Gesellschaft in Göttingen wurde. Dennoch blieb er im lyrischen Fach und als Beiträger zu moralischen Wochenschriften traditionell, zeigt wenig Profil. Originell dagegen ist M.s Schrift "Harlekin, oder Vertheidigung des Groteske-Komischen", in der er gegen Gottsched die Figur des Harlekins für die Bühne rechtfertigt. Wiederum mißglückt ist das Trauerspiel Arminius. Das literarische Hauptwerk M.s ist die von seiner Tochter Jenny von Voigts [...] herausgegebene Sammlung "Patriotische Phantasien" [...], die 287 Aufsätze aus den Beilagen der von M. redigierten "Wöchentlichen Osnabrückischen Anzeigen" enthält. M.s unverwechselbare Manier der unterhaltend dargebotenen Belehrung u. Erklärung ökonomischer u. polit. Zusammenhänge, der psycholog. Einsicht in privates u. gesellschaftl. Verhalten beeindruckte die Zeitgenossen, zumal die Darlegungen realitätsbezogen u. in bezug auf Stil u. literar. Form variationsreich waren. Eine Reihe dieser humorvollen u. klugen Beiträge diente dazu, notwendige Maßnahmen der Regierung den Lesern auf angenehme Weise einsichtig zu machen. Eben dieses Lob zollte Goethe Möser im 13. Buch von Dichtung und Wahrheit. (Zitate nach Killy-Literaturlexikon)

Pseudonym: M.O. Riese.

Seit 1985 existiert an der Universität Osnabrück eine von Winfried Woesler geleitete Möser-Dokumentationsstelle. Dort befindet sich eine umfangreiche Sammlung zur Möser-Literatur, die die Mehrzahl der unten genannten Titel einschließt. Eine von der Arbeitsstelle erarbeitete umfangreiche Möser-Bibliographie steht vor dem Abschluß. Auf sie sei hier grundsätzlich verwiesen.

Gesamtausgaben: Sämmtliche Schriften. Hg. von F. Nicolai. 9 Bde. Berlin, Stettin: Nicolai 1797-1824 – Sämmtliche Werke. Hg. von B.R. Abeken. 10 Bde. Berlin: Nicolai 1842-1843; 2. Aufl. 1858 – Gesammelte Werke. Hg. von H. Schierbaum. München, Leipzig: Müller 1912 [nur Bd. 1] – Sämtliche Werke. Hist.-krit. Ausg. hg. von der Akad. der Wiss. zu Göttingen. 14 Bde. in 16 Teilen. Oldenburg u.a. 1943-1990 – Reliquien von Justus Möser und in Bezug auf ihn. Hg. von B.R. Abeken. Berlin: Nicolai 1837.

Auswahlausgaben: Patriotische Phantasien. Hg. von R. Zöllner. Leipzig: Brockhaus 1871 (=Bibliothek der Dt. Nationalliteratur des 18. und 19. Jhs. 32/33) – Ausgewählte Patriotische Phantasien. Hg. von B. P. Leipzig: Reclam [1881] (=Reclams Universalbibliothek 683/ 684) – Patriotische Phantasien. Hg. von H. Schierbaum. Stuttgart, Berlin: Cotta 1912 (=Schulausg. Dt. Klassiker) – Gesellschaft und Staat. Hg. von K. Brandi. München: Drei Masken 1921 – Deutsche Staatskunst und Nationalerziehung. Hg. von P. Klassen. Leipzig: Dieterich [1937] – Advocatus Patriae Justus Möser. Schriften. Hg. von C. Loehning. Berlin: Schmidt [1948] (=Die klassische Reihe 4) – Das Recht der ersten Mühle. Hg. von Otto Brunner. Wien: Braumüller [1950] (=Klassiker der Staatskunst 3) – Ausgewählte pädagogische Schriften. Hg. von H. Kanz. Paderborn: Schöningh 1965 – Patriotische Phantasien. Hg. von S. Sudhoff. Stuttgart: Reclam [1970] – Anwalt des Vaterlands. Ausgewählte Werke. Hg. von F. Berger. Leipzig, Weimar: Kiepenheuer 1978 – Escritos Escogidos. Hg. von L.E. Montenegro. Madrid 1984 – Patriotische Phantasien. Ausgewählte Schriften. Hg. von W. Zieger. Leipzig: Reclam 1986 (=Reclams Universalbibliothek 1156) – Justus Möser als Alltagsphilosoph der deutschen Aufklärung. Hg. von H. Kanz. Frankfurt/M. usw.: Lang [1988] – Vorarbeiten für eine historisch-kritische Ausgabe der "Patriotischen Phantasien" von Justus Möser. Vorgelegt von O. Domack. Diss. Mikrof. Ketsch bei Mannheim 1999 – Politische und juristische Schriften. Hg. von K.H.L. Welker. München: Beck 2001 – Patriotische Phantasien, Aufsätze, Fragmente. Münster: Hoof 2008.  

Einzelausgaben: (Ausw.) Ein Wochenblatt. Hannover, Lüneburg: Schmid 1746 [50 Stücke] – Versuch einiger Gemählde von den Sitten unserer Zeit: Vormahls zu Hannover als ein Wochenblatt ausgetheilet. Hannover: Schmid 1747 – De Veterum Germanorum et Gallorum Theologiae Mystica et Populari [...]. Osnabrück: Kissling 1749. 18S. – Arminius: Ein Trauerspiel. Hannover, Göttingen: Schmid 1749. 79S. 1 Bl. – Lettre a Mr. de Voltaire, contenant un Essai sur la Caractere du Dr. Martin Luther [...]. Hamburg 1750; dt. Übers. Göttingen 1752 – Der Werth wohlgewogener Neigungen und Leidenschaften: Dem Andenken Herrn Johan Friedrichs von dem Bussche gewidmet. Hannover: Schmid 1756. XVI, 64S. – Lettre d'un Membre des Etats [...]. Osnabrück 1759. 12S. – Unterthänigste Vorstellung und Bitte Mein Joseph Patridgen [...]. [Marburg] 1760 – Seconde Lettre d'un Membre des Etats [...]. Osnabrück 1761 – Harlekin, oder Vertheidigung des Grotesk-Komischen. Osnabrück 1761. 80S. [Engl. und dän. Übers.] – Schreiben an den Herrn Vicar in Savoyen, abzugeben bei Herrn Johann Jacob Rousseau. [Hamburg 1763; Erstdr. verschollen; engl. Übers.] – Osnabrückische Geschichte: Allgemeine Einleitung. Osnabrück: Schmid 1768. 316S. – Schreiben an Herrn Aaron Mendez da Costa, Oberrabbiner zu Utrecht, über den leichten Uebergang von der Pharisäischen Secte zur christlichen Religion. [1773]. 24S. [Erstdr. verschollen] – Patriotische Phantasien. 4 Bde. Berlin: Nicolai 1775 [1774], 1776 [1775], 1778, 1786; weitere spätere Aufl.Osnabrückische Geschichte. 2 Bde. Neue verm. und verb. Aufl. Berlin, Stettin: Nicolai 1780. 408, 22; 228, 124S. – Schreiben an den P.J.K. in W... den ersten Schritt zur künftigen Vereinigung der Evangelischen und Catholischen Kirche betreffend. Hamm: Perrenon 1780. 16S. – Über die deutsche Sprache und Litteratur: Schreiben an einen Freund, nebst einer Nachschrift, die Nationalerziehung der Deutschen betreffend. Osnabrück: Schmidt 1781. 55S.; zugleich: Hamburg 1781. 47S. – Der Coelibat der Geistlichkeit von seiner politischen Seite betrachtet. Osnabrück, Leipzig: Schmidt 1783. 24S. – weitere Gelegenheitsdichtungen und zahlr. jur. Schriften – postum: Vermischte Schriften. 2 Bde. Hg. von F. Nicolai. Berlin, Stettin 1797-1798 – Die Tugend auf der Schaubühne oder Harlekins Heirath [aus dem Nachlaß hg. von F. Nicolai]. Berlin, Stettin: Nicolai 1798. 38S. – Über die deutsche Sprache und Litteratur <1781>. Hg. von C. Schüddekopf. Berlin: Behr 1902 (=Dt. Litteraturdenkmale 122); Neuaufl.: Nendeln: Kraus Reprint 1968; Darmstadt: Wiss. Buchgesellsch. 1969 – Harlekin. Texte und Materialien. Mit einem Nachw. hg. von H. Boetius. Bad Homburg: Gehlen [1968] (=Ars poetica 4).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Woechentliche Osnabrückische Anzeigen 1766-1782 [1766-1767 in den Beilagen ohne Namensnennung; 1768-1772 in den Nützlichen Beylagen; 1773-1782 in den Westfälischen Beyträgen zum Nutzen und Vergnügen; 287 der von Möser verfaßten Stücke sind in den Bänden der Patriotischen Phantasien wiederabgedr.] – Von deutscher Art und Kunst. Hg. von J.G. Herder. Hamburg 1773: Abdr. der Vorrede zur Osnabrückischen Geschichte u.d.T.: Deutsche Geschichte – Braunschweigische Anzeigen 1765-1783; Mindische Beyträge zum Nutzen und Vergnügen 1767-1781; Hannoverisches Magazin 1767-1777 Lippische Intelligenzblätter 1772; Hamburgische [...] Nachrichten 1773-1781; Berlinische Monatsschr. 1782-1794; Stats-Anzeigen 1782-1785; Weddigen: Westph. Magazin zur Geogr., Historie und Statistik 1784 – Anthologien: Neuer Büchersaal der schönen Wiss. und freyen Künste. Leipzig 1749 – Leipziger Almanach der dt. Musen 1773; Jg. 1774 – Eyn feyner klener Almanach [...]. Berlin, Stettin: Nicolai 1778.

Briefe von Möser: Justus Möser. Briefe. Hg. von E. Beins und W. Pleister. Hannover, Osnabrück 1939 –Briefwechsel. Neu bearb. von W.F. Sheldon. Hannover 1992. [Rez.: U. Joost, in: Lichtenberg-Jahrbuch 1993, S. 202-203; H.-C. Kraus, in: Historische Zeitschrift 259, 1994, H.3, S. 833-834;  A. Schmid, in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 57, 1994, H.2, S. 539-540; M. Wehrhahn, in: Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur 86, 1994, N.1, 132-134; W.  Zieger, in: Osnabrücker Mitteilungen 98, 1993, S. 306-307]

Bibliographien und Forschungsberichte zu Möser: W. Hollmann: Möser-Bibliographie, in ders.: Justus Mösers Zeitungsidee und ihre Verwirklichung. München 1937, S. 211-299 – C. Michel: Justus Möser, in: Kosch, 3. Aufl., Bd. 10, 1986, Sp. 1225-1239 – W. Kohlschmidt: Neuere Möser-Literatur, in: Göttingische Gelehrte Anzeigen 202, 1940, S. 229-247 – Eppelsheimer/ Köttelwesch, Bd. 1ff., 1973ff. – G. Wagner: Zum Stand der Möser-Forschung (Juli 1981), in: Osnabrücker Mitt. 87, 1981, S. 114-136 – K. Welker: Möserliteratur der achtziger Jahre, in: Das 18. Jahrhundert. Mitt. der Dt. Gesellsch. zur Erforschung des 18. Jhs. 14, H. 1, 1990, S. 62-72 – W. Woesler(Hg.): Möser-Bibliographie: 1730 - 1990. Tübingen 1997. 899 S.

Selbständige Veröffentlichungen über Möser: F. Kreyßig: Justus Möser. Berlin 1857 – J. Riehemann: Der Humor in den Werken Justus Mösers. Osnabrück 1902 – F. Rinck: Justus Mösers Geschichtsauffassung. Erfurt 1908 – H. Schierbaum: Justus Mösers Stellung in den Literaturströmungen während der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Osnabrück 1908 – O. Hatzig: Justus Möser als Staatsmann und Publizist. Hannover, Leipzig 1909 – G. Kass: Möser und Goethe. Berlin 1909 – A. Möbius: Darstellung und Beurteilung der pädagogischen Ansichten Justus Mösers. Leipzig 1909 – [...] Richter: Justus Mösers Anschauungen über Volks- und Jugenderziehung im Zusammenhange mit seiner Zeit. Langensalza 1909 – A. Laging: Justus Mösers Prosa. Eine sprachlich-stilistische Untersuchung. Osnabrück 1915 – H. Rehmke: Justus Mösers Rechtsphilosophie. Diss. Greifswald 1921 – E. Sadowski: Justus Möser als Politiker. Diss. Königsberg 1921 – A. Frankenfeld: Justus Möser als Staatsmann im Siebenjährigen Krieg und am englischen Hofe. Diss. Göttingen 1922 – J. Heimann: Möser und Herder. Diss. Münster 1923 – H. Lentz: Justus Möser und das Bauerntum. Ein Beitr. zur Entwicklung der Volkskunde. Diss. Köln 1923 – W. Pleister: Die geistige Entwicklung Justus Mösers. Osnabrück 1927 – W. Bossenbrook: Justus Moeser as an Historian. Diss. Chicago 1932 – F. Meinecke: Über Justus Mösers Geschichtsauffassung. Berlin 1932 – A. Wiedemann: Geistesgeschichtlicher Querschnitt durch Justus Mösers Erziehungsideen orientiert an der Philosophie John Lockes und A. Shaftesburys. Ochsenfurt 1932 – U. Brünauer: Justus Möser. Berlin 1933 – H. Zimmermann: Staat, Recht und Wirtschaft bei Justus Möser. Jena 1933 – P. Göttsching: Justus Mösers Entwicklung zum Publizisten. Frankfurt/M. 1935 – P. Klassen: Justus Möser. Frankfurt/M. 1936 – W. Hollmann: Justus Mösers Zeitungsidee und ihre Verwirklichung. München 1937 – Günther Weydt: Friedrich der Große und Möser zum Problem einer nationalen Kultur. Brüssel 1944 – W. Spael: Common sense oder gesunder Menschenverstand und sein Ausdruck bei Justus Möser. Essen 1947 – M. Dening: Justus Möser. French and English Influences on his Work. Diss. Oxford 1953 – B. Lorenzen: Justus Mösers Patriotische Phantasien. Studien zur Erzählhaltung. Diss. Göttingen 1956 – L. Bäte: Justus Möser. Advocatus patriae. Frankfurt/M., Bonn 1961 – J. Runge: Justus Mösers Gewerbetheorie und Gewerbepolitik im Fürstbistum Osnabrück in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Berlin 1966 – U. Lochter: Justus Möser und das Theater. Osnabrück 1967 – William F. Sheldon: The Intellectual Development of Justus Möser: The Growth of a German Patriot. Osnabrück 1970 – L.G. Seeger: The "Unwed Mother" as a symbol of social consciousness in the writings of J.G. Schlosser, Justus Möser, and J.H. Pestalozzi. Berne Lang 1970 (= Europäische Hochschulschriften: Deutsche Literatur und Germanistik 40) – H. Kanz: Der humane Realismus Justus Mösers. Bildungsanalyse in der ersten Europäischen Aufklärung. Wuppertal 1971 – E. Trojan: Über Justus Möser, Johann Gottfried Herder und Gustav Hugo zur Grundlegung der Historischen Rechtsschule. Diss. Bonn 1971 – P. Schmidt: Studien über Justus Möser als Historiker. Zur Genesis und Struktur der historischen Methode Justus Mösers. Göppingen 1975 – J. Moes: Justus Möser et la France. Metz 1981 [Habil., Mikrofiche]; gedr.: Osnabrück 1990. 2 Bde. (=Osnabrücker Geschichtsquellen und Forschungen 30) – J.B. Knudsen: Justus Möser and the German Enlightenment. Cambridge usw. 1986 – J. Schröder: Justus Möser als Jurist. Zur Staats- und Rechtslehre in den "Patriotischen Phantasien" und in der "Osnabrückischen Geschichte". Köln usw. 1986 – R. Stauf: Justus Mösers Konzept einer deutschen Nationalidentität. Tübingen 1991 – B. Erker: Justus Möser in Pyrmont 1746-1793. Bad Pyrmont 1991 (=Schriftenreihe des Museums im Schloß Pyrmont) – "Circulation der Ideen." Justus Möser und die Aufklärung. Eine Ausstellung der Justus-Möser-Gesellsch. und der UB Osnabrück 29.10.-30.11.91. Ausstellung und Katalog: W. Siebers mit einem Beitr. von B. Erker. Osnabrück 1991 (=Schriften der UB Osnabrück 3) – Patriotische Phantasien. Justus Möser, 1720 - 1794, Aufklärer in der Ständeschaft. Ausstellung anlässlich des 200. Todesjahres Justus Mösers. Veranst. von der Justus-Möser-Dokumentationsstelle des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Osnabrück. Ausstellungskatalog: H. Buck. Bramsche 1994 – M. Rudersdorf: "Das Glück der Bettler". Justus Möser und die Welt der Armen; Mentalität und soziale Frage im Fürstbistum Osnabrück zwischen Aufklärung und Säkularisation. Münster 1995. [Zugl.: Osnabrück, Univ., Habil.-Schr., 1993] – S. Dahmen: Der Publizist und der Staat im 18. Jahrhundert. Justus Mösers Reflexion der Verordnungs- und Mandatspolitik des Fürstentums Osnabrück. Diss. Göttingen 1995 (1997) – K.H.L. Welker: Rechtsgeschichte als Rechtspolitik. Justus Möser als Jurist und Staatsmann. Bd. 1, 2. Osnabrück 1996 [Rez.: R. Polley in: Osnabrücker Mitteilungen 102, 1997, S. 319-321; H.-J. Behr in: Oldenburger Jahrbuch 97, 1997, S. 237; J. Moes in: Francia 25, 1998 (1999), 2, S. 288-293; ders. in: Etudes germaniques 53, 1998, 4, S. 748-749; W. Woesler in: Jahrbuch für internationale Germanistik 30, 1998, 1, S. 141-145; M.D. Dubber in: Eighteenth century studies 31, 1998, 3, S. 370-371; N. Hammerstein in: Historische Zeitschrift 266, 1998, 2, S. 516-517; H. Reiss in: Aufklärung 10, 1998, 2, S. 134-136; R. Schröder in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 46, 1998, 2, S. 176-177; C. van den Heuvel in: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 70, 1998, S. 528-531 ] – S. Efler: Der Einfluß Justus Mösers auf das poetische Werk Goethes. 1. Aufl. Hannover 1999 – W. Woesler: Auf Mösers Spuren. Ein Rundgang durch Osnabrück. Bochum 2002 – K. H. L. Möser: Warum Möser. Göttingen: V & R Unipress 2007 –  K. H. L. Welker (Hg.): Vom Ursprung der anwaltlichen Selbstverwaltung. Justus Möser und die Advokatur. Ebd. 2007.

Unselbständige Veröffentlichungen über Möser: K. Rehm: Justus Möser. Eine Skizze seines Lebens und Wirkens, in: Dt. Vjs. 32, 1869, S. 1-25 – B. Krusch: Justus Möser und die Osnabrücker Gesellschaft, in: Osnabrücker Mitt. 34, 1909/ 1910, S. 244-373 – K. Brandi: Justus Möser, in: Westf. Lebensbilder 5, 1935, S. 48-65 – G. Keferstein: Vorklassiker Justus Möser, in: Germ.-Roman. Monatsschr. 26, 1938, S. 28-48 – E. Haarmann: Wie sah Möser aus? In: Osnabrücker Mitt. 59, 1939, S. 1-44 – E. Crusius: Justus Möser, in: Die großen Deutschen. Deutsche Biographie. Bd. 5. Berlin 1957, S. 158-165 – H.U. Scupin: Justus Möser als Westfale und Staatsmann, in: Westf. Zeitschr. 107, 1957, S. 135-152 – K. Epstein: Justus Möser. Portrait eines vorrevolutionären Konservativen, in ders.: Die Ursprünge des Konservatismus in Deutschland. Berlin 1968, S. 345-391 – R. Renger: Justus Mösers amtlicher Wirkungskreis. Zu seiner Bedeutung für Mösers Schaffen, in: Osnabrücker Mitt. 77, 1970, S. 1-30 – H. Bausinger: Konservative Aufklärung – Justus Möser vom Blickpunkt der Gegenwart, in: Zeitschr. für Volkskunde 68, 1972, S. 161-178 – M. o'Flaherty: Justus Möser. Preromantic Literary, Historian, Critic, and Theorist, in: Traditions and Transitions. Hg. von L. Kurth. München 1972, S. 87-104 – H. Bausinger: Justus Möser, in: Deutsche Dichter des 18. Jahrhunderts. Hg. von B. von Wiese. Berlin 1977, S. 176-190 – C. Fell: Justus Mösers Social Ideas as mirrored in Goethes "Götz von Berlichingen", in: Germanic Review 54, 1979, S. 98-103 – P. Göttsching: Justus Mösers Staats- und Geschichtsdenken. Der Nationsgedanke des aufgeklärten Ständetums, in: Der Staat 22, 1983, S. 33-61 – G. Wagner: Justus Möser und das Osnabrücker Handwerk in der vorindustriellen Epoche, in: Osnabrücker Mitteilungen 90, 1985, S. 143-61 – H. Maier: Justus Möser, in: Jahres- und Tagungsbericht der Görres-Gesellschaft 1985, S. 67-82 – J. Moes: La place de Montesquieu dans la production journalistique de Justus Möser, in ders. (Hg.): De Lessing à Heine. Metz 1985, S. 123-141 – H. Reiss: Goethe, Möser and the Aufklärung: The Holy Roman Empire in "Götz von Berlichingen" and "Egmont", in: Dt. Vjs. 60, 1986, S. 609-644 (dt. Übersetzung in ders.: Formgestaltung und Politik. Würzburg 1993, S. 143-187) – J. Moes: Justus Möser, patriote cosmopolite ou nationaliste xénophobé?, in: Revue d'Allemagne et des pays de langue allemande 18, 1986, S. 637-649– J. Schröder: Justus Möser, in: Staatsdenker im 17. und 18. Jahrhundert. Frankfurt/M. 1987, S. 294-309 – M. Siemsen: Justus Möser (1720-1794). Historiker, Jurist und Publizist. Interdisziplinäres Kolloquium an der Univ. Osnabrück vom 11.-13.12.1987, in: Das achtzehnte Jahrhundert 12, 1988, S. 205f. – B. Erker u.a.: Zwei Jahre Möser-Dokumentationsstelle (1985/86). Ein Arbeitsbericht, in K. Garber, W. Kürschner (Hg.): Zwischen Renaissance und Aufklärung. Amsterdam u.a. 1988, S. 247-272 – C. Fell: Justus Möser's vision of the Golden Age in the 'History of Osnabrück'. Utopian thought and social responsibility, in W. Wittkowski: Verantwortung und Utopie. Tübingen 1988, S. 1-9 – M. Maurer: Justus Möser in London (1763/64). Stadien seiner produktiven Anverwandlung des Fremden, in C. Wiedemann: Rom, Paris, London. Stuttgart u.a. 1988, S. 571-583 – G. Wagner: Ein Hinweis auf Justus Mösers Amtsauffassung und Arbeitsweise, in: Osnabrücker Mitteilungen 93, 1988, S. 179-181 – H. Meyer: "Nil magnum sine tempore". Zum Abschluß der 2. Abteilung der Akademie-Ausgabe von Justus Mösers Sämtlichen Werken, in: Osnabrücker Mitt. 94, 1989, S. 218-228 – J. M. van der Laan: Forster's 'Leckereyen' and Möser's 'Harlekin'. Medium and message of the essay, in: Lessing yearbook 21, 1989, S. 157-169 – K.H.L. Welker, M. Siemsen: Möser als Grundherr, in: Osnabrücker Mitteilungen 94, 1989, S. 185-194 – K.H.L. Welker: Möserliteratur der 80er Jahre, in: Das achtzehnte Jahrhundert 14, 1990, S. 62-72 – J. Rückert: Historie und Jurisprudenz bei Justus Möser, in: Die Bedeutung der Wörter. Festschr. für S. Gagnér. München 1991, S. 375-381 – W. Schmidt: Justus Möser: Advokat eines historisch-organischen und partikularistischen Kulturbewußtseins, in: G. Knapp (Hg.): Autoren damals und heute. Literaturgeschichtliche Beispiele veränderter Wirkungshorizonte. Amsterdam, Atlanta/ Georgia 1991, S. 7-28 – W. Woesler: Edition und Kommentierung eines dienstlichen Briefes an Justus Möser, in G. Martens, W. Woesler: Edition als Wissenschaft. Tübingen 1991, S. 62-71 – J. Kessel: Die Rolle Justus Mösers bei der Wiederaufnahme der Grenzverhandlungen mit Münster (1768 - 1774), in: Osnabrücker Mitteilungen 97, 1992, S. 77-114 – K.H.L. Welker: Justus Möser. Supporter and opponent of the enlightenment, in: Transactions of the eighth International Congress on the Enlightenment, Bristol, 21 - 27 july 1991, 1992, Bd. 1, S. 489-493 – J. Moes: Justus Möser et la révolution américaine, in R. Krebs (Hg.): La Révolution américaine vue par les périodiques de langue allemande 1773 - 1783. Metz, Paris 1992, S. 147-163; ders.: Justus Möser et le problème de l'identité nationale allemande au XVIIIe siècle, in: Etudes germaniques 47, 1992, N.3, S. 357-362 – A.M. Welker, K.H.L. Welker: Möser aus französischer Sicht, in: Osnabrücker Mitteilungen 97, 1992, S. 115-139 – K.H.L. Welker: Zwischen juristischer Symbolik und früher Bildwerbung. Justus Mösers Vorschläge zur Gestaltung eines Anzeigenblattes, in: Gutenberg-Jahrbuch 68, 1993, S. 210-226 – B. Erker: "Schreiben einer bejahrten Matrone, wegen der Schminke". Zu einem bisher unbekannten Beitrag Justus Mösers, in: Osnabrücker Mitteilungen 99, 1994, S. 205-213 – P. Heßelmann: Justus Mösers Badeaufenthalte 1746 - 1793 in Bad Pyrmont, in: Aus dem Antiquariat, 28.6.1994, N.6, A213-A215 – A. Hanschmidt: Drei neu entdeckte Briefe Justus Mösers an den münsterischen Minister Franz von Fürstenberg aus dem Jahre 1777, in: Osnabrücker Mitteilungen 99, 1994, S. 215-221 – G. Wagner: Justus Möser. Beiträge zu seiner Biographie, in: Osnabrücker Mitteilungen 99, 1994, S. 11-86 – R. Krebs: Von der Liebestragödie zum politisch-vaterländischen Drama. Der Hermannstoff im Kontext der deutsch-französischen Beziehungen; zu Johann Elias Schlegels und Justus Mösers Hermannstücken, in R. Wiegels, W. Woesler (Hg.): Arminius und die Varusschlacht. Paderborn u.a. 1995, S. 291-308 – R. Stauf: "... und die kleinen städtischen Republiken der Griechen waren gewiß nur Puppenwerke gegen die nordischen Staaten ...". Germanenmythos und Griechenmythos als nationale Identitätsmythen bei Möser und Winckelmann, in R. Wiegels, W. Woesler (Hg.): Arminius und die Varusschlacht. Paderborn u.a. 1995, S. 309-322 – K.H.L. Welker: Altes Sachsen und koloniales Amerika. Naturrechtsdenken und Tacitusrezeption bei Justus Möser, in R. Wiegels, W. Woesler (Hg.): Arminius und die Varusschlacht. Paderborn u.a. 1995, S. 323-344 – B. Erker, W. Siebers: Justus Möser und der Pyrmont-Ohsener Freundeskreis. Mit einem bisher ungedruckten Gemeinschaftsbrief, in: Osnabrücker Mitteilungen 101, 1996, S. 271-280 – J. Moes: Histoire et théâtre au temps des génies. L'influence des conceptions historiques de Justus Möser sur 'Götz von Berlichingen' de Goethe, in: Publications du Centre Universitaire de Luxembourg, Département des Lettres et des Sciences Humaines / Germanistik 9, 1996, S. 21-53 – W. Woesler: Möser und Goethe, in: Goethe-Jahrbuch 113, 1996, S. 23-35 – E. Hinrichs: Justus Möser als "Gebildeter". Zur Fremd- und Selbstwahrnehmung eines norddeutschen Schriftstellers im Zeitalter der Aufklärung, in E. Donnert (Hg.): Europa in der Frühmoderne. Weimar u.a. 1997, Bd 2, S. 233-246 – Y. Kojima: Über Justus Mösers Verteidigung des Narren 'Harlekin', in: Goethe-Jahrbuch (Tokyo) 39, 1997, S. 215-235 [in japan. Sprache; dt. Zs.fassung] – J. Moes: Du culte au rejet. La place de Voltaire dans l'œuvre journalistique de Justus Möser, in P.-A. Bois u.a.: Les lettres françaises dans les revues allemandes du XVIIIe siècle. Berlin 1997, S. 241-257 – R. Stauf: "... und meine Hand paradiert so gut in unserm Kassenbuche als die seinige ...". Justus Mösers pragmatisches Frauenbild im Spiegel philosophischer und literarischer Weiblichkeitsentwürfe zwischen Aufklärung und Sturm und Drang, in B. Plachta, W. Woesler (Hg.): Sturm und Drang. Tübingen 1997, S. 199-214 – H. Meyer: August Wilhelm und Caroline Rehberg über Möser, aufgezeichnet von Karl August Böttiger, in: Osnabrücker Mitteilungen 104, 1999, S.277-281 –  H. Reiss: "Ueber die Buchmacherey". Zu Kants letzter Schrift und dessen Kritik an Möser und Nicolai, mit einer Korrektur eines Details in "Kant und Möser" von Reinhard Brandt, in N. Hinske (Hg.): Die Bestimmung des Menschen. Hamburg 1999 (=Aufklärung 11, H. 1), S.109-113.

Periodikum: Möser-Forum. Hg. von W. Woesler. Bd. 1. Münster 1989 [Inhalt: J. Moes: Geschichte als Wissenschaft und als politische Waffe bei Möser, S. 3-27; R. Stauf: Justus Mösers Arminius und die Frage der deutschen Identität um 1750, S. 28-45; W. Martens: Möser als Wochenschreiber, S. 46-63; U. Sheldon: Drei Gelegenheitsgedichte von Justus Möser, S. 64-75; G. Wagner: Zum Publikumsbezug in Mösers Beiträgen für die Wöchentlichen Osnabrückischen Anzeigen, S. 76-87; K.H. Rengstorf: Der Toleranzgedanke bei Justus Möser, S. 88-98; H. Beckers: Justus Möser und die Wiederentdeckung der mittelalterlichen deutschen Literatur im 18. Jahrhundert, S. 99-116; J. Moes: Pariser Luft in Osnabrück. Französische Sprache und Literatur in Justus Mösers Briefen an Johann Friedrich von dem Bussche-Hünnefeld, S. 119-138; U. Sheldon: Die Briefe der Johanna Friederika von Bar an Justus Möser. Zur 'Bürgerlichkeit' einer adeligen Frau. Eine Fallstudie, S. 139-155; W. Gödden: "Eine gefüllte Rose auf einem wilden Stocke". Justus Möser und Anton Mathias Sprickmann, S. 156-175; R. Brandt: Kant und Möser, S. 176-191; W. Woesler: "... ob unsere Art der Kultur der fremden vorzuziehen sei?" Justus Möser antwortet Friedrich II., S. 192-207; A. Schindling: Osnabrück, Norddeutschland und das Heilige Römische Reich zur Zeit Mösers, S. 211-222; K.H.L. Welker: Behandlungskontrakt statt Eigengebung: Erbpacht statt Eigenbehörigkeit, S. 223-256; B. Plachta: Mösers Handexemplar der Osnabrückischen Geschichte, S. 260-272; R. Renger: Probleme einer Edition der amtlichen Schriften Justus Mösers, S. 273-279].

Bildnis: Kupfer von Geyser nach Gottlob Panz (PAD WLMKuK Münster; s.o.).

Nachlaß, Handschriftliches: I. Bestände in westfälischen Archiven – – II. Weitere Handschriften in Westfalen: 1. StA Bielefeld  – 2. Bistumsarchiv Münster – 3. NW SA Münster – – III. Bestände und Handschriften außerhalb Westfalens:  1. Nieders. SA Osnabrück, Dep. 58d A XIX, 1-25: privater Nachlaß und Möser-Bibliothek; weitere Handschr. im Nachlaß der Familie Lodtmann (Erw. A 11); Nachlaß Hermann Osthoff (Erw. A 8); Nachlaß der Familie Stüve (Erw. A. 16); weitere Briefe in Rep. 2, Nr. 37a; Dep. 6b, Nr. 840; Dep. 6b, Nr. 841; Rep. 2, Nr. 37; amtlicher Nachlaß – Möser-Dokumentationsstelle, Osnabrück: privater Nachlaß in Kopien – 2. UB Basel, Akad. der Wiss. Berlin – 3. StBPK Berlin – 4. StA Braunschweig – 5. StA Bückeburg – 6. Goethe-Museum Düsseldorf – 7. FDH Frankfurt/M.– 8. Nieders. StB/UB Göttingen – 9. StB/UB Hamburg  – 10. LB Hannover – 11. SA Hannover – 12. Generallandesarchiv Karlsruhe – 13. UB Krakau – 14. UB Leipzig – 15. StA Mainz – 16. DLA Marbach – 17. Bayer. StB München –18. Germ. Nationalmuseum Nürnberg – 19. Historical Society of Pennsylvania – 20. StA Regensburg – 21. Sankt Petersburg: Puschkin-Haus –22. Riksarkivet Stockholm –23. GStA Weimar – 24. StA Wien – 25. Halberstadt: Gleimhaus – 26. Archiv Boeselager Höllinghofen – 27. HAB Wolfenbüttel – 28. StA Wolfenbüttel – 29. UB Würzburg – zum Inhalt: B. Erker, M. Goltz, M. Siemsen, W. Woesler: Zwei Jahre Möser-Dokumentationsstelle (1985/ 1986). Ein Arbeitsbericht, in: Möser-Forum 1, 1989, S. 283-302.

Nachschlagewerke: (Ausw.) Jördens, Bd. 3, 1808 – Hamberger/ Meusel, 5. Aufl., Bd. 9, 1809 – Brümmer, Bd. 2, 1877 – ADB, Bd. 22, 1885, S. 385-390 – Goedeke, 3. Aufl., Bd. 4,1, 1916 – NDB, Bd. 2, 1935, S. 262-276 – Kosch, 2. Aufl., Bd. 2, 1953; 3. Aufl., Bd. 10, 1986 – Wilpert/ Gühring 1967 – Schulte: Westf. Köpfe, 3. Aufl. 1984 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 852, Sp. 321-360, Fiche 1431, Sp. 146.