Orte
/ N / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Johann Wilhelm Heuberger

Geboren 1767 in Neuwied. Lebte als Redakteur in Wesel. War Sekretär bei der Generalpräfektur in Osnabrück. 1819 Regierungsrat in Aachen.

Selbständige Veröffentlichungen: Der Französische Gil Blas, oder Abentheuer Heinrich Lamsons. Neuwied 1790f. 2 Bde. [anonym] – Marie Antoinette in Elysium. Neuwied 1784 [anonym] – Todtenfeyer Ludwig des XVI. in Versen. Neuwied 1794 [anonym] – Der frohe Tag. Ein Nachspiel. Wesel 1798 [anonym] – Vaterfreuden. Ein Vorspiel. Wesel 1799 [anonym] – Kurzgefaßte Geschichte des achtzehnten Jahrhunderts. Ein Lesebuch für Jedermann. Wesel, Leipzig 1801 (EDDB Köln) – Nothwendiges Handwörterbuch zur Erklärung aller in Teutschen Büchern und Journalen vorkommenden fremden Wörter, Kunstausdrücke und Redensarten. 2 Bde. Duisburg: Baedeker; Leipzig, Wesel 1806f., 630S. (ULB Düsseldorf, EDDB Köln); 2. Aufl. Bd. 1. Elberfeld: Büschler 1819 (ULB Düsseldorf, Grabbe-Archiv Detmold); Supplementbd. Elberfeld 1823.

Herausgabe: Meine Launen. Ein Taschenbuch für Freunde des Komischen. Wesel 1799 [anonym] – Der Sammler, oder Blüte aus allen deutschen, französischen und holländischen Journalen, ein Hausarchiv für Gelehrte und Ungelehrte. Wesel: Röder 1803-1805 (ULB Düsseldorf; 1803, H. 1-4; 1804, H. 1-3: UB Bonn; 1805, H. 1: UB Bonn, ULB Düsseldorf) – Unpartheyischer Correspondent am Rhein. Neuwied – Westphälische Provinzialzeitung. Wesel: Röder 1799ff.

Nachschlagewerke: Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 9, 1801; Bd. 14, 1810; Bd. 22,2, 1831 – Neuer Nekrolog 27, 1849 (1851) – Goedeke, 2. Aufl., Bd. 7, 1906 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 531, Sp. 9-13.