Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Käte Beckhaus

Geboren am 26. August 1886 in Minden. Sie lebte in Düsseldorf und starb 1976. Weitere biographische Daten wurden nicht ermittelt.

Selbständige Veröffentlichungen: Pastellskizzen. München: Bonsels 1917. 47S. (ULB Düsseldorf) – Das Karussell. Roman. Berlin: Globus-Verlag 1921. 256S. (ULB Düsseldorf) – Gerrit Brinkhusen zieht in die Stadt. Eine Erzählung um 1600. Langensalza: Beltz 1938. 52S. (=Die dt. Frau in der Gesellsch. 3) – Thrud. Aus dem Leben eines germanischen Mädchens. Ebd. 1937 (=Die dt. Frau in der Gesellsch. 1); 4. Aufl. Langensalza, Berlin, Leipzig: Beltz 1939. 33S. (=Die dt. Frau in der Gesch. 1) (ULB Münster) – Die Sächsin und der Franke. Erzählung aus der Zeit um 800. Ebd. 1940. 31S. (=Die dt. Frau in der Gesellsch. 2).

Herausgabe: Peter Furth. Erbe und Auftrag. 1957 (Dt. Bibl. Frankfurt/M.) – Lebendige Vergangenheit. 1958 (Dt. Bibl. Frankfurt/M.).

Nachlaß, Handschriftliches: 1. DLA Marbach: Briefw. mit Cäsar Flaischlen, 1909, Düsseldorf – 2. Heine-Inst. Düsseldorf: umfangreicher Briefw. mit Victor Meyer-Eckhardt, 1926-1951.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Ergänzungsbd. 1, 1994 – keine weiteren Angaben ermittelt.