Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Klara Ferdinande Niemann

Geboren am 24. Dezember 1862 in Dortmund als Tochter von Friedrich Kampmann. Nach Absolvierung der Schulen widmete sie sich litterarischen Studien und heiratete im Jahre 1888 den Steuerinspektor Niemann (Pataky), mit dem sie in Tilsit lebte. Sie kultiviert vorzugsweise das Lied, die Ballade, die Hymne, das Epigramm und die in antiker Form verfasste Ode. (ebd.) Für 1895 ist ihr Wohnsitz Tilsit nachgewiesen. Ihr Todesdatum wurde nicht ermittelt.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Hartmann: Schatzkästlein 1885 [Ged.] – Baehr: Rhein.-Westf. Dichterbuch 1888 [Ged.] – Uhlmann-Bixterheide/Hülter 1895 [Ged.].

Sammlungen: WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Baehr: Rhein.-Westf. Dichterbuch 1888 [Kurzbiogr.] – Hartmann: Schatzkästlein 1885 [Kurzbiogr.] – Schrattenthal 1888 – Schrattenthal 1893 – Pataky, Bd. 1, 1898 – Claußner, Bd. 4, 1895 – Uhlmann-Bixterheide/Hülter 1895 – Friedrichs 1981 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche, 624, Sp. 284 – Nachw. zu Gedichtveröffentl. in Anth. im Archiv Kurt Rüdiger, Karlsruhe.