Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Konrad Hoffschulte

Geboren am 21. August 1870 in Münster als Sohn eines Weinhändlers. Er schlug die juristische Laufbahn ein und arbeitete seit 1901 in der Militärjustiz. Er war Kriegsgerichtsrat in Köln und Münster. 1910 vorzeitige Pensionierung infolge eines Nervenleidens. Später war er noch einmal für kurze Zeit als Rechtsanwalt und während des Ersten Weltkriegs als Kriegsgerichtsrat tätig. Er starb am 27. Juni 1928 in Benediktbeuren.

Selbständige Veröffentlichungen: Von weißen Wolken träumt das stille Land. Gedichte. Münster: Coppenrath 1911. 71S. (ULB Münster, StLB Dortmund, Bibl. WHB Münster) – Studentenliebe. Eine moderne Lorelei. Zwei Novellen. Ebd. 1913. 222S. (ULB Münster, StA Bielefeld) – Der Graf aus Rumänien. Referendarstreiche und andere Geschichten. Ebd. 1916. 174S. (StLB Dortmund, Bibl. WHB Münster, Bibl. WHB Münster) – Lied und Leben. Gedichte. Ebd. 1919. 139S. (WLMKuK Münster, StLB Dortmund) – Mein altes Münster. Jugenderinnerungen. Ebd. 1919. 94S., 1925 (WLMKuK Münster, ULB Münster, StLB Dortmund, StB Essen, Bibl. WHB Münster) – Bericht über die Feier des 150jährigen Bestehens des Civilclubs im Jahre 1925. Münster: Regensberg 1925. 30S. [mit A. Vollmer] (ULB Münster, StLB Dortmund).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Uhlmann-Bixterheide 1922: Die Abendwolke; Totenwacht; Winterabend; Der Väter Erbe; Abend in den Bergen; Regenwetter; Das Rapsfeld [jew. Ged.] – postum: Folkerts 1983: Lambertusabend; Send; Karneval in Münster – Folkerts 1993: Lambertusabend.

Herausgabe: O. Schwalbach. Der Glocken Tod und Auferstehung, der Kirchenglocken Gang zum Schmelzofen in den Kriegsjahren 1917-18 und Merkwürdiges über ihre Zusammensetzung und Verarbeitung nebst Winken für die Wiederherstellung unseres Glockenwesens. Münster: Regensberg 1921 (ULB Münster, ULB Düsseldorf).

Nachlaß, Handschriftliches: StLB Dortmund: Briefe an Wilhelm Uhlmann-Bixterheide, 1921, 1922 (2)

Sammlungen: WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Uhlmann-Bixterheide 1922 [Kurzbiogr.] – Kosch, Bd. 1, 1933 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 7, 1979 – Folkerts 1993 [Kurzbiogr.] – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 603, Sp. 208.