Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Aloys Buschmann

Geboren am 9. Juni 1873 in Münster als Sohn eines Professors. Er studierte Philologie und lebte anschließend in Hannover. Reisen in die USA. Späterer Wohnsitz in Barmen, Elberfeld und Münster, wo er als Dr. phil h.c. und Hofrat lebte. Sein Todesdatum wurde nicht ermittelt.

Pseudonym: Al. Henriks.

Selbständige Veröffentlichungen: Marienthal im Rheingau. 1900 – Fritz Esser S.J. 1903 – Trutznachtigall. Gedichte. 1906 – O du mein Weib. Gedichte. Berlin: Verlag Continent 1907. 80S. (StUB Köln, UB Bonn) – Sophie Zweimann. Roman. 1907 – Heinrich. Die Geschichte eines Menschen. Roman. 1907 – Schwiegersohn Nr. 5. Roman. 1908 – Albert Althaus. Roman. 1908 – Zwillingsbrüder. Roman. 1909 – Lebensläufe. Roman. 1909 – Die aus der Dorfstraße. Roman. 1910 – Tantenfritz. Roman. 1910 – Dorfkinder. Roman. 1911 – Unseren Veteranen. 1911 – Carpe diem! Gedanken und Winke zu einem tätigen und glücklichen Leben. Barmen: Staals; Leipzig: Maier 1911. 103S. (StUB Köln) – Schwiegersohn. Lustspiel. 1912 – Auf Freiers Füßen. Lustspiel. 1912 – Mutter oder Tochter. Lustspiel. 1912 – Küchenaspiranten. Lustspiel. 1912 – Meister Knieriem. Eine Szene. Lustspiel. Hamm: Breer & Thiemann 1912. 30S. – Die Wunderflasche. Lustspiel. Ebd. 1912. 33S. – St. Agnes. Drama mit Musik. 1913 – Mater sanctissimi rosarii. Festspiel. 1913 – Aus Trotz. Schwank. 1913 – Mäßigkeit oder Abstinenz. Volksstück. 1913 – Das Franziskushaus in Werl. 1913 – Christus vincit. Festspiel. 1913 – Vortragsstücke für Schutzengelbündnisse. Hamm: Breer & Thiemann 1913. 12S. – Menschen. Roman. 1913 – Gefunden. Lustspiel. 1913 – Unter dem Abstinentenbanner. Gedichte. 1913 – Deutschland über alles. Historisches Schauspiel. 2. Aufl. 1914 (=Essers Slg. leicht aufführbarer Schauspiele 126) – Der Rosenkranz. Gedichte. 1914 – Vivat abstinentia. Gedichte. 1914 – Wiedergefunden oder: Der Sieg bei Tannenberg. Dreiakter. 1914 (=Essers Slg. leicht aufführbarer Theaterstücke 125) – Jung David Gedichte. 1914 – Der Knopfmichel. Volksstück in Versen. München: Höfling 1914 (=Höflings Vereins- und Dilettanten-Theater 134) – Katholische Dichter und Erzähler der Gegenwart. 1914 – Der Sieg des Glaubens. Drama. 1914 – Weihnachtsabend im Schützengraben. Dramatische Szene in 1 Aufzug. Recklinghausen: Vollmer [1914]. 8S. – Weihnachtsfriede. Volksstück aus dem Weltkriege 1914/15 in 3 Akten. Ebd. [1914]. 20S. – Ein Niedergang und ein Aufstieg. Erzählung. Heidhausen/R.: Kreuzbündnisverlag [1915]. 17S. – Elisabeth Sirani. Drama. 1915 – Die Besetzung von Ostende oder Der entlarvte Schwindler. Einakter. Recklinghausen: Vollmer [1915]. 16S. [Pseud. Al. Henriks] – Der alte Gott lebt noch! Volksstück. 1916 (=Kleines Theater 467) – Maria Regina. Marianisches Festspiel. München: Höfling 1916 (=Höflings lebende Bilder 24) – Prinz Druff. Gedichte. Münster: Buschmann [1916]. 12Bl. (ULB Münster); 2. Aufl. 1918 – Lieder des Fünfzigjährigen. Gedichte. Ebd. 1923; 20. Aufl. 1924 – Münsters Bildner der Gegenwart. Bildhauer und Maler. Ebd. [um 1920]. 71S. (ULB Münster, WLMKuK Münster, StLB Dortmund, Bibl. WHB Münster) – Professor Wilhelm Haverkamp. 1923 – Professor Ludwig Fahrenkrog. 1924 – Frechdachs. Lustspiel. 1924 – Gedichte. 1925 – Gott und Seele. Gedichte. 1927 – Frieden und Segen. 2 Romane. Strebersdorf/Wien: Verlag der Kathol. Schulfreunde [1940]. 121, 82S. (StB Wuppertal-Elberfeld).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Münstersche Ztg., Nr. 144 vom 24.6.1921: Hundertjahrfeier der Roxeler Pantaleons-Schützenbruderschaft.

Herausgabe: Soldaten-Taschenkalender, zugleich Kriegstagebuch und Weihnachts-Almanach für unsere Krieger. 1., 2. Aufl. Recklinghausen: Vollmer [1914]. 40S. – Handbuch für die Jugendwehr. Ebd. [1915]. 20, 28S.

Nachschlagewerke: Kosch, Bd. 1, 1933 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 2, 1969 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 208, Sp. 2f.