Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Wilhelm Brockpähler

Geboren am 11. Februar 1894 in Dorsten. Er wuchs in Hörde auf. Besuch der Präparandie und des Lehrerseminars in Wolstein/Posen. Anschließend unterrichtete er in Bleichfelde bei Bromberg und in Hörde. Wehrdienst und Kriegsgefangenschaft während des Ersten Weltkrieges. Rückkehr nach Hörde, erneute Unterrichtstätigkeit, seit 1928 in Hettstedt/Harz. 1936 mußte er wegen eines Gehörleidens seine Laufbahn im Schuldienst beenden und zog nach Münster. Er wechselte in die Geschäftsführung des Westfälischen Heimatbundes, dem er später geschäftsführend vorstand. Er starb am 21. Januar 1980 in Münster.

1966 wurde er mit der Agnes-Miegel-Plakette ausgezeichnet.

Selbständige Veröffentlichungen: [Ausw.; umfangr. Slg. Bibl. WHB Münster] Hörde. Ein Heimatbuch für die Stadt und ihre Umgebung. Hörde: Helbach 1928. XVI, 405S. (ULB Münster, StLB Dortmund, StB Essen) – Beiträge zur Heimatgeschichte von Wettringen. Hg. von der Gemeinde Wettringen. Band 1: Zur 1100-Jahrfeier im Juli 1938. Münster: Westf. Vereinsdr. 1938. 135S. [Abb. und Karten] (ULB Münster, StLB Dortmund, Lipp. LB Detmold) – Kinnerland. Plattdütske Riemsels för School un Familge. Münster: Aschendorff 1949. 72S. (=Heimatschr. für die Jugend 1) (Dt. Bibl. Frankfurt/M., ULB Münster, StLB Dortmund) – Moor und Heide des westfälischen Münsterlandes. Münster: Aschendorff und Bielefeld: Dt. Heimat-Verlag 1955. 32S. (=Kleine westf. Reihe 1, 1) (ULB Münster, StLB Dortmund); 2. Aufl. 1956 (Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund) – Plattdeutsche Rätsel aus Westfalen. Münster: Aschendorff; Bielefeld-Bethel: Gieseking 1955. 16S. (=Kleine westf. Reihe 4, 1) (ULB Münster, StLB Dortmund); 2. Aufl. Münster: Aschendorff; Bielefeld: Dt. Heimat-Verlag 1956. 16S. (Lipp. LB Detmold, StB Mülheim/R., UB Dortmund) – Entdeckungsfahrten im westfälischen Land. Ebd. 1958. 32S. (=Kleine westf. Reihe 3, 5) (StLB Dortmund, Lipp. LB Detmold, ULB Münster) – Steinkreuze in Westfalen. Münster: Aschendorff 1963. 240S. (=Schr. der Volkskundl. Komm. des LWL 12) (StA Bielefeld, ULB Münster, Lipp. LB Detmold) – Wettringen. Geschichte einer münsterländischen Gemeinde. Wettringen 1970. 448S. (Lipp. LB Detmold, StLB Dortmund, StA Bielefeld).

Herausgabe: Westfälischer Heimatkalender. Münster: Aschendorff 1944-1966 [Kalenderteil] (ULB Münster, StB Bielefeld) – Liederblätter des Westfälischen Heimatbundes. Münster [mehr als 50 Folgen] – Kleine westfälische Reihe. Hg. vom Westf. Heimatbund Münster: Aschendorff 1955ff. [über 80 Einzelhefte] (Lipp. LB Detmold, StB Essen).

Unselbständige Veröffentlichungen über Brockpähler: Wilhelm Brockpähler tot. Er prägte das Gesicht des Heimatbundes mit, in: Münsterischer Anzeiger vom 9.2.1980 [Fotogr.].

Erwähnungen in: Karst 1984 [s. Reg.].

Bildnis: s. die Angaben in der o.g. Literatur.

Sammlungen: WHB Münster, Biogr. Archiv: Zeitungsausschnittslg.; biogr. Skizze.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 2, 1969.