Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Heinrich Anton Maria Westarp

Geboren am 3. Januar 1816 in Münster-Roxel. Besuch des Gymnasiums in Münster. Studium der Theologie an der dortigen Akademie. 1839 Priesterweihe. Er war anfangs Hauslehrer beim Reichsfreiherrn von Oer zu Egelborg bei Legden und seit 1841 Kaplan in Kleve. Zugleich wurde ihm die Stelle des katholischen Religionslehrers am dortigen Gymnasium übertragen, welche er bis 1852 innehatte, bevor er Abgeordneter des Kreises Kleve in der Zweiten preußischen Kammer wurde. Seit 1864 war er Pfarrer und Schulinspektor in Dingden bei Bocholt. Er starb im Jahre 1889.

Selbständige Veröffentlichungen: Gebetbuch für katholische Soldaten. Münster: Aschendorff 1844; 2. Aufl. ebd. 1850 [mit Lampenscherf] – Bilder aus dem Kriegsleben. Aachen: Cremer 1846 – Erzählungen. Aachen: Cremer 1847 – Grenadiere der alten Garde. Eine historische Erzählung. Emmerich: Romen 1847 – Sagen und Märchen. Emmerich: Romen 1852. VII, 400 S. (UB Bonn).

Übersetzungen: Uebung der christlichen Beharrlichkeit und Betrachtungen und Gebete auf alle Tage der Woche [aus dem Frz.]. Nebst Meßandacht, Beicht- und Kommuniongebeten. Münster 1841 – Vertraue auf Gottes Barmherzigkeit. Aus den Schriften des ehrwürdigen Erzbischofs Languet [aus dem Frz.]. Mit einem Zusatz von Gebeten und Litaneien. Emmerich 1846.

Herausgabe: Das Buch der Belohnung. Eine Sammlung von Gedichten, Erzählungen, Märchen [...]. Für die katholische Jugend. 12 Hefte. Wesel 1848; auch u.d.T.: 12 Prämien-Büchlein. Wesel 1848 – Livre Prières à l'usage des Catholiques. Lobet Gott! Gebetbuch für Katholiken. Dt. und Frz. Emmerich.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Unterhaltungsbl. für Stadt und Land 1836-1848 – Münsterisches Sonntagsbl. 1: Voltaire's letzte Tage; Die Dauer der Kirche; Jg. 2: Besuch im Trappistenkloster Mellerap; Die Karthaus bei Dülmen und der Karthäuserorden; Kraft der Wahrheit; Jg. 3: Unehrbare Reden.

Nachschlagewerke: Raßmann 1866; N.F. 1881 – Kehrein, Bd. 2, 1871 – Brümmer, Bd. 2, 1877 – Wienstein 1899 – Brümmer, 6. Aufl. 1913 – Dt. biogr. Archiv, Fiche 1358, Sp. 48-52.