Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Johann Peter Hoffbauer

Geboren am 23. August 1800 in Bielefeld als Sohn eines Medicinalfiskals. Nach Abschluß seiner Universitätsstudien wurde er Oberlandesgerichtsassessor am Stadt- und Landgericht Tecklenburg, von 1834 bis 1846 Richter am Stadt- und Landgericht Oelde und hierauf Stadt- und Landrichter und später Kreisgerichtsrat in Münster. Sein Todesdatum wurde nicht ermittelt.

Selbständige Veröffentlichungen: Poetische Versuche. Bielefeld: Helmich 1843. 200S.

Unselbständige Veröffentlichungen über Hoffbauer: A. Pauls: „Poetische Versuche“ eines Richters. 1843 von Johann Peter Hoffbauer veröffentlicht, in: An Ems und Lippe 1988, S. 57-60.