Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Emma Goslar

Geboren am 23. Mai 1848 in Hornburg/Ilse bei Wolfenbüttel als Eva Bernthal. Sie lebte in Elberfeld und Siegen als Klavier- und Gesangslehrerin sowie Vortragskünstlerin. Sie starb am 26. April 1923 in Siegen.

Selbständige Veröffentlichungen: Unter Palmen. Gedichte. Siegen: Selbstverlag 1905 – Im Sturm und Sonnenschein. Gedichte. Detmold [1909] (Fotokop. Siegerlandmuseum Siegen) (Rez.: Siegener Ztg. 87, 1909, Nr. 215).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Siegener Ztg. 92, 1914, Nr. 183 [überwiegend Ged.]: Frischauf zum Kampf!; Nr. 35: Unser Marschall Vorwärts; Nr. 37: Antwerpen; Jg. 93, 1915, Nr. 13: Die junge Mutter; Nr. 37: Traumbild; Nr. 67: Ich bin dir so gut; Nr. 89: Auferstehen; Nr. 117: Deutschland über alles. Ein Festspiel in zwei Akten; Nr. 153: Sommer zog ein; Nr. 196: Feldpost; Nr. 208: Zweifel und Zuversicht; Nr. 267: Hymne an den Sieg; Nr. 306 und Jg. 94, 1916, Nr. 12: Sylvestergedanken; Jg. 94, 1916, Nr. 137: Im Musentempel; Nr. 152: An den Schlaf; Waldidyll; Nr. 301: Glockenklänge; Jg. 95, 1917, Nr. 22: Heil Kaiser dir!; Jg. 96, 1918, Nr. 63: Strebt zum Licht!; Jg. 98, 1920, Nr. 33: Trösterin im Leid; Nr. 88: Nachtbild; Nr. 247: Letzte Rose im Herbst; Nr. 256: Hüte dich!; Nr. 294: Winter; Nr. 300: Im Winter; Jg. 99, 1921, Nr. 6: Frühling im Winter; Nr. 67: Nachtbild; Nr. 86: Mutterglück; Nr. 101: Im Mai; Nr. 105: Mein Siegerland!; Nr. 283: Der Leiermann; Jg. 100, 1922, Nr. 12: Wiegenlied; Nr. 71: Frühlingserwachen – postum: ebd., Jg. 101, 1923, Nr. 8: Meine Heimat. Aus dem Nachlaß (alle StA Siegen).

Unselbständige Veröffentlichungen über Emma Goslar: Festgedichte jeder Art werden schnell geliefert. Emma Goslar, in: Siegener Ztg. 91, 1913, Nr. 47 – Heisener, Kornelia Titel Emma Goslar Untertitel (1849-1922) Jahr 1996 Herkunft In: Auf den Spuren der Siegenerinnen / Hg. vom Frauenrat der Univ.-Gesamthochschule Siegen. - Siegen, 1996. - S. 66-68 : Ill.

Erwähnungen in: B[...] A[...]: Wie ich Frühlingsdichter wurde, Kap.: Ein Feuilleton, das sich mit den Arbeiten unserer heimischen Dichterin, Frau Emma Goslar, beschäftigt, in: Siegener Ztg. 82, 1904, Nr. 133 – Ein erschütterndes Schicksal voller Tragik: Julio Goslar, in ebd. vom 6.5.1982 [über ihren Sohn; anonym].

Nachlaß, Handschriftliches: Bayer. SB München (Heyse-Archiv): Ged. an Paul Heyse 

Sammlungen: WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 6, 1978 – Datenbank www.juedischeliteraturwestfalen.de.