Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Rudolf Brockhausen

Geboren am 2. März 1805 in Lemgo als ältester Sohn des dortigen Pastors. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Lemgo studierte er seit 1823 in Halle/Saale Theologie. Fortsetzung des Studiums in Basel und Marburg. 1827 wurde er Hauslehrer in Sternberg. Von 1829 bis 1844 war er Rektor in Blomberg und seit 1839 zugleich Hilfsprediger. Anschließend ging er als zweiter Pfarrer nach Horn-Bad Meinberg, wo er 1871 erster Pastor wurde. Dort starb er am 16. Januar 1888.

Ganz anders tritt uns Brockhausen als Dichter entgegen. Wohl wählt er mit Vorliebe geschichtliche Stoffe, behandelt sie aber ohne Philosophie, sondern mehr gefühlsmäßig, volkstümlich, nicht ohne feurige Begeisterung und kühnen Schwung. (Staercke 1936)

Selbständige Veröffentlichungen: Luise, die Königin. 6 Gesänge. Lemgo: Meyer 1832 – Der Christ muß Christi Sprache kennen. Drei Predigten über Johannes 8,31-59. Zur Beherzigung unserer in mancherlei religiösen Mißverständnissen befangenen Zeit, gehalten vor der Blomberger Gemeinde. Bremen: Kaiser 1841 – Die Pflanzenwelt Niedersachsens in ihren Beziehungen zur Götterlehre und dem Aberglauben der Vorfahren. Hamburg: Jänecke 1865. 137S. (UB Bonn) – Die Varusschlacht. Vaterländisches Schauspiel in fünf Handlungen. Hg. von H.W. Bädeker. Hannover: Schmorl und Seefeld 1864. 109S. (StA Bielefeld, Lipp. LB Detmold) – Ein Wort für den Protestantenverein. Lemgo: Wagner 1869. 55S. (StA Lemgo, Lipp. LB Detmold, Hofbibl. Bückeburg).

Übersetzungen: Anakreon's und Sappho's Lieder. In hochdeutschen Versen nachgedichtet. Lemgo: Meyer 1827. X, 76S. [Rez. s. Goedeke].

Herausgabe: Lippisches Schulblatt. Detmold: Wagner 1867-1871.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Westfalen und Rheinland 1822-1825, 1836f. – Gemeinnütz. Blätter für das Königreich Hannover 1826-1834 – Lipp. Magazin 1835-1843; Forts.: Vaterländ. Blätter 1843-1846.

Erwähnungen in: Süvern 1974 [mehrf.].

Nachschlagewerke: Staercke 1936 – Lipp. Bibliogr. Bd. 1, 1957 – Goedeke, 2. Aufl., Bd. 16, 1985.