Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Emma von Brandis-Zelion

Geboren am 24. November 1840 in Darmstadt als Tochter des Oberforstrats von Zelion, genannt Brandis. Erhielt unter der eigenen Leitung des Vaters eine gediegene Erziehung und Bildung, welche durch den häufigen Verkehr am großherzogl. Hofe, sowie durch längere Aufenthalte in Hannover, Stuttgart und Frankfurt a.M. oder auf den Gütern der Verwandten in Westfalen und ihrer Freunde in Hessen erweitert wurde. (Brümmer, 6. Aufl. 1913) Nach dem Tod ihrer Mutter lebte sie bei einer verheirateten Schwester in Wesel und später in Paderborn. Aufgrund eines Augen- und Nervenleidens mußte sie ihre schriftstellerische Tätigkeit aufgeben. Seit 1895 lebte sie in Nieder-Marsberg (heute Hochsauerlandkreis), wo sie am 20. Dezember 1909 starb.

Selbständige Veröffentlichungen: Der Erbe von Adlerhorst [Roman]. Paderborn: Schöningh 1881. 415S.; 2. Aufl. ebd. 1890. 407S.; 5. Aufl. Paderborn: Esser 1908. 407S. – Prinzeßchens Irrfahrten. Ein Märchen für große und kleine Kinder. Paderborn: Schöningh 1883. 70S.; Neudr. 1892; 2. Aufl. zusammengefaßt mit Das treue Bachstelzen-Mütterchen [Märchen]. Paderborn: Esser 1901 – Die Violinspielerin [Roman]. Paderborn: Schöningh 1884; 2. Aufl. Paderborn: Esser 1890; 6. Aufl. ebd. 1907 – Gedichte. Paderborn: Schöningh 1885. IV, 94S. – Gesühnt [Roman]. Paderborn: Jungfermann 1885. 260S.; 2. Aufl. ebd. 1900 – Leonie. Familienroman mit besonderer Rücksicht auf jugendliche Leserinnen. Paderborn: Jungfermann 1885. 207S.; 2. Aufl. Paderborn: Jungfermann 1904 – Agnes Erlenau. Novelle. Paderborn: Schöningh 1888. 148S. – Aus Heimat und Fremde [Novellen]. Paderborn: Jungfermann 1889. 286S.; 2. Aufl. ebd. 1907 – Goldregen [Roman]. Paderborn Schöningh 1905. III, 281S. – Drei Schulkameradinnen. Erzählung für die Jugend. 1909 (=Jugendbücherei) – postum: In der Christnacht [Märchen]. Paderborn: Jungfermann 1910. 113S.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Baehr: Rhein.-Westf. Dichterbuch 1888, S. 336f.: Gleich und Gleich gesellt sich gern; Opfer – Hüttemann 1898, S. 459f.: Wehe mir, daß ich dich liebe; Der weinende Fels; Das einsame Grab.

Nachlaß, Handschriftliches: 1. StLB Dortmund: Erinnerung ans Pfefferkuchenhäuschen [Ged. mit Unterschr.]; s. Autographenkatalog Dortmund 1962, S. 49

Sammlungen: WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Wienstein 1899 – Degener, 4. Ausg. 1909 – Brümmer, 6. Aufl. 1913; Nachtr. – Kürschner: Nekrolog 1936 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 1, 1968 – Dt. biogr. Archiv, Fiche 135, Sp. 193-195; N.F., Fiche 166, Sp. 271.