Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Carl von der Boeck

Geboren am 22. Mai 1832 in Münster als Sohn eines preußischen Majors. Schon früh zum Militärdienst bestimmt, trat er 1850 in das preußische Kadettencorps ein. 1855 aus gesundheitlichen Gründen vorerst Aufgabe seiner militärischen Laufbahn. Auswanderung nach Amerika. Als Angehöriger der britisch-amerikanischen Fremdenlegion Teilnahme am Krimkrieg und an einem Krieg in Indien. Nach Deutschland zurückgekehrt, übernahm er die Redaktion der Westfälischen Zeitung in Dortmund. 1866 war er Freiwilliger im preußisch-österreichischen Krieg. Anschließend lebte er als freier Schriftsteller in Berlin, wo er am 22. September 1892 starb.

Neben hochdt. Kolportage- und Jugendromanen verfaßte er auch plattdeutsche Texte. Obwohl aus Westfalen stammend, bediente sich der Reuter-Epigone B. dabei der Mecklenburgischen Mundart. Sein Roman "Spledder un Spöhn" [...] beschreibt humorvoll das Landleben in Mecklenburg. In Aufbau, Stil und Sprache kann er sich mit den Romanen Reuters nicht messen, auch wenn einige Figuren plastisch geschildert werden. Sein hochdt. Werk ist heute nahezu vergessen. (Killy-Literaturlexikon).

Pseudonyme: C.B. Derboeck; Carl Dauer; C. Dauer.

Selbständige Veröffentlichungen: Rose von Soest. Berlin: Maus 1866 – Der Mann mit den drei Haaren oder Das Familienglück eines Sozialdemokraten. Zeit- und Sittenroman. Berlin: Maus [um 1870]. 1440S. [Pseud. C. Dauer] (StUB Köln) – Die Mörderin aus Wollust oder Giftküche und Giftkost. Roman. Berlin: Koeppen 1870. 20 Lfg. [Pseud. Carl Dauer] – Die Furien des Klosters oder: Die eingemauerte Himmelsbraut Barbara Ubryk im Kloster der Karmeliterinnen zu Krakau. 2 Bde. Berlin: Koeppen 1870. 576, 475S. [Pseud. Carl Dauer] – Die Geheimnisse von Berlin. Berlin: Drewitz 1873; Neudr. u.d.T.: Die Königin Luise von Preußen. Ein Vorbild weiblicher Tugenden. Historische Erzählung für die Jugend. Ebd. 1881 [mit Abb.]; 8. Aufl. ebd. 1893. III, 218S. [Pseud. C.B. Derboeck] – Der Spion oder die Erbschaft des Henkers. Historisch-romantantische Erzählung nach den Aufzeichnungen eines Generalstabsoffiziers. Leipzig: Köhler 1874f. [30 Lfg.; 1434S.; Pseud. Carl Dauer] – Ludwig der XIV. und sein Hof. Berlin: Drewitz 1877 – Dornröschens Brautfahrt oder die Heimkehr des Verschollenen. Hof und Intrigen. Geschichten eines dt. Kleinstaates. 4 Hefte. Hamburg: Merkel 1878 [Pseud. Carl Dauer] – Spledder un Spöhn. 2 Bde. Berlin: Drewitz 1879f. (StUB Köln, ULB Düsseldorf, ULB Münster) [Bd. 1: Ut de Hansbunkentid. Snaksche Vertellung. 1879. VII, 248S.; Bd. 2: Ut de Bläüthentid. 1880. VIII, 312S.] – Onkel Toms Hütte und Becher-Stowe. Ebd. 1880 – Nordenskjöld im ewigen Eise. Ebd. 1881. III, 216S. [mit Farbdr.]; 6. Aufl. u.d.T.: Die Nordpolfahrer. Ebd. 1893 [Pseud. C.B. Derboeck] – Des Prinzen Heinrich Weltumseglung. 3. Aufl. Ebd. 1882 [mit Abb.]; Neuaufl. u.d.T.: Prinz Heinrichs Reise um die Welt. Ebd. 1885; 10. Aufl. mit dem Untertitel: Original-Erzählung für die Jugend. Ebd. 1888. 220S. [mit Abb.] – Kaiser Wilhelms Lebenslauf. Ein Angebinde für die Jugend. Ebd. 1882. III, 220S. [mit Abb.] (ULB Münster); Kaiser Wilhelm I. und seine Zeit. Ein Buch für Alldeutschlands Jugend. 2. Aufl. ebd. 1893. III, 228S. [mit Abb.] – Robinson im Diamantenlande [Erz.]. Ebd. 1882 [mit Abb.] – Die Pflegetochter der Königin [hist. Erz.]. Ebd. 1883. 218S. [mit Abb.] – Westindienfahrt des Prinzen Heinrich von Preußen. Original-Erzählung für die Jugend. Ebd. 1884. 220S. [mit Abb.] – Prinz Heinrich in Central-Amerika. Original-Erzählung für die Jugend. Ebd. 1885. 220S. [mit Abb.; Pseud. C.B. Derboeck]; 7. Aufl. ebd. 1888 – Jungdeutschland in West-Afrika. Original-Erzählung aus deutsch-afrikanischen Missions- und Kolonialgebieten. Ebd. 1887. III, 219S. [mit Abb.]; 6. Aufl. ebd. 1894 – Die Gräber der Gerichteten oder das Totenopfer der Sonnenkönigin. Berlin: Koeppen 1870. 20 Lfg. [Pseud. Carl Dauer] – Buntes Allerlei für die Jugend. Berlin: Drewitz 1884. 12S. [Pseud. C.B. Derboeck] – Feld- und Waldtiere. Nach Originalen berühmter Maler für das erste Jugendalter bearbeitet. Ebd. 1884. 12S. – Sewa's Abentheuer in Westafrika. Original-Erzählung aus den deutsch-afrikanischen Missions- und Kolonialgebieten. Ebd. 1889 – Die Folgen der Unzucht für den Körper. Ein populärer Vortrag. Hamburg: Herold 1897. 36S.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Westf. Ztg. 1866 – Baehr: Rhein.-Westf. Dichterbuch 1888, S. 327: Herbst-Stimmung.

Nachschlagewerke: Hinrichsen, 2. Aufl. 1891 – Seelmann, Bd. 1, 1896 – Eckart 1911 – Brümmer, 6. Aufl. 1913 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 1, 1968 – Killy, Bd. 2, 1989 – Dt. biogr. Archiv, Fiche 115, Sp. 60f.; N.F. Fiche 143, Sp. 46.