Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

August Karl Auch

Geboren im September 1817 in Elberfeld. Er lebte dort als Vorsteher des Zeichen-Ateliers einer Möbelfabrik (Brümmer, 6. Aufl. 1913). 1880 zog er sich ins Privatleben zurück. Er starb am 26. Juli 1885 in Elberfeld.

Selbständige Veröffentlichungen: Gedichte. 2 Bde. Elberfeld: Bädeker 1863; 1875 [enthält einige nddt. Ged.] (SB Wuppertal-Elberfeld) – Gillard. Historische Dichtung aus dem 16. Jahrhundert. Elberfeld: Bädeker 1885. IV, 160S. (SB Wuppertal-Elberfeld) – Schatten und Licht. Dichtungen. Elberfeld: Bädeker 1890. 152S. (SB Wuppertal-Elberfeld).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Baehr: Rhein.-Westf. Dichterbuch 1888, S. 12: En Schepperschfrau am Allerseelendag.

Nachschlagewerke: Hachländer-Rheinländer 1885 – Hinrichsen 1887 – Seelmann, Bd. 1, 1896 – Regenhardt, Bd. 1, 1896 – Koepper 1898 [nur Reg.] – Brümmer, 6. Aufl. 1913 – Goedeke, N.F., Bd. 1, 1962 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 1, 1968 – Dt. biogr. Archiv, Fiche 38, Sp. 267, 270f.; N.F., Fiche 46, Sp. 306.