Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Johann Ferdinand Neigebaur

Geboren am 24. Juni 1783 in Dittmannsdorf/ Schlesien. War nach dem Jurastudium in Königsberg seit 1807 im Staatsdienst. Geriet bei den Freiheitskriegen in französische Kriegsgefangenschaft. 1814 Anstellung in Aachen und 1815 in Luxemburg. Promotion in Limoges und Breslau (1826). War Oberlandesgerichtsrat in Kleve (1816), Hamm (1820) und Münster (1822). 1823 Dr. jur. der Universität Königsberg. 1832 Geheimer Justizrat und Landesgerichtsdirektor in Fraustadt (Wschowa)/ Polen. 1835 richterliche Tätigkeit in Bromberg (Bydgoszcz)/ Polen. Nach 1842 preußischer Generalkonsul für die Moldau und Walachei. Verstarb am 22. März 1866 in Breslau.

War Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Akademien und des Literarischen Vereins der Grafschaft Mark. Gehörte in seiner Münsterer Zeit dem literarischen Kränzchen der Bernhardine von Wintgen an, zu dem auch Annette von Droste-Hülshoff Kontakt unterhielt.

Selbständige Veröffentlichungen: Vorschläge zur Errichtung eines allgemeinen Jungfrauenstiftes in Preußen. Köln 1816 – Briefe eines Preußischen Offiziers während seiner Kriegsgefangenschaft in Frankreich, in den Jahren 1813 und 1814. 2 Bde. Köln: Rommerskirchen 1816f. (UB Bonn, StB Trier, ULB Düsseldorf) [Rez.: Jenaische Allg. Literatur-Ztg. 1821, Ergänzungsbeil., Nr. 1] – Schilderung der Provinz Limousin und deren Bewohner; aus dem Tagebuch eines Preußischen Offiziers in französischer Kriegsgefangenschaft. Berlin: Maurer 1817. 288S. (ULB Münster) [Rez.: Freimüthige Blätter 1818] – Der Preußische Prozeß ohne die ihm zum Vorwurf gemachten Mängel und unter Aufnahme der Öffentlichkeit der Rechtspflege. Mit einer Vorrede von [Arnold] Mallinckrodt. Jena 1819 [Rez.: 1. Haller Allg. Literatur-Ztg. 1819, Nr. 64; 2. Westf. Anzeiger 1819, Nr. 7] – Der alte Nettelbeck; ein Unterhaltungsbuch für die Preußische Jugend zur Beförderung wahrer Vaterlandsliebe. Neue, verb. und mit 7 Bildern nach Original-Zeichn. von Johann Heinrich Ramberg verm. Aufl. Hamm: Wundermann; Bielefeld: Velhagen und Klasing 1824. VIII, 360S. (IFZ Dortmund) [auch u.d.T.: Der gute Preuße; ein lehrreiches Lesebuch für die Volksschule]; 2. Aufl. 1841; 11. Aufl. Bielefeld 1846 – Handbuch für Reisende in Italien. Leipzig 1826 (StB Trier); 3. Aufl. Leipzig: Brockhaus 1840 (UB Bonn, Grabbe-Archiv Detmold) – Handbuch für Reisende in England. Hamm: Brockhaus 1829. XIII, 571S. (StLB Dortmund) – Geschichte der geheimen Verbindungen der neuesten Zeit. 8 Hefte. Leipzig: Barth 1831-1834 (ULB Münster, StUB Köln, Lipp. LB Detmold) – Ansichten aus der Kavalierperspektive im Jahre 1835. Aus den Papieren eines Verstorbenen. Leipzig: Frohberger 1836. VIII, 405S. [anonym] (StUB Köln, UB Bonn, ULB Münster, StLB Dortmund) – Der Cavalier auf Reisen im Jahre 1837. Leipzig: Brockhaus 1838. VI, 384S. (StUB Köln, ULB Düsseldorf, StLB Dortmund) – Memoiren eines Verstorbenen. 2 Bde. Leipzig: Hartmann 1835 (ULB Münster, StUB Köln) – Katechismus der Münsterländer. Auszug aus den Memoiren eines Verstorbenen. Mit Anm. vers. von einem Rhein- und Sauerländer. Arnsberg: Ritter 1835. IV, 32S. [anonym] (StA Soest); Nachdr. hg. von R. Schepper. Leer: Schuster [1977]. IV, 32S. – Nur nicht nach Norden! Bemerkungen auf meinen Reisen in den Jahren 1839 und 1840. Aus den Memoiren des Grafen von S. Leipzig: Brockhaus 1840. VIII, 279 S. – Die aristokratischen Umtriebe zur Verständigung über die historisch begründete Gliederung der Gesellschaft. Leipzig: Tauchnitz 1843. VIII, 244S. (UB Bonn, StUB Köln) – Der Papst und sein Reich, oder die weltliche und geistliche Macht des heiligen Stuhles. 2 Tle. in 1 Bd. Leipzig 1847; 2. Aufl. 1848 – Das Glaubensbekenntnis der italienischen evangelischen Kirche [...]. Magdeburg 1855 – Eleonore d'Olbreuse, die Stammutter der Königshäuser von England, Hannover und Preußen [...]. Braunschweig: Leibrock 1859. IV, 219S. (Lipp. LB Detmold) – zahlr. weitere Reisebeschreibungen und Landschaftsschilderungen, sowie jur. und hist. Schriften, s. die unten genannten Nachschlagewerke.

Herausgabe: L.F. Graf von Hatzfeld: Der Untergang des Churfürstenthums Mainz; von einem Churmainzischen General. Frankfurt/M. 1839 (StB/UB Köln, StB Wuppertal-Elberfeld) – F. Carrara: Die Ausgrabungen von Salona i. J. 1850-1854. o.O.u.J. (ULB Münster).

Übersetzungen: Anatolij Demidow: Die Krim. Ein Auzug aus der Reise des Fürsten Anatol von Demidoff nach dem südlichen Rußland und der Krim in 2 Bänden. Mit 16 Illustrationen nach Raffet. Breslau 1855 – Die Letzten der Familie Gonzaga als Herzoge von Mantua. Nach dem Italienischen des Professors Biondelli. Sondershausen 1863.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Isis 1805-1807 – Wiener Modenztg. 1814ff. – Luden: Nemesis 1814-1818 – Fouqué: Frauentaschenbuch 1815ff. – Hartig: Forstarchiv 1816ff. – Zschocke: Überlieferungen 1817-1823 – Freimüthige Blätter 1818 – Westf. Anzeiger 1820ff. – Stäudlin/Tzschirner: Archiv für die Kirchengesch. 1822 – Allg. Unterhaltungsblätter 1827-1835 – Hartleben: Justiz- und Polizey-Fama 1830 – Magazin für die Literatur des Auslandes 1832ff. – Neuer Rhein. Merkur 1846f.Serapeum 1854-1865 – Neuer Anzeiger für Bibliogr. und Bibliotheken-Wiss. 1859-1865 – Hamburger lit. und krit. Blätter 1857-1858 – Heidelberger Jahrbücher der Literatur 1856 – Berliner Gesellschafter – Ztg. für die elegante Welt – postum: Haas-Tenckhoff: Münster und die Münsteraner 1924, S. 67-74 – zu Neigebauers jur. Veröffentlichungen s. die Literaturangaben in den unten genannten Nachschlagewerken.

Zeitgenössische Zeugnisse: erwähnt im Brief Annette von Droste-Hülshoffs an ihre Schwester Jenny vom 29.1.1839; zum Kontext s. Kortländer 1979, S. 292 – Hüffer 1952 [s. Register].

Unselbständige Veröffentlichungen über Neigebaur in: Unsere Zeit. Dt. Revue der Gegenwart. Monatsschr. zum Conversations-Lex., N.F. 2, 1. Hälfte, Leipzig 1866, S. 622 – Neuer allg. Anzeiger für Bibliogr. und Bibliotheken-Wiss. 1866, S. 168 – Illustr. Ztg. 36, Leipzig 1866, S. 247 [Nekrologe].

Erwähnungen in: Walter 1987 [s. Register].

Bildnis: Stahlst. von Weger nach einer Fotogr. von Wigelt (PAD WLMKuK Münster; s.o.).

Nachlaß, Handschriftliches: 1. StLB Dortmund: 7 Manuskripte, 34 Briefe – 2. StBPK Berlin: zahlr. Briefe (_an Levin Schücking, Robert von Mohl, Georg von Cotta, Georg Gottlieb Gervinius, Karl Gutzkow u.a.) und wiss. Manuskripte.

Nachschlagewerke: Hamberger/ Meusel, 5. Aufl., Bd. 18, 1821 – Raßmann, 2. Nachtr. 1824; 3. Nachtr. 1833 – Männer der Zeit. Biographisches Lexikon der Gegenwart. Mit Suppl.: Frauen der Zeit. 2. Aufl. Leipzig 1862 – Nouvelle Biogr. générale, Bd. 37, 1863 – Raßmann 1866; N.F. 1881 – Serapaeum 30, 1869 – ADB, Bd. 23, 1886 – Berner 1901 – Hülskamp/ Rump 47, 1909, S. 308 – Goedeke, 3. Aufl., Bd. 13, 1934 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 888, Sp. 94-103.