Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Barbara Haupt-Kulmann

* 25.2.1942 Lüdenscheid, Würzburg, Meerbusch.

Selbständige Veröffentlichungen: Vater Jakob oder der Mond in der Gulaschsuppe. Düsseldorf: Hoch 1983; Wien: Österreichischer Bundesverlag 1983; Gütersloh: Bertelsmann-Club 1985; Stuttgart: Dt. Bücherbund 1985; München: Deutscher Taschenbuch-Verlag 1986 [Ill.] – Der wunderliche Meckermann. Düsseldorf: Hoch 1984; Stuttgart: Dt. Bücherbund 1986; Würzburg: Arena 1988;  Marburg: Dt. Blindenstudienanstalt [o.J.] – Vater Jakob oder der Langeweilewurm. Ebd. 1985; Stuttgart: Dt. Bücherbund 1987; Gütersloh: Bertelsmann-Club 1987; Ravensburg: Ravensburger Buchverlag 1994 [Ill.] – Vater Jakob oder ein Bazillus namens Gregor. Ebd. 1987; Stuttgart: Dt. Bücherbund 1989; Köln: Parabel 1992 – Die Möwe Fridolin. Zürich: Pro Juventute 1988 [Ill.] – Mein Bruder Joscha. Stuttgart, Wien: Hoch 1991.

Übersetzungen/Nacherzählungen: Ruth Brown: Eine dunkle, dunkle Geschichte. Nacherzählt von Barbara Haupt. Düsseldorf: Hoch 1984 – Martine Beck: Brauner Bär heiratet. Wiesbaden: Parabel 1991 – Martine Laffon: Ein Traum winzig klein ...Nacherzählt von Barbara Haupt. Zürich: Pro Juventute 1991 [Ill.] – Humphrey Carpenter: Wie war's in der Schule, Anna?. Köln: Parabel 1992 – Elzbieta: Floris und Maja. Frankfurt a. M.: Moritz 1994 – Sophie Rascal: Tinka . Frankfurt . M.: Moritz 1995 – Sophie Rascal: Ottilie in Paris. Ebd. 1996 – Valerie Thomas: Zilly, die Zauberin. München: Parabel 1997; Weinheim: Beltz und Gelberg 2004 [Ill.].

Zur Zeit keine weiteren Informationen verfügbar.