Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

August Everding

* 31.10.1928 Bottrop – † 01.1999. Regisseru, Intendant, Kulturpolitiker.

Auszeichnungen:  Karl-Valentin-Orden (1978) –

Selbständige Veröffentlichungen: [Auswahl] Lobreden auf Karl Böhm und Gustav Rudolf Sellner. Darmstadt: Staatstheater 1980 [zus. mit Günther Rühle] – Mir ist die Ehre widerfahren: An-Reden, Mit-Reden, Aus-Reden, Zu-Reden. München, Zürich: Piper 1985 – Theater heute. Melle: Knoth 1985 – August Everding. Die. ganze Welt ist Bühne. Hg. von Klaus Jürgen Seidel München, Zürich: Piper 1988 – Bottrop. Freiburg i. Brsg.: Eulen-Verlag 1990 – Wenn für Romeo der letzte Vorhang fällt : Theater, Oper, Musik - kritische Anmerkungen zur aktuellen Kulturszene. München, Zürich: Piper 1993 – Zur Sache, wenn's beliebt!: Reden, Vorträge und Kolumnen. Mit einem Vorwort von P. Wapnewski. München: Heyne 1996.

Tonträger: Sinn oder Unwert der Kritik?: Ein Disput zwischen August Everding und Marcel Reich-Ranicki. München: TR-Verl.-Union 1990 [CD] – "Theater muß sein!": August Everding im Gespräch mit Jürgen Seeger. Ebd. 1990 [CD] – Das gelbe Krokodil: ein Krimi. Hörspiel von Wolfgang Ecke. Regie: August Everding. Bayerischer Rundfunk 1962. München: Terzio 2005.

Selbständige Veröffentlichungen über Everding: M. Reißinger: August Everding: die Biographie. München 1999.

Nachschlagewerke: Kosch, Erg. Bd. 3, 1997.