Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Frantz Wittkamp

Geboren am 18. April 1943 in Wittenberg. Er lebt als freier Autor und Künstler in Lüdinghausen.

Auszeichnungen: Literaturpreis Ruhrgebiet, Förderpreis für Kindergedichte (1991) – Österreichischer Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur (1995).

Selbständige Veröffentlichungen: ABC. Der Elefant ist weltbekannt. Bonn: Hörnemann 1970 – Herr Soundso aus Irgendwo. Gütersloh: Bertelsmann 1973 – Ich glaube, daß du ein Vogel bist. Verse und Bilder. Weinheim: Beltz & Gelberg 1987, 1990, [1995] – Oben in der Rumpelkammer. Ebd. 1988, 1990 – Du bist da und ich bin hier. Ebd. 1989, [1991] – Alle Tage immer wieder. Kalendermerkbuch mit Tagesversen. Ebd. 1990, 1995 – Guten Morgen, mein Mäuschen. Ebd. 1991, 1995; Frankfurt a. M.: Gutenberg 1993 [mit J.A. Wittkamp] – Pieni rukouskirjani. Helsinki: Kirjapaja 1991 [mit E. Zöller] – Die Rechte des Kindes. Hg. von R. Eichholz. Recklinghausen: Bitter [1992]; [Bonn-Bad Godesberg:] Bundesministerium für Frauen und Jugend 1993 [Texte: C. Baisch; Illustr.: F.W.] – Josef Guggenmos: Warum-Wieso-Weshalb-Geschichten. Recklinghausen: Bitter 1992 [Illustr.: F.W.] – Gute Nacht. Weinheim: Beltz & Gelberg 1993 [mit J.A. Wittkamp] – Was für ein Glück. Erzählungen, Gedichte, Rätselhaftes, Entwürfe, Bilder, Berichte, Menschengeschichten. Hg. von H.-J. Gelberg. Dazu 55 Findlinge von F.W. Ebd. 1993 – Armes kleines Schwein. Ebd. 1996 [mit J.A. Wittkamp] – Das Pantoffeltier. Ebd. 1997 [mit J.A. Wittkamp] – Wir wollen uns wieder vertragen. Hamburg: Ellermann 2001 [mit J. Wittkamp] – Paul Maar: Die vergessene Tür. Mit Bildern von Frantz Wittkamp. Hamburg: Oetinger 2002 – Wo ist Mama? Hamburg: Ellermann 2002 – Vom Glück und Glanz der Goldnasen: Geschichten, die der Mond erzählt. Oldenburg: Lappan 2003 [mit J. H. A. Nikel] – Heute muss ein Glückstag sein. Münster: Coppenrath 2006 – Gute Nacht oder: der lange Weg ins Bett. Mit Bildern von J. Brosinski. Zürich: Atlantis 2006 – Weil heute dein Geburtstag ist. Münster: Coppenrath 2008 – Du bist da, und ich bin hier. Ebd. 2008 – Am liebsten mag ich dich. Ebd. 2008 – Einnachten, Zweinachten. Fröhliche Weihnachten! Ebd. 2008 – Mein großes Glück bist du. Ebd. 2009 – Gedichtetage: Ein Tagebuch und immerwährender Kalender. Ebd. 2009. 

Unselbständige Veröffentlichungen in: Westfalenspiegel 1988, H. 1: Ich glaube, daß du ein Vogel bist.

Tonträger: Du bist da, und ich bin hier: Gedichte und Geschichten. Gelesen von M. Steffen. Hamburg: Hörcompany 2001; 2005.

Unselbständige Veröffentlichungen über Wittkamp: M.-L. Jeitschko: Im Alpha-Beet, in: Westfalenspiegel, H. 4, 1993 – H. Kagelmacher: Frantz Wittkamp: Ein ernsthafter Spaßmacher und Gärtner im "Alpha-Beet", in: Die Lust, „Nein“ zu sagen 1997.

Sammlung: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Literaturpreis Ruhrgebiet 1987 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Kürschner: Dt. Literatur-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.

Homepage: http://www.galerie-wittkamp.de/