Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

German M. Vonau

Geboren am 7. März 1900 im Elsaß. Er wuchs in Hagen auf. Dort Abitur. Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und Literatur in Münster und Berlin. Seit 1921 journalistisch tätig. Tätigkeit für die Hessischen Nachrichten. Seit 1925 Feuilletonredakteur der Kasseler Post. 1953 Dozent am Konservatorium in Kassel. Er starb am 10. November 1956 in Kassel.

Selbständige Veröffentlichungen: Das ewige Rom. Kassel: Aktiengesellsch. für Druck und Verlag 1936 – Das ewige Rom. Von der Antike bis zum Barock. 1937 – Florentiner Tagebuch. Hamburg: Mölich 1946 – Kassel. Bauwerke einer alten Stadt. Kassel: Lometsch [1950] – Dalmatinisches Tagebuch. o.O.u.J. [mit R. Gerlach] – Marmor, Chianti. Blaue Gestade. Reisen in Italien. München: Auer 1953 [mit R. Gerlach] – Taschenbuch für Italienfahrer. Ebenhausen: Langewiesche-Brandt 1955 – Cassel und Wilhelmshöhe in alten Stichen und Lithographien. Kassel: Lometsch [1955].

Herausgabe: Kasseler Neueste Nachrichten 1925ff. [Feuilletonred.] – Kasseler Post 1946 [Feuilletonltg.] – Wilhelmshöhe, Blätter für Kunst, Wissenschaft und Unterhaltung. Kassel.

Unselbständige Veröffentlichungen über Vonau: German M. Vonau, gest. am Abend des 10.11.1956 in Kassel, in: Kasseler Post vom 12.11.1956 [Fotogr.] – G.M. Vonau gest., in: Hess. Nachr. vom 12.11.1956 [Fotogr.].

Handschriften: DLA Marbach: Briefe an W. Richter, 1947 (2), 1948 (1), 1951 (1); Briefe von W. Richter, 1947 (2), 1950 (2), 1951 (3), 1952 (2).

Nachschlagewerke: Kosch, 2. Aufl., Bd. 4, 1958 – Dt. Bibliothek.