Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Barthold Strätling

Geboren am 5. Februar 1927 in Paderborn. Während des Studiums Redaktionsmitarbeiter und später Redakteur mehrerer Zeitungen. Erste (meistens plattdeutsche) Erzählungen und Kurzgeschichten in der Westfalen-Zeitung und der Westfalenpost. 1953 Ehe mit Helga Strätling-Tölle. 1960 Umzug nach Unterfranken. Bis 1960 Verlagslektor und -redakteur. Von 1967 bis 1992 Dozent an einer Akademie für Erwachsenenbildung und Leiter einer Pädagogischen Arbeitsstelle. Lehrbeauftragter einer Fachhochschule. Von 1976 bis 1995 Präsident der Kommission Ehe und Familie der Europäischen Föderation für Katholische Erwachsenenbildung. Wohnsitz in Rottendorf bei Würzburg.

Pseudonyme, Künstlernamen: Christian Meinwerk, Bernd Steins, Jimmy Schmöker, Till Riemenschreiber, Ba-Ling.

Auszeichnungen: Österr. Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur, Auswahlliste (1963) – Preis des Kath. Filmwerks Rottenburg/Neckar (1964).

Selbständige Veröffentlichungen: Alarm in Alice Springs. Ein Abenteuer im australischen Busch. Würzburg: Arena 1961 [Christian Meinwerk] – Der Marabut der Hoggar-Berge. Charles de Foucauld. Sein Weg durch die Wüste zu Gott. Ebd. 1961 – Der Junge-Trichter. Das kluge Taschenbuch für Wissensdurstige. Ebd. 1962 [Christian Meinwerk] – Käptn Kitty, Flüstertüte. Das Mädchen mit dem Flußdampfer. Ebd. 1962 – So war der Wilde Westen. Die Geschichte des roten und des weißen Mannes. Ebd. 1963, 1964 – Entdecker am großen Strom. Die Geschichte der Erforschung des Mississippi. Ebd. 1964 – Manitus rote Söhne. So lebten die Indianer Nordamerikas. Ebd. 1964 – Tödliche Pfeile aus dem Dschungel. St. Augustin: Steyler 1965 – Die Flucht nach Loschan. Eine Erzählung aus dem chinesischen Bürgerkrieg. Würzburg: Arena 1965, 1967; ital. Übers. Mailand: Bietti 1966 – Verrat am Rio Gila. Geschichten aus der Geschichte des Wilden Westens. Würzburg: Arena 1966 – Geschlechtserziehung als Auftrag der Schule. Methodik und Didaktik der Geschlechtserziehung in der Schule. Limburg: Lahn 1968 – Kinder fallen nicht vom Himmel. Zum Lesen und Vorlesen für Kinder. Donauwörth: Auer 1970, 1973 – Kinder zwischen Gut und Böse. Gewissensbildung als Lebenshilfe. Limburg: Lahn 1970 [mit H. Strätling-Tölle] – Sexualethik und Sexualerziehung. Donauwörth: Auer 1970 – Junge Christen kontra Kirche. Jugend in der Glaubensentscheidung. Limburg: Lahn 1971 [mit H. Strätling-Tölle] – Sexualität ohne Liebe? Bonn: Kath. Militärbischofsamt 1971 – Von der Kameradschaft zur Liebe. Ein offenes Wort an junge Männer. Donauwörth: Auer 1972 – Erziehen ist (k)ein Kinderspiel. Neue Erziehungsaufgaben in der jungen Familie. Freiburg/Br.: Herder 1975 [mit H. Strätling-Tölle] – Allein mit den Kindern. Leben und Erziehen in der Teilfamilie. Limburg: Lahn 1976 [mit H. Strätling-Tölle] – Wie viele Geschwister braucht ein Kind? Überlegungen zur Familienplanung. Freiburg/Br.: Herder 1979 – Ja zum Kind. Bonn: Kath. Landvolkbewegung Deutschlands Bundesstelle [1981] – Mit Kindern leben lernen. Düsseldorf: Patmos 1986 – Schautermariechen und die Hobbite. Würzburg: Selbstverlag 1992 – Das Mädchen auf dem Feuerturm und andere Erzählungen. Ebd. 1993 – Streiten, teilen und vertragen. Kinder brauchen Kinder. München: Südwest 1993 – Wenn Ehen in die Jahre kommen. Ist Trennung eine Alternative zur Silberhochzeit? Ebd. 1994 – Vier Männer und ein Bulle und andere Erzählungen. Würzburg: Selbstverlag 1994 – Wie der Hund zum Menschen kam. Ebd. 1994 – Sucht beginnt im Kindesalter. Seelisch gesund, froh und lebenstüchtig aufwachsen. So fördern Eltern positiv die Entwicklung ihres Kindes. München: Südwest 1995 – Wenn die Kinder erwachsen sind. Ein Ratgeber für Eltern. Düsseldorf: Patmos 1997 – Die Apachenstory. Geschichten aus der Geschichte der Indianer. Rottendorf: Edition Fontana 1999 – Wer war gleich dieser Othello? Essays. Ebd. 2000 – Leben in Zeiten der Veränderungen. Essays. Ebd. 2000.

Unselbständige Veröffentlichungen in: G. Popp (Hg.): Alle Abenteuer dieser Welt. Würzburg 1965; ders. (Hg.): Arena der Abenteuer. Würzburg 1994 – zahlr. Kurzgesch. und Erzählungen in Kinder- und Jugendzeitschr. – Essays und andere Beitr. in Sammelbänden, Zeitschr., Tagungsberichten und Kongreß-Dokumentationen.

Herausgabe: das neue guckloch. Jugendzeitschrift. Würzburg: Arena 1961-1967 [Chefred.] – Der Leuchtturm. Jugendzeitschrift. Würzburg: Arena 1961-1967 [Chefred.] – neue gespräche. Zweimonats-Zeitschrift. Düsseldorf: Patmos 1977-1991 [Chefred.] – Kursbuch Hospiz. Aus- und Weiterbildung für Haupt- und Ehrenamtliche in der Hospizarbeit. Konzepte, Modelle, Materialien. Paderborn: Takt 2001.

Übersetzungen: Else Holmelund-Minarik: Kein Zank, kein Streit. Reinbek: Carlsen 1965 [aus dem Amerik.] – Margaretha Anna-Maria Renes-Boldingh: Der neue Hirt. Erzählungen zur Advents- und Weihnachtszeit. Würzburg: Arena 1965 [aus dem Niederländ.].

Rundfunk: Die Dingos von der 32. Station. Funkerzählung (BR-Kinderfunk, 1959) – Schautermariechen und die Hobbite. Hörspiel (WDR-Kinderfunk, 1960) – Das Mädchen auf dem Feuerturm. Hörspiel (SWF-Kinderfunk, 1964) – Der Buschdoktor von Karema. Hörspiel (SWF-Kinderfunk 1964) – Das Lied vom guten Marabut. Hörspiel (SWF-Kinderfunk 1965).

Verfilmungen: Da krähte der Hahn. Szenische Predigt. Kurzfilm (Rottenburg/ München, Kath. Filmwerk, Steyl Film und Ton 1966).

Selbständige Veröffentlichungen über Strätling: M. Rustermeyer, H. Heeg (Hg.): Der Wirklichkeit sich stellen. Festschr. für Barthold Strätling. Bonn 1992.

Nachschlagewerke: Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978-1998 – Dt. Bibliothek.