Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Jörg-Martin Pönnighaus

Geboren am 13. Oktober 1947 in Mennighüffen. Dr. med. Arzt in Chilumba, Malawi/Afrika.

Selbständige Veröffentlichungen: The cost-benefit of measles immunization. A study from Southern Zambia. Frankfurt a. M., Bern: Lang 1979 – Erzählungen. 70 Gedichte. St. Michael: Bläschke 1981 – Namwala. Aufzeichnungen aus einem Distrikt in Afrika. Ebd. 1984 – Spätnovemberlicht. Lyrik. Frankfurt a. M.: R.G. Fischer 1986 – Das Licht oder der Staub oder der Wind. Kurzgeschichten. Ebd. 1987, 1996 – Schattierungen im Grau. Lyrik. Ebd. 1987 – Seine Frau sei behext. Alltägliche Geschichten aus Afrika und Europa. Ebd. 1988 – Am Bahnhof und andere Geschichten. Mainz: Kirchheim 1990 – Regenzeit. Gedichte aus Afrika und Europa. Frankfurt a. M.: R.G. Fischer 1990 – Homburger Tage. Lyrik. Ebd. 1993 – Makellos muß Haut sein. Lyrik. Ebd. 1994 – Haarausfall macht Tränen. Lyrik. Frankfurt a. M.: Haag + Herchen 1995 – Täglich wart’ ich auf den Pferdefuß. Lyrik. Frankfurt a. M.: R.G. Fischer 1998 – Schwer ist es, Toten das letzte Geleit zu geben: Lyrik. Ebd. 2000 – Das Gerücht vom zurückgelassenen Zauber: Aufzeichnungen und Geschichten aus Zentralafrika. Köln : Wolkenstein-Verl. 2000 – Selbst den Tod muß man sich verdienen: Lyrik. Herdecke: Scheffler 2001 – Nachmittag in Quelimane: Lyrik. Frankfurt a. M.: R.G. Fischer 2004 – Kilombero Ebene: Lyrik. Ebd. 2005 – Am Furua: Lyrik. Frankfurt a. M.: Ed. Fischer [2007] – Lugala: Lyrik. Ebd. 2008 – Tagewerk in Lugala: Lyrik. Ebd. 2009.

Nachschlagewerke: Kosch, 3. Aufl., Bd. 12, 1990 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.