Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Siegfried Kessemeier

Geboren am 20. November 1930 in Oeventrop/Sauerland. Nach dem Abitur Studium der Geschichte, Germanistik, Philosophie und Publizistik in München und Münster. Dr. phil. War zugleich freier Journalist in Münster. Dort von 1970 bis 1972 leitender Redakteur der Zeitschrift Westfalenspiegel. Anschließend war er Geschäftsführer der Vereinigung westfälischer Museen in Münster. Wissenschaftlicher Referent am Westfälischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster. Zahlreiche Ausstellungen/Kataloge im Bereich Kunst und Geschichte. Um 1960 erste plattdeutsche Gedichte in Zeitungen und Zeitschriften. Er war der bedeutendste Gegenwartsautor [...] sauerländischer Mundart (P. Bürger: Im reypen Koren, 2010). Gestorben am 1. November 2011 in Münster.

Auszeichnungen: Förderpreis für niederdt. Literatur in westf. Mundarten, verbunden mit dem Andreas-Rottendorf-Preis (1969) – Klaus-Groth-Preis der Stiftung F.V.S. zu Hamburg (1975) – Kulturpreis Hochsauerlandkreis (1997) – Wilhelmine-Siefkes-Preis (2002).

Selbständige Veröffentlichungen: gloipe inner dör. gedichte in sauerländischer Mundart. Nebst hochdeutscher Übersetzung. Nachw. von J.P. Wallmann. Leer: Schuster 1971 [Illustr.] – Katholische Publizistik im NS-Staat 1933-1938. Grundzüge und Entwicklung. Münster: Regensberg 1973 – genk goiht. gedichte in sauerländischer mundart. Münster 1977 – Spur der Zeit. Landskop. Gedichte. Paderborn: Schöningh 1994 [Nachw. von W. Gödden; Illustr.] – inoin / ineinander. 16 neue Texte in sauerländischer Mundart. 2000, unveröffentlicht [Kopie: Chr.Koch-Mundartarchiv] – "Ik weet en Land". Eli Marcus: ein jüdischer Mundartdichter aus Westfalen. Hg. von M. Schneider und J. Voloj. Mit Beitr. von S. Kessemeier. Münster: Aschendorff 2003.

Unselbständige Veröffentlichungen in (Ausw.): Westfalenspiegel 1965, H. 10: Fabrik, Landschaft und Anten; 1965, H. 12: Das Weihnachtsevangelium in westfälischer Mundart; 1967, H. 9: Acht Gedichte; 1969, H. 6 [Ged.]; 1970, H. 1: Ged. aus Hoi un Vandage; 1970, H. 12: Hörspiele, auch in Platt; 1971, H. 3: [Ged.]; 1971, H. 5: Neheim-Hüsten setzt auf Kurzgeschichten; 1972, H. 6: Jubiläumsschriften; 1973, H. 1: Ausgangsort; 1975, H. 6: Gedichte in sauerländer Mundart; 1979, H. 2: Texte in sauerländischer Mundart; 1980, H. 11: Plattdeutsche Gedichte; 1983, H. 1: Ged.; 1987, H. 2: Ged.; 1990, H. 4: Neue, alte Wege. Lyrik und ein neues Projekt; 1992, H. 2: Schritte – Westf. Mundarten. Beitr. aus lit. Arbeiten der sechziger Jahre. Hg. von W. Schulte. Münster 1972 [Ged.] – Sauerland, Nr. 4, Dez. 1992: Christine Koch wiedergefunden, neuentdeckt. Zur Esloher Ausgabe ihrer Mundartgedichte – Jb. der Wibbelt-Gesellsch. 7, 1991: Zum Werk der sauerländischen Mundartlyrikerin Christine Koch; 10, 1994: Maskerade 1976. Zu einer Karikatur von Jochen Geilen; Besprechung von: Robert Hüchtker, Kiewitt, wo bliew ik. Sassenberg 1992; Jg. 12, 1996: Capriccio 1925. Bilder von Bernhard Bröker zu Karl Wagenfeld – Westf. Dichterstraßen II. Oberes Sauerland. Münster: Ardey 2000, S. 87-105: Auf den Spuren Christine Kochs zwischen Stimmstamm und Hawerland – Vivat mein Freund. Gläser vom Barock bis zum Jugendstil, in: Goldene Zeiten. Hg. von S. Baumeier. Essen 2001, S. 258-269 – Olsberger Hüttenansichten. Überraschende Funde, in: ebd. S. 62-67 – Rottendorf-Preis für niederdeutsche Sprache 2002. Laudatio auf Hans Taubken, in: Niederdeutsches Wort 43, 2002, S. [3]-6 – Eine Spur in Birgitta Arens’ Roman ’Katzengold’, in: Jüdische Literatur in Westfalen. Hg. von H. Steinecke. Bielefeld 2004 (Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen 11), S. 237-244 – Ein westfälischer Römer. Zum dichterischen Werk Ferdinands von Fürstenberg, in: Ferdinand von Fürstenberg. Hg. von N. Börste. Paderborn 2004, S. [333]-357 – "Ad hunc montem, aquae fontem". Ein Gedicht auf Kloster Brunnen von 1737, in: Sauerland 39 (2006), 1, S. 12-13 – Westfalium extra, Heimatbilder. Münster 2007, S. 6: litenigge / litanei – 60. Bevensen-Tagung, Jahrestagung für Niederdeutsch, Bericht 2007, S. 109-111: „Dat Schörengericht“ – Heinrich von Kleists „Zerbrochener Krug“ ostfriesisch [Theaterkritik] – Peters, Robert/Roolfs, Friedel Helga [Hg.]: Plattdeutsch macht Geschichte. Münster 2008, S. 173-175, 192-194, 199, 212f.: Flör und Kösters, Eli Marcus, Friedrich Castelle, Plattdt. auf Plakaten – Augustin-Wibbelt-Jb. 24 [2008], S. 55-57: „Aolls hät sinne Teit …“ - Zum Tode Heinrich Schürmanns – Steineke, Hartmut/Nölle-Hornkamp, Iris (Hg.): Jüdisches Kulturerbe in Westfalen. Bielefeld 2009, S. 17-32: Heimat in der Sprache - Zu den jüdischen Mundartautoren Eli Marcus und Carl van der Linde – 90 Jahre Ndt. Bühne an den Städtischen Bühnen Münster. Münster 2009, S. 43: An diäm Muorn … [Prosa].

Texte in Anthologien (Ausw.): Westfälische Mundarten 1972 – Plattdütsch in Westfoalen 1985 – Rost/Machalke 1985 – Lesetexte 1985/86 – Rost/Machalke 1987: Juliglaut un Hiärwestgold – Rost/Machalke 1987: In de gröne Fröhjaohrstied – Tungenslag-Ringbuch I/II/III, 1989 – Rost 1990 – Tungenslag. Mundartlesebuch I/II/III, 1991, 1993 – Keen Tiet för den Maand 1993 – Neue niederdeutsche Lyrik 1995 – Mut zur eigenen Sprache 1997 – Iut’m Siuerlanne 2000 – Ruihske Leäsebauk 2001 – Droege-Sauerland 2006 Damwerth: Kleine Bettlektüre o.J.

Herausgabe, Bearbeitung: Westfalen wie es lacht. Eine Sammlung westfälischen Humors. Würzburg: Weidlich 1965; Frankfurt: Weidlich 1970, 1974; Reinbek: Rowohlt 1977, 1980; Würzburg: Flechsig 2002 [Sonderausg.] – Industriebilder aus Westfalen. Gemälde, Aquarelle, Handzeichnungen, Druckgrafik 1800-1960. Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Westf. Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte 1979 [Ausstellungskatalog] – Dom und Domschatz in Minden. Königstein/Ts: Langewiesche 1982 [mit J. Luckhardt] – Ereignis-Karikaturen. Geschichte in Spottbildern 1600-1930. Münster: Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Westf. Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte 1983 [Ausstellungskatalog; mit H.K.L. Schulze in Zusammenarb. mit A. Pohlmann und C. Gentner] – 1844. Ein Jahr in seiner Zeit. Ebd. 1985 [Ausstellungskatalog; mit W. Beer, unter Mitarb. von B. Althaus] – Herman Heyenbrock. Industriebilder 1900-1940. Ebd. 1985 [Ausstellungskatalog; mit W. Beer und J. Jansen] – Westfalen in Landkarten. Druckkartographie 1780-1860. Ebd. 1986 [Ausstellungskatalog; mit H.-K. Junk] – Musiker der Renaissance und des Frühbarock. Graphische Bildnisse aus dem Porträtarchiv Diepenbroick. Ebd. 1987 [Ausstellungskatalog; mit K. Hortschansky und L. Lütteken] – Köpfe der Französischen Revolution. Graphische Bildnisse aus dem Porträtarchiv Diepenbroick. Ebd. 1989 [Ausstellungskatalog; mit J. Krause] – Industrie im Bild. Gemälde 1850-1950. Eine deutsche Privatsammlung. Ebd. 1990 [Ausstellungskatalog; unter Mitarb. von C. Gentner] – Jochen Geilen. Zeichnungen und Druckgraphik. Ebd. 1992 [Ausstellungskatalog; mit P. Koch] – Bischofsländer. Bilder und Dokumente zur Geschichte der westfälischen Bistümer Münster, Osnabrück, Paderborn, Minden. Ebd. 1993 [Ausstellungskatalog; mit P. Koch] – Mut zur eigenen Sprache. Der Rottendorf-Preis für Verdienste für die niederdeutsche Sprache 1963-1997. Dokumentation. Ennigerloh: Rottendorf-Stiftung 1997 – Eli Marcus: Ick weet en Land. Ein jüdischer Mundartdichter Westfalens. Ausgew. Texte und ein Lebensbild. Hg. von Manfred Schneider und Julian Voloj. Mit Beiträgen von Siegfried Kessemeier […]. Münster: Aschendorff 2003 – Carl van der Linde: Löö en Tieden. Ausgew. Texte und ein Lebensbild. Hg. von Helga Vorrink und Siegfried Kessemeier. Veldhausen 2008.

Übersetzung: Kurt Weidemann: Eine Probe unserer Kunst zu zeigen. Ged. 1967.

Veröffentlichte Tonträger: üewer diän, üewer dat, üewer dai. texte in sauerländischer mundart. Leer: Schuster 1970 – an de riuer. Hörbild (WDR 1988) – ropper dedal. Jazz und Lyrik niederdeutsch. Mit Kompositionen von J. Knautz, R. Schmitt,/M. Sicking, M. Paßlick (WDR 1990); Bielefeld: Pendragon 1998 [CD; Texte und Sprecher]. 

Unselbständige Veröffentlichungen über Kessemeier (Ausw.): H.W. Pohl: Neue Wege, neue Fragen. Ein Essay über den jungen niederdt. Lyriker Siegfried Kessemeier, in: Radio Bremen, Hausbuch 1968, S. 52-63 – Förderpreis für niederdt. Literatur, in: Rundschreiben des WHB 1969, 11-12, S. 4 – Niederdt. Autoren ausgezeichnet, in: Westfalenspiegel 1970, H. 1, S. 29f. – W. Schulte: Der westf. Heimatbund und seine Vorläufer. Bd. 1. Münster, 1973, S. 220 – R. Schnell: Moderne niederdt. Lyrik. Bemerkungen zu Texten Siegfried Kessemeiers, in: Festschr. für Gerhard Cordes zum 65. Geb. Bd. 1. Neumünster 1973 – J. Schütt, in: Fritz Reuter Gedenkschr. 1975 – F. Hoffmann/J. Berlinger, in: Das neue dt. Mundartgedicht. 1978 – R. Schnell: Mod. niederdt. Lyrik. Bemerkungen zu Texten Siegfried Kessemeiers, in: J. Schütt: Bemerkungen zur modernen niederdt. Lyrik. 1975 – J. Hein: Zu neuen Ged. von Norbert Johannimloh und Siegfried Kessemeier, in: Jb. der Wibbelt-Gesellsch. 1, 1984/85, S. 57-66 – K. Mahler, B.-M. Stühmeier: Siegfried Kessemeier. Sprache beim Wort genommen. Interview mit dem Autor, in: Quickborn 84, 1994, S. 19-24 – J. Hein, in: Niederdt. Jb. 1994 – J.P. Wallmann: Spur der Zeit. Interview, in: Westfalenspiegel 1994, H. 4, S. 29; ders.: Siegfried Kessemeier 65, in: Heimatpflege in Westfalen 1995, 6, S. 24f. – Mut zur eigenen Sprache 1997 (s.o.), S. 23f., 28f. – E. Richter: Der Kulturpreis des Hochsauerlandkreises 1997. Preiträger für Literatur: Siegfried Kessemeier und Michael Klaus, in: Sauerland 31, 1998, S. 22-23 – S. Schulte: Kulturpreis Hochsauerland 1997 an Siegfried Kessemeier, in: Jb. Wibbelt-Gesellschaft Münster 14, 1998, S. 120-124 – W. Gödden: Orte, Blicke. Siegfried Kessemeier zum 70., in: Westfalenspiegel 2001, H. 1, S. 39-41 – ders.: Zeichen an der Wand. Visuelle Poesie von Siegfried Kessemeier und Heinrich Schürmann im Westfälischen Literaturmuseum Haus Nottbeck, in: Niederdeutsches Wort 43, 2002, S. [351]-367 – U. Weber: Nöger de Donau am de Riuer ärre me dacht hiät. Zur niederdeutschen Lyrik Siegfried Kessemeiers, in: Jahrbuch Augustin-Wibbelt-Gesellschaft 22 (2006), S. 29-56 [Ill.] – R. Betz: Dr. Siegfried Kessemeier 75 Jahre, in: Sauerland. - 39 (2006), 1, S. 48-49 [Ill.] – F. Schüppgen: "Geprägte Form, die lebend sich entwickelnd". Eine poetische Generation wurde 75, die Zeitschrift "Quickborn" 100 - ein Rückblick auf Johann Diedrich Bellmann, Norbert Johannimloh und Sigfried Kessemeier und ihre Stellung im "Quickborn", in: Jahrbuch Augustin-Wibbelt-Gesellschaft 23 (2007), S. 79-119 – J. Hein: Siegfried Kessemeier / gloipe inner dör, in: Peters, Robert/Roolfs, Friedel Helga (Hg.): Plattdeutsch macht Geschichte. Münster 2008, S. 201-203 – Plattdeutsches Buch des Jahres 2009, in: ins-presse, 30.10.2009. www.ins-presse.de – „Kiek an, dat is doch mal wat“. „Löö en Tieden“ erhält Auszeichnung „Plattdeutsches Buch des Jahres“, in: Grafschafter Nachrichten, Nordhorn, 9.11.2009.

Foto: Daniel Peitz, Münster (Juni 2009).

Sammlungen: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg. – Inst. für niederdt. Sprache, Bremen: Datenslg. – Zeitungsausschnittslg. im „Biogr. Archiv“ des WHB – Chr.Koch-Mundartarchiv: Mundartwerke; kl. Materialslg. zu Biogr. u. Gesamtbibliogr.

Nachschlagewerke: Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978-1998 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 8, 1981 – Cordes-Möhn 1983 – Schulz-Fielbrand 1987 – Rost 1990 – Niederdt. Literatur in Münster 1993 – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Bühren 1995 – Sowinski 1997 – CKG-Dokumentation 2003 – Knoppe-Orientierungssuche 2005 – Dt. Bibliothek – PBuB: www.ins-db.de.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.