Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Willem Jaspert

Geboren am 2. September 1901 in Gevelsberg. Verleger in Berlin. Reiseberichterstatter und Romanautor. Übersetzer aus dem Bantu, Englischen, Französischen, Portugiesischen und Tschechischen. Er starb am 30. April 1941 in Berlin.

Selbständige Veröffentlichungen: Afrikanisches Abenteuer. Auf der Walz durch Urwald, Sumpf und Steppe. Erlebnisse der Jaspertschen Afrika-Expedition 1926/27. Minden: Köhler 1929 – Das Geheimnis des schwarzen Erdteils. Berlin: Hobbing 1930 – Die Völkerstämme Mittel-Angoras. Frankfurt/M.: Baer & Co 1930 – Der Löwenbund. Roman. 1933 – Der Gespensterhoffmann. E.T.A. Hoffmanns romantische Lebensgeschichte. Berlin: Siegismund 1939 – Irland. Ebd. 1939 – Kuddelmuddel. Lose Bätter aus vergilbten Akten, Poesiealben [...] zusammengetragen. Dt. Soldatenbücherei [1940] – Der zunehmende Mond. Der Tatsachenroman vom irischen Freiheitskampfe. Berlin: Siegismund 1941 – Als Lokomotivführer durch Afrika. o.J.

Herausgabe: Olle Kamellen. 200 Anekdoten von berühmten Leuten, Königen und Kaisern ... Dt. Soldatenbücherei. [1940]; 6., erweit. Aufl. Berlin: Siegismund 1941.

Übersetzungen: Arthur Byrant: Baldwin. Berlin: Siegismund o.J.

Nachschlagewerke: Degene