Orte
/ M / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hubert Gersch

Geboren am 18. Juni 1939 in Kummelwitz/Schlesien. Dr. phil. Akademischer Oberrat an der Universität Münster. Lebt in Ransbach-Baumbach/Westerwald und Münster.

Selbständige Veröffentlichungen: Geripp in Poesie. Gedichte. Stierstadt/Ts.: Eremiten-Presse 1960 – geometrisch. Gedichte. 1960 – zahlr. fachwiss. Publikationen, zuletzt: Literarisches Monstrum und Buch der Welt. Grimmelshausens Titelbild zum "Simplicissimus Teutsch". Tübingen: Niemeyer 2004. 

Herausgabe: Faltblatt. Literaturzeitschrift. 1960/61 – zahlr. literaturwiss. Herausgaben.

Film: (Mitarbeit) Robinson oder Die Schule der Einsamkeit. 1974 – Dracula. Über das Interesse an Vampiren. 1976.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit-Kalender 1978 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 6, 1978 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.