Orte
/ L / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Eduard Schaefer

Geboren am 7. November 1912 in Lünen. Er lebte in Oelde, wo er am 21. August 1961 starb.

Selbständige Veröffentlichungen: Der Weg zu Johanna. Ein Roman aus dem Alltag. Bremen: Burmester 1941 – Pipo. Die Geschichte eines Kasperle. Reutlingen: Enßlin & Laiblin [1944] – Das Mädchen Angela. Roman. Ebd. 1947 – Rund um Annette. Ebd. 1948.

Herausgabe: Meister Eckeharts Traktat „von abegescheidenheit“. Untersuchung und Textneuausgabe. Bonn: Rörscheid 1956, 1957 – Medien und Deutschunterricht. Vorträge des Germanistentags Saarbrücken 1980. Tübingen: Niemeyer 1981.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1952 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 14, 1992 – Klotz, Bd. 4, 1996 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 1127, Sp. 132 – Dt. Bibliothek.