Orte
/ L / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Eckart Kleßmann

Geboren am 17. März 1933 in Lemgo, wo er seine Kindheit und Jugend verlebte. 1953 Abitur in Lemgo. Von 1953 bis 1956 Studium der Kunstgeschichte und Archäologie in Tübingen, München und Göttingen. Von 1956 bis 1960 Ausbildung als Sortiments- und Verlagsbuchhändler in Stuttgart. Von 1960 bis 1977 Verlagslektor und Redakteur (u.a. Christ und Welt, Die Zeit und Die Welt). Von 1961 bis 1963 Lektor und Prokurist eines Verlages in Hamburg. Von 1964 bis 1970 Redakteur von Welt der Literatur (Literaturbeilage der Tageszeitung Die Welt) in Hamburg. Von 1970 bis 1976 Redakteur der Wochenzeitung Die Zeit in Hamburg. Seit 1977 freier Schriftsteller. Von 1989 bis 1994 Wohnsitz in Niendorf/Schleswig-Holstein. 1995 Umzug nach Klein Bengerstorf (Mecklenburg).

Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg und der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz. 1984 Gastprofessur am Dartmouth College in Hanover/New Hampshire.

Auszeichnungen: Hamburger Literaturpreis der Irmgard-Heilmann-Stiftung (1989) – Ehrengast Villa Massimo Rom (1992) – Ehrengabe der Dt. Schillerstiftung (1995) – Lion-Feuchtwanger-Preis (1998).

Selbständige Veröffentlichungen: Einhornjagd. Gedichte. Stuttgart: dva 1963 – Die Welt der Romantik. München: Desch 1969; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft 1969; Gütersloh: Bertelsmann 1969; Ismaning: Hueber 1977 – Prinz Louis Ferdinand von Preußen. 1772-1806. Gestalt einer Zeitenwende. München: List 1972; Berlin, Darmstadt, Wien: Dt. Buchgemeinschaft [1973]; München: dtv 1978 – Undines Schatten. Gedichte. Dortmund: Wulff 1974 – Caroline. Das Leben der Caroline Michaelis-Böhmer-Schlegel-Schelling 1763-1809. München: List 1975; München: dtv 1979 – Seestücke. Gedichte 1962-1965. Frankfurt/M.: Corvus 1975 – Unter unseren Füßen. Neue archäologische Funde in Deutschland. Düsseldorf, Wien: Econ 1978, 1979; Frankfurt/M., Wien, Zürich: Büchergilde Gutenberg 1980 – Die deutsche Romantik. Köln: DuMont 1979 – Botschaften für Viviane. Gedichte. Hamburg: Hoffmann und Campe 1980 – Telemann in Hamburg. 1721-1767. Ebd. 1980 – Geschichte der Stadt Hamburg. Ebd. 1981 (2 Aufl.), 1984, 1985, 1988, 1994 – Hamburg bei Licht. Hamburg: Levy 1981; Stuttgart: Dt. Bücherbund, [1981]; München: Heyne 1981 [Bildbd.; Texte] – E.T.A. Hoffmann oder die Tiefe zwischen Stern und Erde. Eine Biographie. Stuttgart: dva 1988; Frankfurt/M.: Insel 1995 – Napoleon, Lebensbilder. Bergisch Gladbach: Lübbe 1988 – Die Mendelssohns. Bilder aus einer deutschen Familie. Zürich: Artemis 1990; Frankfurt/M.: Büchergilde Gutenberg [1993]; Frankfurt/M.: Insel 1993, [1994], [1995], Düsseldorf: Artemis & Winkler 1997; Darmstadt: Wiss. Buchgesellsch. 1997 – „Ich war kühn, aber nicht frevelhaft.“ Das Leben der Caroline Schlegel-Schelling. Bergisch Gladbach: Lübbe 1992 – Christiane. Goethes Geliebte und Gefährtin. München: Artemis & Winkler 1992, 1993; Stuttgart: Büchergilde Gutenberg [1993]; Zürich: Artemis & Winkler 1995. Darmstadt: Wiss. Buchgesellsch. 1995 – Fürst Pückler-Muskau. Gartenkünstler, Literat und Kosmopolit. München: Bayer. Vereinsbank, Abt. Öffentlichkeitsarbeit und Werbung 1992 – Ausländer in Hamburg. Hamburg: Senat der Stadt Hamburg 1993 – Fünf Winter später. Gedichte. Mainz: von Hase & Koehler 1993 [Rez. J.P. Wallmann, in: Westfalenspiegel 1993, Nr. 3] – Die Versteigerung der Sibylle. Ein Capriccio. Hamburg: Iserbrook 1994 – Das Bild Napoleons in der deutschen Literatur. Akad. der Wiss. und der Literatur, Mainz. Stuttgart: Steiner 1995 – Der Dinge wunderbarer Lauf. Die Lebensgeschichte des Matthias Claudius. Weinheim: Beltz & Gelberg 1995 – Hamburg. Bottrop: Pomp 1995 [Texte; mehrsprachiger Bildbd.] – Prinz Louis Ferdinand von Preußen. Soldat, Musiker, Idol. München: Diederichs 1995 – Der Blumenfreund Georg Philipp Telemann. Hamburg: Saucke 1996 – Fürst Pückler und Machbuba. Berlin: Rowohlt 1998 [Rez.: W. Gödden: Fürst Pückler und Machbouba, in: Westfalenspiegel 1998, H. 3] – Ein Fest der Sinne. Casanova und sein Zeitalter. Düsseldorf: Artemis und Winkler 1998 – M.M. Warburg & Co. Die Geschichte eines Bankhauses. Hamburg: Dölling und Galitz 1999 – Napoleon. Ein Charakterbild. Weimar: Hermann Böhlaus Nachfolger 2000 – Das schöne Kolorit der Welt.- Darmstadt: Wiss. Buchges. 2000 – Geschichte der Stadt Hamburg. Hamburg: Verl. Die Hanse 2002 – Barthold Hinrich Brockes. Hamburg: Ellert & Richter 2003 (mit einem Vorw. von Helmut Schmidt) – Bildnisse. Gestalten aus drei Jahrhunderten. Darmstadt: Wiss. Buchges. 2003 – Laß doch dein Dichten...Einhundert Vierzeiler. Hamburg: Europ. Verl.-Anst. 2003 – Georg Philipp Telemann (1681-1767). Hamburg: Ellert & Richter 2004 – Ein Talent der flachsten Art". Georg Philipp Telemann im Urteil der Nachwelt. Stuttgart: Steiner 2005 –  Universitätsmamsellen. Fünf aufgeklärte Frauen zwischen Rokoko, Revolution und Romantik. Frankfurt: Eichborn 2005 – Über dir Flügel gebreitet. Bielefeld: Aisthesis argonautenpresse 2007 – Napoleon und die Deutschen: Das Buch zur Fernsehserie. Berlin: Rowohl 2007.

Unselbständige Veröffentlichungen in: über 100 Veröffentlichungen in Ztg., Zeitschr. und mehr als 30 Anthologien, u.a. in Westfalenspiegel – FAZ – Die Zeit – Zeitmagazin – Lit. Profile. Königstein 1982 – Protestant. Profile. Ebd. 1983 – regelm. Rezensententätigkeit u.a. für die FAZ.

Herausgabe: [mit eigenen Beitr.; Einl., Kommentar] Napoleons Rußlandfeldzug in Augenzeugenberichten. Düsseldorf: Rauch 1964, 1965; Berlin: Dt. Buch-Gemeinschaft 1966; München: dtv 1972, 1982 – Die Befreiungskriege in Augenzeugenberichten. Düsseldorf: Rauch 1966; München: dtv 1973 – Deutschland unter Napoleon in Augenzeugenberichten. München: dtv 1976, 1982 – Das Hamburger Weihnachtsbuch. Mit Beiträgen von O. Beneke u.a. Hamburg: Kabel 1982, 1995 – Kleines Hamburger Weihnachtsbuch. Mit Beitr. von M. Christian u.a. Ebd. 1984 – Hamburg. Ein Städte-Lesebuch. Frankfurt: Insel 1991, [1993] – Die vier Jahreszeiten. Gedichte. Stuttgart: Reclam 1991, 2000 – Lyrische Porträts. Ebd. 1991 – Unter Napoleons Fahnen. Erinnerungen lippischer Soldaten aus den Feldzügen 1809-1814. Bielefeld: Westfalen 1991 – Über Bach. Von Musikern, Dichtern und Liebhabern. Eine Anthologie. Stuttgart: Reclam 1992 – Goethe aus der Nähe. Berichte von Zeitgenossen. München: Artemis & Winkler 1994, 1995; Darmstadt: Wiss. Buchgesellsch. 1995; Frankfurt: Insel 1997 – Über Musik. Gedichte, Erzählungen, Betrachtungen. Stuttgart: Reclam 1996 – Die vier Jahreszeiten. Gedichte. Stuttgart: Reclam 2001 – Casanova-Geschichten. Frankfurt/M.: Insel 1997 – Die Wahrheit umkreisen. Zu den Romanen von Erwin Wickert. Stuttgart, München: dva 2000 – Hans J. Fröhlich: Aufsätze zur Literatur und Musik. Hg. von der Akad. der Wiss. und Literatur Mainz. Mainz: von Hase & Koehler o.J.

Redaktion: Stimmen der Dichter. Deutsche Autoren lesen aus ihren Werken 1907-1977. [Hamburg:] Zeit-Magazin Exklusiv 1977.

Übersetzungen: Herman Melville: Der edle Hahn Beneventano. München: Heimeran 1959 – A. Sinclair Mehdevi: Don Chato und die tröstlichen Lügen. Roman. Stuttgart: Engelhorn [1960; aus dem Amerik.].

Rundfunk: zahlr. Rundfunkbeitr.

Vertonungen: Gomorrha. Oratorium. Vertont von D. Einfeldt (UA Hamburg 1987) – Gedichte. Vertont von D. Einfeldt.

Nachlaß, Handschriftliches: 1. DLA Marbach: (1 Kasten): Brief an den Diogenes Verlag, 17.4.1970; an Ernst Kreuder, 15.11.1961; an Wilhelm Lehmann, 1965 (3); Brief von Friedrich Sieburg, 26.4.1964; von Hans Bütow (geb. 1900), Paul Celan, Hans Jürgen Fröhlich, Albrecht Goes, Claire Goll, Ludwig Greve, Wolfgang Hildesheimer, Karl Krolow, Hermann Lenz, Nelly Sachs, Friedrich Sieburg u.a.; zugehörige Materialien: Einzelged. und Prosa von Wilhelm Lehmann u.a. – vgl. Kussmaul, 3. Aufl. 1999;

Sammlungen: StLB Dortmund, Personenslg.: Zeitungsausschnittslg.

Nachschlagewerke: Bingel: Dt. Lyrik 1963 – Who’s Who in Literature? Bd. 1, 1978/79 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1978-1998 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 8, 1981 – Lipp. Bibliogr., Bd. 2, 1982 – P.E.N.-Schriftstellerlex. der Bundesrepublik Deutschland. München 1982 – Lipp. Autorenlex., Bd. 1, 1985 – Lipp. Bibliogr. 1987ff. – Westf. Autorenverzeichnis 1993 – Freund 1993 – Orte hinterlassen Spuren 1994 – Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.