Orte
/ L / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Johann Albrecht Hermann Heldmann

Geboren am 12. Februar 1734 in Lemgo. Von 1753 bis 1757 Studium in Göttingen und Jena. 1758 Sekretär und ab 1778 Landsyndikus der Stadt Lemgo. 1784 städtischer Deputierter auf dem Lippischen Landtag. 1788 Bürgermeister von Lemgo. Begründete 1767 das Lippische Intelligenz-Comptoir. War von 1767 bis 1773 der erste Redakteur der Lippischen Intelligenzblätter.

Pseudonym: J.A.H.H.

Selbständige Veröffentlichungen: Die Uebersetzung der Institutionen. Lemgo: Meyer 1765 – [Johann Jakob] Schmaussens Vorlesungen über das teutsche Staats-Recht. Lemgo: Meyer 1766 – Gedichte. Lemgo: Meyer 1769 [Pseud. J.A.H.H.] – Actenmäßige Nachricht von der und wider den Mörder Joh. Christoph Kropp angestellten Untersuchung und dessen Verurtheilung. Lemgo 1774.

Herausgabe: Zeitung für Rechtsgelehrte. Lemgo 1788f. [zahlr. eigene Beitr.] – Johann Jakob Schmaussens akademische Reden und Vorlesungen über das deutsche Staatsrecht. Lemgo 1766 – Fürstlich-Lippische Intelligenzblätter. Nebst vermischten Aufsätzen und Abhandlungen. Lemgo: Meyer 1767-1773 [Redaktion] (Lipp. LB Detmold).

Übersetzungen: Des Kaisers Justinian vier Bücher der Institutionen nach dem angehängten Grundtext übersetzt von zwei Freunden der Rechtsgelehrsamkeit [mit Christian Friedrich Helwing]. Lemgo 1765.

Unselbständige Veröffentlichungen in: Lipp. Intelligenzblätter 1767-1773 – Weddigen: Westph. Nationalkalender 1805, S. 207f.: Selbstbiographie.

Literarische Zeugnisse: Justus Conrad Mensching: Betrachtung über die Verbindung der Rechtsgelehrsamkeit mit den schönen Wissenschaften, bey dem am 2. Januar 1800 erfolgten Ableben des Herrn C.F. Helwing [...]. Lemgo 1800.

Unselbständige Veröffentlichungen über Heldmann: J. Petri: Rückblick auf die Geschichte des Fürstlich Lippischen Intelligenzblattes, in: Vaterländ. Blätter des Lipp. Magazins 9, Nr. 1ff., 1843 [biogr. Skizze] – Huneke 1989, S. 52ff., 66-75.

Erwähnungen in: Gerwin 1920, S. 22f.

Bildnis: Ölgemälde (Inst. für Lipp. Landeskunde, Detmold; Foto: NW SA Detmold; D 75 Nr. 4104).

Nachschlagewerke: Weidlich, Bd. 1, 1781 – Koppe, Bd. 1, 1793 – Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 13, 1797; Bd. 18, 1821 – Stepf 1825 – Staercke 1936 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 509, Sp. 25-30.