Orte
/ L / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Frank Millin

Geboren am 1. Mai 1928 in Böhmisch-Grüntal, Gemeinde Brandau/Sudetenland. Er verbrachte seine Kindheit in der früheren Tschechoslowakei. Reisen nach Italien, Frankreich, Spanien, Mittelamerika und Nordafrika. Später journalistisch tätig. Lebte als Theaterkritiker und Schriftsteller in Lüdenscheid, wo er am 26. Juni 1994 starb.

Pseudonym: Frank Médard.

Selbständige Veröffentlichungen: Fische fressen keine Diamanten. Lüdenscheid: Kraas 1989 – Prosaische Lyrik, Lyrische Prosa. Ebd. 1990 – Bruder Medardus. Ebd. 1990.

Nachschlagewerke: Literatur-Atlas NRW 1992.