Orte
/ K / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Jupp Balkenhol

Geboren 1929 in Körbecke. Besuchte das Gymnasium in Soest, nach dem Abitur Studium an der Pädagogischen Akademie in Essen-Kupferdreh. Er war Lehrer im Ruhrgebiet und lebt heute als Pensionär in Körbecke. Balkenhol verfasst seine humoristischen Texte im Plattdeutschen und zählt gegenwärtig zu den produktivsten Mundartautoren der Region.   

Selbständige Veröffentlichungen: Rund ums Geld. Besinnlich, lustig, heiter und so weiter. Möhnesee-Körbecke [o. J.] – Hier geht's rund, lachen ist gesund. Spaß ist dafüör dao, datte maket wärd. Ense-Bremen 1988 – Van kleinen Luien. Sprüekskes un Vertellekes. Möhnesee-Körbecke: J. Balkenhol 1990 – Hier wird wieder gelacht. Vertellekes und Dönekes von der Haar. Ense-Bremen 1993 – Pastörkes, Kösters, Schaulmagisters. Werl: Verlag der Stein'schen Buchhandlung 1995 – Frauluie -Mannsluie. Ebd. 1995 – Wille Bärs, Fürsterkes, Jägerlatuin. Ebd. 1996 – "...Und die ganze Vogelschar...". Gedichte. Möhnesee-Körbecke: Heimatverein Möhnesee 1996 – Pöstken. Lustige Streiche, Dönekes un Gedichtkes. Werl: Verlag der Stein'schen Buchhandlung 1997 – Lach dich krank! Lach dich gesund! Friätten-Suipen, Dokters und de Gesundheit. Ebd. 1997 – Spaß auf dem Nachtkonsölchen. Originale van der Maihne. Plattdeutsche Dönekes. Ebd. 1999 – Wahne Käls! "Lebenskünstler!" "Akrobaten!". Willem un Bänd -Fernand un Jupp. Ebd. 2000 – "Hau den Lukas" Soester Kirmesgeschichten, lustige Dönekes un Gedichtkes. Ebd. 2002 – Wat en Theater! Dönekes, Spoikskes und GEdichtkes. Ebd. 2002 – Das Beste is lachen un lustig suin, diän Schalk imme Nacken!. Ebd. 2003 – Poesie der Singvögel. Fröhlicher Begleiter auf vogelkundlichen Wanderungen. Ebd. 2006 – En lachend Gesichte. Füör en lang Gesichte ies dat Liäwen viell te kuort! Ebd. 2007 – Pastöre im Kirchspiel Körbecke. Wegweiser nach oben. Werl: Verlag der Stein'schen Buchhandlung 2009.

Unselbständige Veröffentlichungen in (Ausw.): DeS/Sauerländer Heimatkalender [Hinkende Bote-De Suerlänner] 1970, S.70: Dai nigge witte Weste – ebd. 1971, S. 93: En Holsken friggen – Warsteiner Anzeiger, 25.1.1992: Glanz und Elend van plattduitske Spraoke – ebd., Pfingsten 1996: Dat was oigenen Schlag – Westfalenpost Warstein, 10.10.1996: Mannsluie sind säo schnüksk – ebd., 14.12.1996: Vam Ruien Moritz-Eduard un diäm hilligen Franziskus – Warsteiner Anzeiger, 26.3.1997: Op Antonius kamme sick verloaten – Westfalenpost Warstein, 12.4.1997: Lachen kann Fränzken baolle – säo harre ä Schragen Willem – ebd., 7.7.1998: Wie dem Hennerich das Saufen verging – ebd., 15.10.1998: Sick selwes un anneren Luien säo viell Spaß maken – ebd., 14.8.1998: Luie, op der Bäomiärg was düese Dage wuier wat loß! – ebd., 21.12.1998: Sünte Klogges zu Gast bei Warsteins Mundartfreunden – ebd., 22.5.1999: Warme ümmet Hiärt. Jupp Balkenhol erzählt aus Warstein – ebd., 24.12.1999: Met ner „Rasierklinge“ ne kleine Krüwe schnitzet – ebd., 29.12.1999: Van Niklogges kruiget se alle ne wahne gräoten Stiutenkäl – ebd., 25.3.2000: Te viell Boier un Schnäpse – ebd., 19.8.2000: Met Frauluien Späßkes maket – ebd., 28.11.2000: Liederbuch für plattduitske Frönne in Warstein – Plattdeutscher Arbeitskreis Meschede: Äin Spatzäiergang, o. J. [2000]: Iut’m Siuerlanne – Sauerland 1, 2005, S. 22: Hiärguatt, biu schoin is Duine Welt [Ged.] – Westfalenpost Warstein, 2008: Prosabeiträge „Die plattdeutsche Ecke“ – Körbecker Mitteilungsblatt „Brücke“, o. J., lfd. Pagnier-Nr. 1042 (13), S. 7: Unnen in der Kiärke. Zahlr. weitere Beiträge in Tages- u. Heimat-Zeitungen. Wöchentl. erscheinen im „Soester Anzeiger“ u. in der „Westfalenpost“ plattdt. Kolumnen etc. von J. Balkenhol unter einer besonderen Rubrik.

Herausgabe / Bearbeitung: Dat sind Luie. Erzähler und Heimatdichter vom Möhnesee. Text-Slg. u. Einleitungen: Jupp Balkenhol. Werl: o. J. [1992].

Unselbständige Veröffentlichungen über Balkenhol: Josef Balkenhol. Lebenslauf, in: Körbecker Mitteilungsblatt „Brücke“ 1042 (12) und (13), S. 6f. [o. J.; Kopie: Chr.Koch-Mundartarchiv] – Nur Kaminfeuer knistert, wenn Jupp Balkenhol durchstartet. Anregung im Heimatverein: Plattdeutsche Runde auch für Werl, in: Tageszeitung für Werl, 5.2.1992 – Mit „Moritz-Eduard“ am 65. Geburtstag in den Wald. Der „Lä“ will von „viel Werks“ nichts wissen, in: Westfalenpost Körbecke, 20.4.1994 – Siebtes Buch von Jupp Balkenhol [Pastörkes, Kösters, Schaulmagisters], in: Sauerland 1,1996, S. 30 – Leben im Einklang mit der Natur. Jupp Balkenhol wird heute 70 Jahre alt [mit ndt. Gedichtbeitrag seines Bruders „Zum 70. von Päule für Jupp“], in: Westfalenpost Körbecke, 20.4.1999 – Kleine Nager fühlen sich beim „Lä“ wohl. Schützengewehr feierte „Goldenes Jubiläum“, in: ebd., 1.6.1999 – Originale von der Maihne. Balkenhols Jupp hat wieder ein plattdeutsches Buch heraus gebracht, in: Warsteiner Anzeiger, 26.11.1999 – Dönekes vom Rummel: Jupp Balkenhol erzählt in seinem 14. Buch von der Soester Allerheiligenkirmes, in: Warsteiner Anzeiger Körbecke, 2.11.2001 – In der Sprache steckt Humor. Neues Büchlein von Jupp Balkenhol heißt „Wat en Theater“. Geschichten zum Spielen, in: Warsteiner Anzeiger Möhnesee, 21.11.2002.

Erwähnungen in: Hubert Hanemann: Plattdeutsches in Warstein und Remblinghausen, in: Sauerland 2, 2000, S. 88.

Zeitungsauschnitte ohne Quellenagabe: Geschichte der „kleinen Leute“ in Vertellekes und Gedichtkes. Jupp Balkenhol stellt in seinem neuen Buch Heimatdichter vor. Februar 1992 – Eine Lektüre für das Nachtkonsölchen. Neue Dönekes und Vertellekes von Jupp Balkenhol. November 1993 – Von Frauluien & Mannsluien. Dönekes von Jupp Balkenhol. November 1994. Alle Zeitungsausschnitte im Chr. Koch-Mundartarchiv. Dort zahlr. weitere Kopien aus Zeitungen ohne Quellenangabe.

Nachschlagewerke: Sowinski 1997 – CKG-Dokumentation 2003 – PBuB: www.ins-db.de.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.