Orte
/ K / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Gabriele Piotrowski

Geboren am 21. April 1935 in Koppitz/Kreis Grottkau. Ehefrau von Alexander Piotrowski. 1947 Übersiedlung nach Thüringen. Nach dem Abitur Studium der Psychologie in Leipzig. 1955 Übersiedlung nach Westfalen. 1956 Studium der Pädagogik an der Pädagogischen Hochschule Münster. Ab 1958 Lehrerin in Heringhausen/Bestwig, in Handorf bei Münster und von 1965 bis 1990 in Harsewinkel bei Gütersloh.

Selbständige Veröffentlichungen: Gedichte aus der blauen Kugel. Harsewinkel: Verlag Alexander Piotrowski 1994 – Ich habe mir Flügel geliehen. Gedichte. Harsewinkel: Verf. 2000 – Das Zauberdorf: Gedichte. Gabriele Piotrowski. Aquarelle und Holzschnitte Johannes R. Vollrath. Mellrichstadt: Turmhut-Verl. 2001 [mit J. Vollrath] – Farbschimmer: Gedichte. Norderstedt: Books on Demand [2005].

Unselbständige Veröffentlichungen in: Gefühlslandschaften. Freiburg/Br. 1996 – Das kleine blaue Buch. Ebd. 1997 – 1. Lyrikwerkstatt in der Kunststation Oepfershausen. 1994 – Landschaften. Lyrikwerkstatt der Kunststation Oepfershausen. 1995 – Wilhelm Frosting: Nordische Impressionen. Dortmund 1987; ders.: Blumen im Licht. Ebd. 1993.

Nachschlagewerke: Kürschner: Dt. Lit.-Kalender 1998 – Dt. Bibliothek.