Orte
/ K / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Jürgen [Jörgen] Ebbinghaus

Geboren am 21. April 1896 in Fröndenberg-Bausenhagen als Sohn eines Pfarrers. Besuch des Archigymnasiums in Soest. Er wollte zunächst Pfarrer werden und studierte ein Jahr Theologie, wurde jedoch 1915 zum Kriegsdienst einberufen und war bis 1918 Soldat. 1919 -1920 Setzerlehre bei Crüwell in Dortmund. Ab 1921 für 40 Jahre Prokurist und Betriebsleiter der Eisenwarenfabrik Pollmann in Vollme. Seinen Ruhestand verlebte er in Kierspe-Dornensiepen. Er starb am 21. November 1984 in Kierspe-Vollme.

Ein Anekdoten-Erzähler in der Nachfolge Joseph Wincklers und Heinrich Luhmanns. Herz in Untergröße beinhaltet Jugenderinnerungen, ausgewachsen zu einer dörflichen Monographie mit Idyllen und Käuzen, geschrieben mit der ihm eigenen Mischung von Rührung und Ironie. (Dalhoff, 1985.) Nach Wanderungen zwischen Ruhr und Lippe entstand sein zweites Buch, Beiderseits des Hellwegs, das Jugenderinnerungen thematisiert. Mit 72 Jahren begann er mit der Übersetzung und Nachdichtung griechischer und römischer Literatur.

Schriftstellername: Jörgen Ebbinghaus.

Selbständige Veröffentlichungen: Die ersten Lieder. Vollme 1920 – Das Bausenhagener Christgeburtsspiel. Weihnachtsspiel. Vollme: Urd-Verlag 1929. 15S. 1929 – Sirach Dreielf. Roman. Ebd. 1932. 191S. – Das Pfarrhaus im Grunde. Kindheitsmosaiken. Ebd. [1934]. 188S. (StUB Köln, VK Komm. des LWL Münster) – Gedichte. Ebd. 1934. 79S. (StUB Köln, VK Komm. des LWL Münster) – Frühling. Drei Erzählungen. Chemnitz: Böhm 1936. 102S. [mit vom Verf. vertonten Liedern] – Beiderseits des Hellwegs. Gesehenes und Geschehenes. Soest: Mocker & Jahn 1980. 111S. (ULB Münster, StB Mönchengladbach, StAB Soest) – Herz in Untergröße und andere Erzählungen. Ebd. 1981. 207S. (ULB Münster, StB Solingen, StAB Soest, UB Siegen, Bibl. WHB Münster).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Westf. Heimatkalender 1956, Kreisausg. Steinfurt: Das Posthorn [Ged.] – ebd. 1957: Kinder, guckt ins Abenddunkel [Ged.] – ebd. 1960: Kronenglück [Ged.] – ebd. Kreisausg. Sauerland: Zum neuen Jahr [Ged.] – ebd. 1962: Sommerabend [Ged.] – ebd. 1965, Kreisausg. Steinfurt: Reidemeister – ebd. 1968: Unter einem eingeschüchterten Himmel – ebd. 1969: Sie wollten ihrem Jungen den Rhein zeigen – ebd. 1971: Die Türme sind's [Ged.] – ebd.: Der Möhneschnupfen – ebd. 1972: Der Freischütz in Dortmund – ebd. 1973: Thomas auf der Haar – ebd. 1974: Recht hiatte; Theater in Königsborn; Der Großvater – ebd. 1975: Der Held – Westfalenspiegel, Dortmund, März 1971: Erzählungen – ebd. Dez. 1975: Siupmarie – R. Althaus (Hg.): Plattdütsch in Westfaolen. Münster 1985 [Texte].

Unselbständige Veröffentlichung über Ebbinghaus: A. Dalhoff: Jörgen Ebbinghaus. 21.4.1896-21.11.1984, in: Der Märker, Lüdenscheid, 34, 1985, S. 78f. [Bildn.].

Bildnisse: Fotogr. (WLA Hagen) – s. die Angaben in der o.g. Literatur.

Sammlungen: WLA Hagen: Materialslg.

Nachschlagewerke: Kürschner: Lit.-Kalender 52, 1952 – Degener, 12. Ausg. 1955 – Kosch, 3. Aufl., Bd. 3, 1971 – Plattdütsch in Westfoalen 1985, S. 246f. – Schulz-Fielbrandt 1987 – Sowinski 1997 – CKG-Dokumentation 2003 – Dt. Biogr. Archiv, N.F., Fiche 303, Sp. 36f.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.