Orte
/ I / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Moritz Thieme

Geboren am 8. Mai 1799 in Löbau. Nach dem Jurastudium in Berlin und Leipzig lebte er in Wiederau und Dessau. Seit 1824 Kandidat der Rechte in Ilmenau. War 1829 Herausgeber des Barmener Wochenblatts. Lebte als Buchhändler in Iserlohn, wo er am 20. Juli 1849 verstarb.

Selbständige Veröffentlichungen: Dramatische Spiele für die Jugend bei festlichen Gelegenheiten. Ein Weihnachtsgeschenk. Berlin 1819 [1818] [Inhalt: 1. Die Heimkehr; 2. Das Räthsel oder der kleine Clavierspieler; 3. Die Schreibstunde; 4. Das Angebinde oder Emmas Geburtstag; 5. Das frohe Fest; 6. Querstriche; 7. Der Namenstag; 8. Die Weinlese]; Bd. 2. Berlin 1822 – Mährchen und Sagen für die Jugend. Berlin 1821 [6 Kupfer] [Rez.: Beck: Allg. Repertorium 1820, 4, S. 238] – Geistergeschichte, oder keine, wie man will. Leipzig 1821 [8 Abb.] – Die Bilderlaube. Ein neues Bilderbuch für Knaben und Mädchen. Leipzig 1821 [25 Kupfer] – Wanderungen dreyer Musensöhne an den Rhein hinaus: In Briefen für ihre Freunde. Halberstadt 1821 [1 Kupfer] – Vorboten des Frühlings, zu einem bescheidenen Kranze für seine Freunde gewunden. Romantische Erzählungen und Gedichte. Leipzig 1822 – Almanach dramatischer Spiele für die Jugend. Berlin: Petri 1822 [Inhalt: 1. Prolog; 2. Die Geschwister; 3. Gespräche am Geburtstage eines Vaters zwischen seinen beiden Töchtern; 4. Die Waise; 5. Der Mutter Geburtstag; 6. Die Genesung; 7. Der brave Deserteur, oder: Belohnte Kindesliebe; 8. Epilog] [Rez.: Leipziger Literatur-Ztg. 1823, S. 399] – Der Kampf des Alten mit dem Neuen [Roman; 1 Kupfer]. Eisenberg 1822; 2. Aufl. 1834 – Der kleine Freyschütz [Singspiel in 3 Aufz.]. Nach Friedrich Kind's Freischütz für die Jugend bearb. Leipzig: Leicht 1823. XIV, 80 S. (Lipp. LB Detmold) – Frauenmuth, oder das fürstliche Schauspiel [hist. Schauspiel in 1 Akt]. Ilmenau 1824 – Der kleine Cornelius Nepos, oder kurze Lebensbeschreibungen der berühmtesten Teutschen neuester Zeit; der teutschen Jugend zur Belehrung, Unterhaltung und Belebung des historischen Unterrichts gewidmet. Bd. 1. Ilmenau 1824 – Kinder des Frühlings. Ein Kranz für Freunde und Gönner. Berlin 1826 – Kleiner deutscher Ehrentempel, oder das Leben berühmter Deutscher unserer Zeit. Vom Verfasser des kleinen Cornelius Nepos. Heidelberg 1828 – Hedwigs liebste Puppe. Ein Lese- und Bilderbuch für kleine artige Mädchen. Berlin 1829 – Edmund und Tony, die treuen Spielgefährten. Berlin 1830 – Jugendklänge. Wohlfeile Ausgabe. Elberfeld: Becker 1830. XXII, 267 S. (ULB Düsseldorf, StB Wuppertal-Elberfeld) – Das römische Zigeunermädchen. Schauspiel in einem Akt, nach der Erzählung gleichen Namens von Richard Roos [K.A. Engelhardt]. o.O.u.J. – Der poetische Nothelfer und theilnehmende Sänger, an Geburtstagen, grösstentheils aus Deutschlands vorzüglichen Dichtern gewählt und zusammengestellt. Ilmenau: Voigt 1824. XXII, 336 S. [Rez.: Jenaische Allg. Literatur-Ztg. 1827, Nr. 107, Sp. 375].

Unselbständige Veröffentlichungen in: Funcke: Rhein. Unterhaltungsbl. 1822-1825 – Beck: Allg. Repertorium 4, 1822, S. 143: Moralische Schilderungen für die Jugend – Hermann 1823-1825 – Morgenbl. 1825, Nr. 164: Deutsches Bergmannslied in Mexiko zu singen [Glückauf! Wir fahren zur Grube mit schimmerndem Licht] – Hohenhausen: Maiblumen 1830, S. 267-288: Der Wassermann und seine Hunde. Dramatische Scene.

Übersetzungen: Des Generals Mina Leben und Feldzüge im Gebiete der Waffen und der Liebe. Aus dem Tagebuche eines übergangenen Miquelet entlehnt [aus dem Frz.]. Ilmenau 1824.

Erwähnungen in: Schücking 1928, S. 40.

Nachschlagewerke: Hamberger/Meusel, 5. Aufl., Bd. 21, 1827 – Neuer Nekrolog, Bd. 27, 1851 – Roeber 1886 – Goedeke, 2. Aufl., Bd. 6, 1898; Bd. 11/I, 1957 – Dt. Biogr. Archiv, Fiche 1266, Sp. 300f.