Orte
/ H / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Hermann-Josef Berges

Geboren am 8. Mai 1903 in Hergenroth, Kreis Eupen. Schulbesuch in Werl. 1923 Lehrerdiplom. Studium der Publizistik in Münster und Berlin. Ab 1924/25 Redakteur des Westfälischen Kuriers in Hamm. Chefredakteur des Liborius-Blattes. Von 1929 bis 1933 Buchverleger. Seine Westfälische Verlagsanstalt wurde 1936 von den Nationalsozialisten verboten. Nach 1945 lebte er in Paderborn und von 1948 an wieder als Zeitungsredakteur und Buchautor in Hamm. Er starb dort am 31. März 1988.

Selbständige Veröffentlichungen: Der silberne Leuchter. Rhapsodien. 1919/23 – Im Morgenlicht. Gedichte. 1922 – Atem der Erde. Gedichte. 1923 – Die bittersüße Not. Roman. 1925 – Wittekind. Erzählungen. 1925/27 – Das Hasenbrot. Geschichtenbuch einer Jugend. 1926 – Die grüne Hose. Heitere Geschichten. Hamm: Verlag Liborius-Blatt 1971 – In jeder Kiepe steckt ein Kauz. Heitere Geschichten. Ebd. 1972, 1973 – Unterm silbernen Baum. Erzählungen. Ebd. 1973 – Der Kartoffelkönig. Heitere Geschichten. Ebd. 1975 – Der Mann mit dem eisernen Halsband. Erzählungen. Ebd. 1975 – Hamm, so wie es war. Düsseldorf: Droste 1975 – Türme und Tore im alten Soest. Hamm: Verlag Liborius-Blatt 1976.

Herausgabe: Peter Hille: Leuchtende Tropfen. Die schönsten Gedichte von Peter Hille. Stuttgart: dva 1924 – Auf Goldgrund geschrieben. Versgebete der Dichter. Hamm: Verlag Liborius-Blatt 1974.

Tonträger: Unterm silbernen Baum. Acht ernste und heitere Geschichten. Ausw. aus dem gleichnamigen Buch. Murrhardt: Schumm [1980].

Erwähnungen in: G. Beaugrand: Werk und Wirkung. Das Liborius-Blatt und sein Verlag. Hamm 1973.

Nachschlagewerke: Hammer Autoren 1973.