Orte
/ H / /

Autorinnen und Autoren
Geburtsorte und Lebensstationen
Zeitabschnitte
Preise und Auszeichnungen
Dichtergalerie
Abkürzungen Standorte
Abkürzungen Kurztitel
Archive und Sammlungen

 

zur Startseite

Hilfe aufrufen

zurück zur Übersicht

Otto vom Orde

Geboren am 11. November 1928 in Hagen-Haspe. Besuch der Volksschule. Anschließend Tätigkeit als Hüttenwerker, Schneider, Betriebsgärtner beim Grünflächenamt der Stadt Hagen. Pensioniert.

Pseudonym: Otto Wilhelm.

Selbständige Veröffentlichungen: Über Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe als lipophile Lösungsmittel. Diss. 1957. Münster: Universitäts- und Landesbibliothek 1997 (ULB Münster) – Ruhrtangente. Opladen: Argus Verlag 1972 (vergriffen) – Spiegelbild. Gummersbach: Gronenberg Verlag 1978 (vergriffen).

Unselbständige Veröffentlichungen in: Heimatbuch Hagen und Mark 24 (1983), S. 198-206: Naturverbunden heißt bescheiden leben  eine Erinnerung an den Hasper Maler Paul Schmidt – Sauerländischer Gebirgsbote/SZ 1984-1989: Plattdütsch küren und Vokabeln lernen [Fortsetzungsreihe: Vokabeln, Dichtungen, Sprichwörter] – Heimatbuch Hagen und Mark 30 (1989), S. 224-227: Vergebliches Plädoyer? Gedanken über die westfälische Mundart – Beiträge in Heimatkalendern und der „Sauerland-Zeitung“ des SGV.

Texte in Anthologien: Plattdütsch in Westfoalen 1985 [Gedichte: Gebuorgenheit, Sünte Klöäsken, Sau was dat frögger, Dai Bremmerte] – Tungenslag-Ringbuch II, 1989 – Tungenslag. Mundartlesebuch I, 1991.

Herausgabe: Plattdütsch in Westfoalen. ’ne Sammlunge van liäwende plattdütsche Dichters. Rutgafft van Richard Althaus unner Metarbäit van Otto vom Orde. Münster 1985.

Unselbständige Veröffentlichungen über vom Orde: Einmal Plattdeutsch durch Westfalen [Rez. zu Plattdütsch in Westfoalen], in: Sauerländischer Gebirgsbote/Sauerland-Ztg. Okt./Nov. 1985, S. 30.

Nachschlagewerke: Plattdütsch in Westfoalen 1985 [Kurzbiogr.] – Schulz-Fielbrandt 1987 – Sowinski 1997 – CKG-Dokumentation 2003.

Aktualisiert nach Peter Bürger: Im reypen Koren. Ein Nachschlagewerk zu Mundartautoren, Sprachzeugnissen und plattdeutschen Unternehmungen im Sauerland und in angrenzenden Gebieten. Eslohe: Maschinen- und Heimatmuseum 2010.